B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein zwischen Überleitung Neunkirchen und Ottweiler Gefahr besteht nicht mehr (02:03)

Priorität: Normal

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Auslandsfußball

Wer beendet die Monokultur im Fußball?

Di., 10. Januar 2017, 12:35 Uhr

Kann Real-Profi Toni Kross Cristiano Ronaldo und Lionel Messi beerben? Foto: Francisco Seco

In die beste Elf der Welt schafften es Manuel Neuer und Toni Kroos bei der FIFA-Wahl. Die Trophäe als bester Fußball-Profi ging aber wieder an Cristiano Ronaldo. Wer die Dauer-Herrschaft von Messi und Ronaldo beenden kann, ist eine spannende wie ungeklärte Frage.

Die kuriosesten Stimmvergaben bei der Weltfußballer-Wahl

Di., 10. Januar 2017, 12:25 Uhr

Rumäniens Nationaltrainer Christoph Daum wählte nur deutsche Profis. Foto: Mircea Rosca

Bei der Wahl zum Weltfußballer veröffentlicht der Weltverband FIFA, für wen die Stimmberechtigten votiert haben. Ein Überblick der kuriosesten Wahlverhalten der Kapitäne und Trainer der Nationalmannschaften:

Internationale Pressestimmen zur Weltfußballer-Wahl

Di., 10. Januar 2017, 12:05 Uhr

Cristiano Ronaldo wurde von der Presse gefeiert. Foto: Patrick Seeger

Die internationalen Pressestimmen zur Weltfußballer-Wahl.

Norwegens Talent Ødegaard wechselt zum SC Heerenveen

Di., 10. Januar 2017, 09:30 Uhr

Das norwegische Talent Martin Ødegaard wechselt in die Niederlande. Foto: Terje Pedersen

Der norwegische Fußball-Nationalspieler Martin Ødegaard wechselt nach enttäuschenden Jahren bei Real Madrid auf Leihbasis zum niederländischen Erstligisten SC Heerenveen. Der 18-Jährige werde zunächst ausgeliehen, teilte der Club mit.

Kroos als Zehnter bester Deutscher bei Weltfußballerkür

Di., 10. Januar 2017, 07:40 Uhr

Toni Kroos erscheint mit Partnerin Jessica Farber zur Gala. Foto: Walter Bieri

Als einziger deutscher Profi hat es Toni Kroos bei der Wahl des FIFA-Weltfußballer unter die Top Ten geschafft. Der Mittelfeldspieler kam beim Sieg seines Real-Madrid-Teamkollegen Cristiano Ronaldo mit 1,25 Prozent der Stimmen auf Platz zehn.

Messi-Statue wird Opfer von Vandalismus

Mo., 09. Januar 2017, 22:05 Uhr

Die Messi-Statue von Lionel Messi in Buenos Aires wurde durch Vandalismus zerstört. Foto: Hans-Thomas Frisch

Eine Statue des argentinischen Fußballstars Lionel Messi in Buenos Aires ist Opfer von Vandalismus geworden. Dem Stürmerstar des FC Barcelona blieben nur noch dessen Beine und ein Ball.

Cristiano Ronaldos extremes Jahr

Mo., 09. Januar 2017, 20:20 Uhr

FIFA-Präsident Gianni Infantino (r) übergibt Cristiano Ronaldo die Trophäe. Foto: Patrick Seeger

Im erfolgreichsten Jahr seiner Karriere wurde die Fußball-Maschine Cristiano Ronaldo ein Stück weit Mensch. Unvergessen der tränenreiche Auftritt beim EM-Triumph in Paris, als er verletzt von der Seitenlinie seine portugiesischen Teamkollegen zum Finalcoup über Frankreich peitschte.

Carli Lloyd erneut zur Weltfußballerin gekürt

Mo., 09. Januar 2017, 20:05 Uhr

Die US-amerikanische Fußballspielerin Carli Lloyd erhält ihre Trophäe als FIFA-Weltfussballerin. Foto: Patrick Seeger

Ex-Nationalspielerin Melanie Behringer hat den Titel als FIFA-Weltfußballerin 2016 verpasst. Die Olympiasiegerin von Rio de Janeiro musste sich in der Endausscheidung in Zürich der Amerikanerin Carli Lloyd geschlagen geben.

Claudio Ranieri zum Welttrainer des Jahres gekürt

Mo., 09. Januar 2017, 19:50 Uhr

Der Italiener Trainer Claudio Ranieri erhält seine Trophäe als FIFA-Welttrainer. Foto: Patrick Seeger

Leicester-Coach Claudio Ranieri ist von der FIFA zum besten Trainer des Jahres 2016 gekürt worden. Der Italiener hatte in der vergangenen Saison mit dem Abstiegskandidaten Leicester City sensationell den Meistertitel in der englischen Premier League gewonnen.

Weltfußballer-Kür mit neuem Namen - Ronaldo vor Titel

Mo., 09. Januar 2017, 14:00 Uhr

Cristiano Ronaldo und seine vier «Ballon d'Or». Foto: Francisco Seco

Einen goldenen Ball gibt es in Zürich nicht mehr. Dennoch ist die Auszeichnung für den Weltfußballer durch die FIFA die wichtigste persönliche Ehrung. Für 2016 stehen neben Antoine Griezmann die Seriensieger Lionel Messi und Cristiano Ronaldo zur Wahl.

Titelverteidigung rückt für Barça in weite Ferne

Mo., 09. Januar 2017, 13:40 Uhr

Das sind Lionel Messi und der große FC Barcelona nicht gewohnt: nach der Niederlage im Pokal nun noch ein mageres Unentschieden gegen Villarreal (Spanien). Foto: Alberto Saiz

Gerard Piqué schimpft, die Medien toben und Trainer Luis Enrique versucht die Gemüter zu beruhigen und Optimismus zu verbreiten. Beim FC Barcelona läuft nach dem Jahreswechsel fast alles schief.

Dopingvorwürfe haltlos: Ibrahimovic gewinnt Prozess

Mo., 09. Januar 2017, 13:25 Uhr

Dopingvorwurf unhaltbar: Zlatan Ibrahimovic hat in Schweden einen Prozess gegen einen Leichtathlettrainer gewonnen. Foto: Alastair Grant

Schwedens Fußballstar Zlatan Ibrahimovic hat sich erfolgreich vor Gericht gegen Dopingvorwürfe gewehrt. Ein Gericht in Schweden verurteilte den früheren Trainer des schwedischen Leichtathletikteams, Ulf Karlsson, wegen Verleumdung zu 60 Tagessätzen à 400 Kronen (insg. rund 2500 Euro).

Brasiliens Oldie Zé Roberto: «Das ist mein letztes Jahr»

Mo., 09. Januar 2017, 11:05 Uhr

Zé Roberto wird im Juli 43, spielen will er noch bis Ende des Jahres. Foto: Georg Ismar

Brasiliens Fußball-Oldie Zé Roberto will nach seiner 23. Saison als Profi aufhören. «Das ist mein letztes Jahr. Ich möchte dann Zeit für die Familie haben», sagte der 42-Jährige in einem «Kicker»-Interview.

Juve und Khedira starten mit Sieg

So., 08. Januar 2017, 22:55 Uhr

Juventus Turin besiegte den FC Bologna mit 3:0. Foto: Alessandro Di Marco

Tabellenführer Juventus Turin zeigt auch im neuen Jahr keine Schwäche. Sami Khedira und Co. starten mit einem souveränen Sieg in die zweite Saisonhälfte. Auch Verfolger AS Rom gewinnt. Zwei ehemalige Bundesliga-Profis lassen Lazio und Inter jubeln.

Barça patzt zum Jahresstart auch in der Liga

So., 08. Januar 2017, 22:50 Uhr

Barcelonas Star Lionel Messi (l) im Zweikampf mit Bruno Soriano vom FC Villarreal. Foto: Alberto Saiz

Der FC Barcelona hat auch den Jahresstart in der spanischen Primera División verpatzt und verliert Tabellenführer Real Madrid weiter aus den Augen.

Zweiter Kreuzbandriss bei Italiens Nationaltorhüter Perin

So., 08. Januar 2017, 22:20 Uhr

Genuas Keeper Mattia Perin hat sich erneut das Kreuzband gerissen. Foto: Paolo Magni

Der italienische Fußball-Nationalkeeper Mattia Perin hat sich den zweiten Kreuzbandriss innerhalb eines Jahres zugezogen und fällt erneut mehrere Monate aus.