A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis in Höhe Völklingen Unfallaufnahme, Gefahr (00:19)

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Auslandsfußball

Claudio Ranieri zum Welttrainer des Jahres gekürt

Mo., 09. Januar 2017, 19:50 Uhr

Der Italiener Trainer Claudio Ranieri erhält seine Trophäe als FIFA-Welttrainer. Foto: Patrick Seeger

Leicester-Coach Claudio Ranieri ist von der FIFA zum besten Trainer des Jahres 2016 gekürt worden. Der Italiener hatte in der vergangenen Saison mit dem Abstiegskandidaten Leicester City sensationell den Meistertitel in der englischen Premier League gewonnen.

Weltfußballer-Kür mit neuem Namen - Ronaldo vor Titel

Mo., 09. Januar 2017, 14:00 Uhr

Cristiano Ronaldo und seine vier «Ballon d'Or». Foto: Francisco Seco

Einen goldenen Ball gibt es in Zürich nicht mehr. Dennoch ist die Auszeichnung für den Weltfußballer durch die FIFA die wichtigste persönliche Ehrung. Für 2016 stehen neben Antoine Griezmann die Seriensieger Lionel Messi und Cristiano Ronaldo zur Wahl.

Titelverteidigung rückt für Barça in weite Ferne

Mo., 09. Januar 2017, 13:40 Uhr

Das sind Lionel Messi und der große FC Barcelona nicht gewohnt: nach der Niederlage im Pokal nun noch ein mageres Unentschieden gegen Villarreal (Spanien). Foto: Alberto Saiz

Gerard Piqué schimpft, die Medien toben und Trainer Luis Enrique versucht die Gemüter zu beruhigen und Optimismus zu verbreiten. Beim FC Barcelona läuft nach dem Jahreswechsel fast alles schief.

Dopingvorwürfe haltlos: Ibrahimovic gewinnt Prozess

Mo., 09. Januar 2017, 13:25 Uhr

Dopingvorwurf unhaltbar: Zlatan Ibrahimovic hat in Schweden einen Prozess gegen einen Leichtathlettrainer gewonnen. Foto: Alastair Grant

Schwedens Fußballstar Zlatan Ibrahimovic hat sich erfolgreich vor Gericht gegen Dopingvorwürfe gewehrt. Ein Gericht in Schweden verurteilte den früheren Trainer des schwedischen Leichtathletikteams, Ulf Karlsson, wegen Verleumdung zu 60 Tagessätzen à 400 Kronen (insg. rund 2500 Euro).

Brasiliens Oldie Zé Roberto: «Das ist mein letztes Jahr»

Mo., 09. Januar 2017, 11:05 Uhr

Zé Roberto wird im Juli 43, spielen will er noch bis Ende des Jahres. Foto: Georg Ismar

Brasiliens Fußball-Oldie Zé Roberto will nach seiner 23. Saison als Profi aufhören. «Das ist mein letztes Jahr. Ich möchte dann Zeit für die Familie haben», sagte der 42-Jährige in einem «Kicker»-Interview.

Juve und Khedira starten mit Sieg

So., 08. Januar 2017, 22:55 Uhr

Juventus Turin besiegte den FC Bologna mit 3:0. Foto: Alessandro Di Marco

Tabellenführer Juventus Turin zeigt auch im neuen Jahr keine Schwäche. Sami Khedira und Co. starten mit einem souveränen Sieg in die zweite Saisonhälfte. Auch Verfolger AS Rom gewinnt. Zwei ehemalige Bundesliga-Profis lassen Lazio und Inter jubeln.

Barça patzt zum Jahresstart auch in der Liga

So., 08. Januar 2017, 22:50 Uhr

Barcelonas Star Lionel Messi (l) im Zweikampf mit Bruno Soriano vom FC Villarreal. Foto: Alberto Saiz

Der FC Barcelona hat auch den Jahresstart in der spanischen Primera División verpatzt und verliert Tabellenführer Real Madrid weiter aus den Augen.

Zweiter Kreuzbandriss bei Italiens Nationaltorhüter Perin

So., 08. Januar 2017, 22:20 Uhr

Genuas Keeper Mattia Perin hat sich erneut das Kreuzband gerissen. Foto: Paolo Magni

Der italienische Fußball-Nationalkeeper Mattia Perin hat sich den zweiten Kreuzbandriss innerhalb eines Jahres zugezogen und fällt erneut mehrere Monate aus.

Özils Verbleib bei Arsenal hängt auch von Wengers Zukunft ab

So., 08. Januar 2017, 20:15 Uhr

Trainer Arsène Wenger hat Mesut Özil zum FC Arsenal geholt. Foto: Andy Rain

Der deutsche Fußball-Weltmeister Mesut Özil macht seine Vertragsverlängerung beim FC Arsenal auch von der Zukunft von Trainer Arsène Wenger abhängig.

FC Chelsea ohne Mühe - 4:1 gegen Drittligist

So., 08. Januar 2017, 18:10 Uhr

Michy Batshuayi (l) erzielte das zweite Tor für den FC Chelsea. Foto: Adam Davy

Mit einer B-Elf hat der FC Chelsea problemlos die vierte Runde des FA Cups erreicht.

Liverpool blamiert sich im Pokal - 0:0 gegen Viertligisten

So., 08. Januar 2017, 16:40 Uhr

Der FC Liverpool kam gegen Plymouth Argyle nicht über ein 0:0 hinaus. Foto: Martin Rickett

Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp hat sich in der dritten Runde des FA Cups blamiert. Die Reds kamen im Heimspiel gegen den Viertligisten Plymouth Argyle trotz drückender Überlegenheit nicht über ein 0:0 hinaus und müssen nun ein Wiederholungsspiel in Plymouth bestreiten.

Podolski schweigt zu China-Spekulationen

So., 08. Januar 2017, 16:35 Uhr

Lukas Podolski spielt derzeit bei Galatasaray Istanbul. Foto: Sedat Suna

Lukas Podolski hält sich zu einem angeblich bevorstehenden Wechsel nach China bedeckt. Zugunsten seiner Stiftung stand zunächst ein Hallenkick im Bergischen Land an. In Istanbul rechnet man offenbar nicht mehr mit dem Weltmeister.

Peri?i? schießt Inter Mailand mit Doppelpack zum Sieg

So., 08. Januar 2017, 14:55 Uhr

Ivan Peri?i? schnürte einen Doppelpack. Foto: Matteo Bazzi

Dank eines Doppelpacks von Ex-Bundesligaprofi Ivan Peri?i? hat Inter Mailand seine Siegesserie in der italienischen Serie A auch im neuen Fußball-Jahr fortgesetzt. Bei Udinese Calcio gewannen die Mailänder mit 2:1 (1:1).

Schönes Tor: Draxler feiert in Paris gelungenes Debüt

So., 08. Januar 2017, 14:45 Uhr

Julian Draxler traf gleich für PSG bei seinem Debüt. Foto: Michel Euler

Julian Draxler darf wieder lachen. Nach der Kritik aus der Heimat an seinem Wechsel feiert der 23-Jährige in Paris ein gelungenes Pflichtspiel-Debüt. In Paris hofft man, dass Jürgen Klopp mit seiner Prophezeiung falsch liegt.

Guardiola will Bayerns Badstuber zu ManCity holen

So., 08. Januar 2017, 14:30 Uhr

Holger Badstuber trainieret mit dem FC Bayern in Doha. Foto: Andreas Gebert

Holger Badstuber steht möglicherweise vor einem Wechsel vom deutschen Rekordmeister FC Bayern zum englischen Premier-League-Club Manchester City.

Irans Verband lehnt Rücktrittsforderung von Queiroz ab

So., 08. Januar 2017, 14:20 Uhr

Carlos Queiroz ist nicht mehr Trainer iranischen Fußball-Nationalmannschaft. Foto: Georgi Licovski

Der iranische Fußball-Verband (FFI) hat die Rücktrittsforderung von Nationaltrainer Carlos Queiroz abgelehnt und will den Portugiesen weiterhin im Iran halten.