B41, A623 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein zwischen Ausfahrt Saarbrücken-Johannisbrücke und Saarbrücken-Ludwigsberg Gefahr durch ein totes Tier auf der Fahrbahn (06:50)

B41

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCB will Hudson-Odoi «unbedingt» - Keine Abgänge geplant

Der FC Bayern München möchte Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea verpflichten. Foto: Alastair Grant/AP

Der FC Bayern München möchte Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea verpflichten. Foto: Alastair Grant/AP

Doha (dpa) - Der FC Bayern München setzt alles an eine Verpflichtung des englischen U19-Nationalspielers Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea.

«Ein sehr interessanter Spieler, den wir unbedingt verpflichten wollen», sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic im Trainingslager des deutschen Fußball-Meisters in Doha. «Ich sehe ihn als richtig guten Spieler, der uns sicher gut zu Gesicht stehen würde.» Fix ist der Zugang von Weltmeister Benjamin Pavard im Sommer vom VfB Stuttgart. Er unterschrieb in München einen Fünfjahresvertrag.

Nach dpa-Informationen soll ein Angebot in Höhe von 30 Millionen Euro für den 18 Jahre alten Hudson-Odoi abgegeben worden sein. «Er hat die Qualitäten, die auf unser Spiel passen. Er ist dribbelstark, schnell und hat einen guten Zug zum Tor.» Der Offensivspieler kam bislang nur elfmal in Chelseas erster Mannschaft zum Einsatz. Sein Vertrag bei den Blues läuft noch 18 Monate.

Abgänge planen die Münchner im Winter laut Salihamidzic nicht. «Wir denken überhaupt nicht daran im Moment», sagte der Sportdirektor. Zurückhaltend äußerte er sich in der Personalie Lucas Hernández. «Das ist auch ein interessanter Spieler, der bei Atlético Madrid spielt», sagte der 42-Jährige über den Abwehrmann. Man lasse sich alle Optionen offen und schaue, was auf dem Transfermarkt möglich sei.

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Kader FC Bayern

Fakten zu Niko Kovac

Winterfahrplan FC Bayern

Spielplan FC Bayern

UEFA-Pressemappe zum CL-Spiel Liverpool - FC Bayern

Champions-League-Achtelfinale

Kovac-Interview auf Bayern-Homepage

News FC Bayern

Aspire Academy

Ribéry bei Twitter

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein