21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Rummenigge: Espresso mit Löw und Bierhoff in Berlin

Wollen sich beim Pokal-Finale auf einen Espresso treffen: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge und Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Wollen sich beim Pokal-Finale auf einen Espresso treffen: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge und Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge will das DFB-Pokal-Finale in Berlin auch für ein Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw nutzen.

Drehen soll es sich dabei auch um den engen Terminkalender Ende August/Anfang September. Rummenigge (64) hatte Mitte Juni die Ansetzung von Länderspielen keine zwei Wochen nach dem Lissabonner Finalturnier in der Champions League kritisiert.

«Rahmenterminkalender, Länderspiele im August etc.», sagte Rummenigge laut «Bild»-Zeitung. «Wir haben immer ein Interesse daran, zum DFB - und zur Nationalmannschaft insbesondere - ein entspanntes und gutes Verhältnis zu haben und da muss man eben gegenseitig auf sich ein bisschen Rücksicht nehmen und das werden wir auch diesmal hoffentlich bewerkstelligen.»

Für das Pokalfinale zwischen dem Meister und Bayer Leverkusen habe er sich deshalb im Olympiastadion mit Löw und DFB-Direktor Oliver Bierhoff «auf einen Espresso verabredet, weil es gibt da noch ein paar Dinge zu besprechen».

Das Finale der Königsklasse findet am 23. August in Lissabon statt, die Bayern stehen im Achtelfinale gegen den FC Chelsea (Hinspiel: 3:0). Die deutsche Nationalmannschaft spielt in der Nations League am 3. September gegen Spanien und drei Tage später in der Schweiz. Die Bundesliga soll am 18. September wieder starten, am Wochenende vorher (11. bis 13.) könnte im DFB-Pokal gespielt werden.

Rummenigge bekräftigte zudem, dass selbst bei möglichen Verkäufen in diesem Sommer ein weiterer großer Transfer nach Leroy Sané für den FC Bayern schwierig werden würde. «Ich bin skeptisch, dass so viel Geld fließen würde, dass wir damit noch einen Top-Transfer tätigen können», sagte er kurz vor dem Pokalfinale bei Sky. Gefragt wurde Rummenigge mit Blick auf die Zukunft von David Alaba und Thiago. Die Corona-Krise würde alle Vereine in Europa vor große finanzielle Herausforderungen stellen.

Grundsätzlich schließe er nicht aus, «dass in der Breite etwas dazukommt», sagte Rummenigge. «In der Spitze sind wir, glaube ich, top besetzt.» Die Bayern hatten am Donnerstag Nationalspieler Sané von Manchester City verpflichtet. Rummenigge hatte zuletzt einen Transfer von Kai Havertz vom Final-Gegner Leverkusen noch in diesem Sommer als eher unrealistisch eingeschätzt.

© dpa-infocom, dpa:200704-99-673210/4

Rummenigge-Aussagen

FC Bayern München

Spielplan Nations League

Nationalmannschaft

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein