4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Das bringt der Wintersport am Samstag

Skispringer Karl Geiger beim Training auf der Schanze in Wisla in Aktion. Foto: Grzegorz Momot/PAP/dpa

Skispringer Karl Geiger beim Training auf der Schanze in Wisla in Aktion. Foto: Grzegorz Momot/PAP/dpa

Wisla (dpa) - Im Skisprung-Weltcup geht es wieder los, bei den Alpinen steht ein Slalom auf dem Programm und auch im Eiskanal wird wieder gefahren.

SKISPRINGEN

Weltcup in Wisla, Polen

Team, Männer

1. Durchgang: 16.00 Uhr (ARD und Eurosport)

2. Durchgang: 17.00 Uhr (ARD und Eurosport)

Die achtmonatige Skisprung-Pause ist beendet, ab diesem Samstag geht es wieder los. Zum Auftakt wartet in Wisla ein Teamwettbewerb. Severin Freund und Andreas Wellinger sind nach schweren Verletzungen wieder Teil des Aufgebots, für deutsche Sieghoffnungen ist aber das bekannte «Doppelzimmer» um Weltmeister Markus Eisenbichler und den letztjährigen Gesamtzweiten Karl Geiger verantwortlich. Am Sonntag wird beim Einzel der erste Gelb-Träger dieses Winters gesucht.

SKI ALPIN

Weltcup in Levi, Finnland

Slalom, Damen

1. Durchgang: 10.15 Uhr/MEZ (Eurosport und ARD-Livestream) 2. Durchgang: 13.15 Uhr/MEZ (Eurosport und ARD)

Nach dem Auftakt in Sölden Mitte Oktober setzen die Skirennfahrerinnen ihre Saison in Skandinavien fort. Im finnischen Levi steht das erste von zwei Slalomrennen an. Gleich sieben deutsche Starterinnen sind dabei: Lena Dürr, Andrea Filser, Jessica Hilzinger, Luisa Mangold, Martina Ostler, Marlene Schmotz und Marina Wallner. Im Fokus steht jedoch die amerikanische Ausnahme-Athletin Mikaela Shiffrin, die nach 300 Tagen ihr Comeback feiert. Anders als bei vielen anderen Weltcup-Stationen in diesem Winter ist zumindest eine begrenzte Anzahl an Zuschauern zugelassen.

BOB

Weltcup in Sigulda, Lettland

1. Lauf, Frauen-Zweierbob: 08.00 Uhr (ARD-Livestream) 2. Lauf, Frauen-Zweierbob: 09.30 Uhr (ARD-Livestream) 1. Lauf, Männer-Zweierbob: 12.45 Uhr (ARD-Livestream) 2. Lauf, Männer-Zweierbob: 14.15 Uhr (ARD-Livestream)

Die deutschen Bobteams um Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich starten im lettischen Sigulda in die Weltcup-Saison. Bis zum Heim-Weltcup im Januar in Winterberg sind derzeit nur Rennen im kleinen Schlitten geplant. Zweierbob-Rekordweltmeister Friedrich gehört zu den Favoriten, der WM-Zweite Johannes Lochner feiert sein Bahn-Debüt in Sigulda. Bei den Frauen wird Olympiasiegerin Mariama Jamanka von den Youngstern Kim Kalicki und Laura Nolte gejagt.

RODELN

Deutsche Meisterschaft am Königssee

Beim ersten offiziellen Renntermin der Saison können sich die deutschen Rodler auch gleich auf die WM einstimmen. Die Eisarena am Königssee ist am Samstag Austragungsort der nationalen Titelkämpfe und Ende Januar auch WM-Bahn. Trainer Norbert Loch wird nach der deutschen Meisterschaft sein Team für die am 28. November beginnende Weltcup-Saison benennen. Mit Natalie Geisenberger und Dajana Eitberger sind zwei Rodlerinnen nach ihrer Babypause wieder am Start.

© dpa-infocom, dpa:201120-99-407961/3

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein