L377 Rissenthaler Straße zwischen Hargarten und Rissenthal in beiden Richtungen Gefahr besteht nicht mehr (01:40)

Priorität: Normal

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

DFB-Pokal

Eintracht-Keeper Hradecky: Vom Pokalhelden zum Pechvogel

So., 28. Mai 2017, 13:05 Uhr

Lukas Hradecky (r, mit Jesus Vallejo) reagiert auf den Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Deniz Aytekin. Foto: Bernd Thissen

Pechvogel statt Pokalheld: Ausgerechnet Elfmeter-Killer Lukas Hradecky wurde bei der 1:2-Finalniederlage von Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund zum tragischen Helden.

BVB-Coach Tuchel: «Kann nicht sagen, wie es ausgeht»

So., 28. Mai 2017, 12:05 Uhr

Thomas Tuchel: «Ich habe noch einen Vertrag und möchte den erfüllen.» Foto: Soeren Stache

Viel Zeit, den ersten Titel seiner Trainerkarriere auszukosten, bleibt Thomas Tuchel nicht. Schon in den kommenden Tagen stehen Gespräche mit der Vereinsführung über seinen Verbleib bei Borussia Dortmund an - bereits ein Jahr vor dem eigentlichen Vertragsende

Nach verpasstem Pokal-Coup: Eintracht vor erneutem Umbruch

So., 28. Mai 2017, 11:55 Uhr

Alex Meier verabschiedet sich nach dem Spiel von den Fans. Foto: Arne Dedert

Die Hoffnungen von Eintracht Frankfurt auf den fünften Pokalsieg nach 1974, 1975, 1981 und 1988 erfüllen sich nicht. Entsprechend groß ist die Enttäuschung nach der Finalniederlage gegen Dortmund. Nun steht erneut ein personeller Umbruch an.

Letzter Sky-Einsatz für Thurn und Taxis

So., 28. Mai 2017, 10:50 Uhr

Fritz von Thurn und Taxis: «Es war mir eine Ehre, für Sie zu arbeiten.» Foto: Volker Dornberger

Mit einem so typischen Bonmot verabschiedete sich Fritz von Thurn und Taxis von seinem Publikum. Er nehme Anleihen bei «einem österreichischen Kollegen», sagte der langjährige Sky-Kommentator nach dem DFB-Pokalfinale auf der Tribüne des Berliner Olympiastadions.

Pokalfinale in Berlin: Gutgelaunte Fans, zufriedene Polizei

So., 28. Mai 2017, 08:15 Uhr

«Heja BVB!»: Die Anhänger von Borussia Dortmund feiern nach dem Sieg ihrer Mannschaft im Pokalfinale friedlich in Berlin. Die Polizei zieht eine positive Bilanz. Nur im Stadion kam es zu Zwischenfällen mit Pyrotechnik.

Reaktionen zum Pokalfinale

Sa., 27. Mai 2017, 23:20 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw (r) und der Teammanager Oliver Bierhoff schauten sich das Pokalfinale in Berlin an. Foto: Arne Dedert

Borussia Dortmund hat zum vierten Mal den DFB-Pokal gewonnen. Der BVB besiegte Eintracht Frankfurt im Berliner Olympiastadion mit 2:1. Die Deutsche Presse-Agentur sammelte die Stimmen:

BVB-Star Reus verletzt

Sa., 27. Mai 2017, 23:15 Uhr

Dortmunds Marco Reus hat sich am Knie verletzt. Foto: Arne Dedert

Marco Reus hat sich im DFB-Pokalfinale womöglich am Kreuzband verletzt. Der Nationalspieler, der bereits die WM 2014 und die EM 2016 wegen schwerer Verletzungen verpasst hatte, musste im Finale gegen Eintracht Frankfurt zur Halbzeit mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden.

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Sa., 27. Mai 2017, 23:10 Uhr

Borussia Dortmund ist DFB-Pokalsieger 2017. Foto: Bernd Thissen

Der Alptraum hat für Borussia Dortmund ein Ende. Nach drei Finalpleiten in Serie darf diesmal der BVB jubeln. Dembélé und Aubameyang treffen zum Sieg. Für Tuchel ist es in seinem womöglich letzten Spiel als BVB-Coach der erste Titelgewinn.

Die Teams aus Dortmund und Frankurt in der Einzelkritik

Sa., 27. Mai 2017, 22:55 Uhr

Die Dortmunder Lukasz Piszczek (l) und Ousmane Dembélé sind DFB-Pokalsieger. Foto: Arne Dedert

Borussia Dortmund hat zum vierten Mal den DFB-Pokal gewonnen. Der BVB besiegte Eintracht Frankfurt im Berliner Olympiastadion mit 2:1 (1:1). Die Teams in der Einzelkritik:

Eintracht-Trainer Kovac verteidigt Varela-Suspendierung

Sa., 27. Mai 2017, 20:40 Uhr

Frankfurts Trainer Nico Kovac ist ein Mann der klaren Worte. Foto: Arne Dedert

Eintracht Frankfurts Trainer Niko Kovac hat auf heftige Kritik des suspendierten Guillermo Varela reagiert und die Trennung vom uruguayischen Abwehrspieler verteidigt.

BVB im Pokal-Finale mit Schmelzer

Sa., 27. Mai 2017, 20:00 Uhr

BVB-Trainer Thomas Tuchel kann auf Marcel Schmelzer bauen. Foto: Stefan Puchner

Borussia Dortmund kann im Finale um den DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt auf Marcel Schmelzer setzen. Der Defensivspieler, der in dieser Woche bis einschließlich Donnerstag kein Mannschaftstraining bestritt, hat seine Muskelprobleme überwunden und steht in der Startformation.

Frankfurt oder Dortmund? - Pokalfinale elektrisiert die Fans

Sa., 27. Mai 2017, 07:55 Uhr

Am Abend geht es im Berliner Olympiastadion um den Gewinn des DFB-Pokals. Foto: Soeren Stache

Das DFB-Pokalfinale ist ein globales Ereignis. Die Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund wird in 186 Ländern übertragen. Beide Mannschaften wollen den Auftritt auf der großen Fußball-Bühne mit dem Cup-Triumph krönen.

BVB-Star Marco Reus will Titelfluch besiegen

Fr., 26. Mai 2017, 16:25 Uhr

Marco Reus will endlich seinen ersten Titel gewinnen. Foto: Kay Nietfeld

Marco Reus gilt als einer der besten deutschen Fußballer, hat aber noch nie einen Titel gewonnen. Dieser Fluch soll nach dem Pokal-Endspiel der Dortmunder am Samstag gegen Frankfurt ein Ende haben.

Titel-Sehnsucht: BVB und Eintracht hoffen auf Pokaltriumph

Fr., 26. Mai 2017, 16:15 Uhr

Eintracht-Trainer Niko Kovac (l) und BVB-Coach Thomas Tuchel stehen mit ihren Teams im DFB-Pokal-Finale. Foto: Soeren Stache

Im 74. DFB-Pokalfinale hoffen die Rivalen auf das Ende ihrer titellosen Zeit. Der BVB geht als Favorit in die Partie, doch die Unruhe um Trainer Tuchel und Torjäger Aubameyang störte die Vorbereitung. Frankfurt will seine Außenseiterchance nutzen.

Den Krebs besiegt: Russ schon jetzt ein Pokalgewinner

Fr., 26. Mai 2017, 14:40 Uhr

Frankfurts Marco Russ hat sich ins Leben zurückgekämpft. Foto: Marius Becker

Vor einem Jahr erhielt Marco Russ nach einer Dopingkontrolle die niederschmetternde Diagnose: Hodenkrebs. Nach einer zehnmonatigen Leidenszeit mit Operation und Chemotherapie kehrte er vor elf Wochen zurück - und erlebt nun sein persönliches Happy End.

Eintracht-Chef Bobic für Cupfinale optimistisch

Fr., 26. Mai 2017, 14:30 Uhr

Fredi Bobic ist der Sportvorstand von Eintracht Frankfurt. Foto: Arne Dedert

Sportvorstand Fredi Bobic glaubt an den fünften Triumph von Eintracht Frankfurt im Finale des DFB-Pokals.