A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken in Höhe Saarbrücken-Luisenbrücke gefährliche Situation in der Ausfahrt, fahren Sie bitte besonders vorsichtig, bis 18.06.2018 ca. 06:45 Uhr (03:38)

A620

Priorität: Normal

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Podolski hofft auf Iniesta bei Kobe: «Wäre total geil»

Andres Iniesta (oben) wird während seines Abschieds von seinem Mitspielern bejubelt. Zieht es ihn künftig nach Japan? Foto: A. Garcia/gtres

Andres Iniesta (oben) wird während seines Abschieds von seinem Mitspielern bejubelt. Zieht es ihn künftig nach Japan? Foto: A. Garcia/gtres

Köln (dpa) - Fußball-Weltmeister Lukas Podolski hofft bei seinem japanischen Club Vissel Kobe auf baldige Unterstützung durch den spanischen Superstar Andrés Iniesta.

«Wenn er kommen würde, wäre das total geil. Gegen Spieler wie ihn zu spielen, ist schon ein riesiger Anreiz. Ihn als Teamkollege zu haben, wäre aber auch noch einmal ein großes Highlight für mich», sagte Podolski dem Kölner «Express». Der 34 Jahre alte Iniesta hatte am Sonntag letztmals für den spanischen Meister FC Barcelona gespielt. Seinen neuen Arbeitgeber will Iniesta erst in den kommenden Wochen bekanntgeben.

Vieles deutet jedoch auf Kobe hin, für das Podolski seit vergangenem Jahr aktiv ist. «Iniesta ist ein geiler Spieler. Den wünscht man sich in jeder Mannschaft. Er kann mit dem Finger auf die Landkarte tippen und überall auf der Welt wäre er willkommen», sagte Podolski über den Edeltechniker: «Wir haben oft gegeneinander gespielt und kennen uns.»

Iniesta war am Sonntag beim 1:0 des FC Barcelona gegen Real Sociedad bei den Katalanen emotional verabschiedet worden. In 22 Jahren mit dem Club, davon 16 als Profi, gewann die Legende 32 Titel, darunter vier Mal die Champions League. Mit der spanischen Nationalmannschaft holte Iniesta auch dank seines entscheidenden Tores den Titel bei der WM 2010 sowie bei den Europameisterschaften 2008 und 2012. In der 82. Minute wurde der Mann des Abends unter tosendem Applaus ausgewechselt. Nach dem Schlusspfiff feierten ihn auch seine Mitspieler euphorisch und warfen Iniesta jubelnd in die Luft.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein