A1 Trier Richtung Saarbrücken Einfahrt Tholey-Hasborn Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (mehrere Leitbaken), gefährliche Situation in der Einfahrt (06:49)

A1

Priorität: Dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bayern-Star James würde bei Tor gegen Real nicht jubeln

Für Tore gegen Real Madrid will er schon sorgen, aber aus Respekt nicht jubeln. Bayern-Star James Rodriguez. Foto: Andreas Gebert

Für Tore gegen Real Madrid will er schon sorgen, aber aus Respekt nicht jubeln. Bayern-Star James Rodriguez. Foto: Andreas Gebert

Madrid (dpa) - Der kolumbianische Fußball-Nationalspieler James Rordíguez würde bei einem Treffer für den FC Bayern München gegen Real Madrid nicht jubeln.

Das gebiete ihm der Respekt vor seinem Ex-Club, bei dem er sich drei Jahre lang «sehr wohl gefühlt» habe, sagte der 26-Jährige vor dem Halbfinal-Rückspiel der Champions League zwischen Real und Bayern am Dienstagabend in Madrid.

Der deutsche Rekordmeister hat den WM-Torschützenkönig von 2014 für zwei Jahre von Real ausgeliehen. «Es waren drei einzigartige Jahre hier. Ich habe hier viele Titel gewonnen», sagte James bei seiner Rückkehr ins Estadio Santiago Bernabeu. Auch wenn er nicht jubeln würde, werde er alles dafür tun, um mit Bayern trotz des 1:2 im Hinspiel noch das Endspiel in Kiew zu erreichen. «Meine Gegenwart ist Bayern München. Ich bin bei Bayern glücklich. Ich möchte ein sehr gutes Spiel zeigen. Ich möchte, dass Bayern München ins Finale kommt.»

Er sei aber nicht nach Madrid gekommen, um irgendjemandem etwas zu beweisen. Auch nicht seinem Ex-Trainer Zinedine Zidane. «Ich habe persönlich nichts gegen Zidane», sagte der Kolumbianer. Er hoffe auch, dass ihn die Real-Fans «sehr gut empfangen».

Spielplan FC Bayern

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Statistik-Handbuch zur Champions League

Torschützenliste Champions League

UEFA-Pressemappe zum Spiel Real Madrid - FC Bayern

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein