Saarland: Quierschied; L 262 aus Maybach in Richtung Bildstock, Höhe der AS Friedrichsthal-Bildstock, Maybacher Weg, Gefahr durch defekten LKW (Schwertransport), rechte Fahrbahn blockiert, Verkehrsbehinderungen, Verkehrsführung geändert (04:55)

Priorität: Dringend

21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Titelfavorit Golden State patzt gegen New Orleans

Anthony Davis (M) von den New Orleans Pelicans blockt Stephen Curry (l) von den Golden State Warriors. Foto: Gerald Herbert/AP

Anthony Davis (M) von den New Orleans Pelicans blockt Stephen Curry (l) von den Golden State Warriors. Foto: Gerald Herbert/AP

New Orleans (dpa) - Die New Orleans Pelicans haben in der zweiten Runde der NBA-Playoffs die favorisierten Basketball-Stars der Golden State Warriors entzaubert.

Mit einem überragenden Anthony Davis bezwang die Mannschaft aus dem US-Bundesstaat Louisiana das Team um Stephen Curry und Kevin Durant mit 119:100 und konnte in der «Best-of-Seven»-Serie auf 1:2 verkürzen. Die vierte Begegnung findet wieder in New Orleans statt.

Die Warriors fanden vor allem gegen Pelicans-Star Davis keine Mittel. Der Center erzielte 33 Punkte und holte 18 Rebounds. Auch Routinier Rajon Rondo war mit 21 Assists und zehn Rebounds ein wichtiger Faktor im Spiel der Pelicans. «Ein großartiger Sieg für uns», schwärmte Davis. «Wir sind bereit für das nächste Match.» Klay Thompson (26 Punkte) traf für Golden State am besten. Durant (21) und Curry (19) erwischten keinen guten Tag.

Die Houston Rockets haben sich für die überraschende Heimpleite gegen die Utah Jazz aus Spiel zwei rehabilitiert. Der Meisterschaftsanwärter um Star James Harden gewann das Auswärtsspiel in Salt Lake City problemlos 113:92 und führt nun in der Serie mit 2:1. Neben Harden (25) war auch Eric Gordon mit 25 Zählern kaum zu stoppen. Den Jazz um Top-Rookie Donovan Mitchell (10) gelang diesmal wenig. Am Sonntag gastieren die Rockets erneut in Utah.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein