8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Baby statt Basketball - Schröder raus aus NBA-Blase

NBA-Star Dennis Schröder wird zum zweiten Mal Vater. Foto: Michael Dwyer/AP/dpa

NBA-Star Dennis Schröder wird zum zweiten Mal Vater. Foto: Michael Dwyer/AP/dpa

Orlando (dpa) - Ein Baby ist wichtiger als Basketball: NBA-Profi Dennis Schröder ist erst einmal raus aus dem Trubel der wieder gestarteten nordamerikanischen Basketball Liga.

«Die Familie wird immer an erster Stelle stehen! Du hast das so toll gemacht», schrieb Schröder auf Instagram. Damit dankte der 26 Jahre alte Deutsche seiner Frau Ellen. Für sie hatte Schröder die sogenannte NBA-Blase in Orlando verlassen, um sie bei der Geburt ihres zweiten Kindes zu unterstützen. «Danke für die stärkste, liebevollste und hingebungsvollste Unterstützung die ich mir hätte wünschen können», schrieb sie auf ihrem Instagram-Profil.

Am Montag hatte Schröder bekannt gegeben, dass er die Blase im Walt Disney World Ressort in Orlando verlassen werde. «Ich werde meine Frau nicht allein lassen während sie ihr zweites Baby bekommt», hatte der Braunschweiger gesagt.

Prompt kassierte OKC Thunder ohne Point Guard Schröder eine 113:121-Niederlage im Spiel gegen die Denver Nuggets. Ohne den Deutschen fehlte der Mannschaft ein wichtiger Spieler auf der zentralen Position. Schröder gehörte mit 19 Punkten und 4,1 Assists in der Phase vor der Corona-Pause zu den Leistungsträgern.

Im März war die NBA-Saison wegen der Corona-Pandemie unterbrochen worden. Seit Anfang Juli bereiteten sich die 22 Teams aus der Eastern und Western Conference auf die Wiederaufnahme des Wettbewerbs vor. Dazu hatte sich die Liga ein spezielles Konzept ausgedacht. Die Mannschaften kamen isoliert von der Außenwelt im Walt Disney World Ressort in Orlando unter, wo sie seit Ende Juli die restliche Saison zu Ende spielen - ohne Zuschauer.

Laut einem Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll der NBA, auf das sich mehrere US-Medien beriefen, können Spieler die Blase verlassen, etwa für die Geburt eines Kindes. So wird es aller Voraussicht nach auch dem Spieler auf der Forward-Position, Gordon Hayward, von den Boston Celtics im September gehen, wenn er Vater wird.

Nach ihrer Rückkehr müssen doe Profis allerdings vier Tage in Quarantäne. Schröder wird deshalb zumindest ein weiteres Spiel seines Teams verpassen.

Grund zur Freude hatte dafür sein Trainer Billy Donovan. Der NBA-Trainerverband, National Basketball Coaches Association, wählte ihn und Coach Mike Budenholzer von den Milwaukee Bucks mit der gleichen Anzahl an Stimmen zu den Trainern des Jahres. Als nächstes spielt Donovans Mannschaft am Donnerstag (12.30 Uhr Ortszeit/DAZN) gegen die Los Angeles Lakers.

© dpa-infocom, dpa:200803-99-29856/4

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein