A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken zwischen Wilhelm-Heinrich-Brücke und Saarbrücken-Bismarckbrücke Schutzplankenerneuerung, linker Fahrstreifen gesperrt Beide Fahrtrichtungen (01:56)

Priorität: Normal

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Formel 1

Neustart: Ferrari gegen Mercedes und Schummelvorwürfe

Mi., 13. November 2019, 11:49 Uhr

Sebastian Vettel wird in Brasilien sein 100. Grand Prix für Ferrari absolvieren. Foto: Tom Boland/The Canadian Press/AP/dpa

Das 100. Rennen für Vettel in einem Ferrari. Erstes Rennen nach den Schummelvorwürfen gegen die Scuderia. Mercedes ohne Teamchef, dafür mit dem «Man of the Year». Ein PS-Schaulaufen. Aber nicht nur: Es geht auch schon um den WM-Kampf 2020.

Albon auch Stammfahrer bei Red Bull in der Saison 2020

Di., 12. November 2019, 11:40 Uhr

Alex Albon bleibt Stammpilot bei Red Bull Racing in der kommenden Saison. Foto: Darron Cummings/AP/dpa

Milton Keynes (dpa) - Alex Albon bleibt Stammpilot bei Red Bull Racing in der kommenden Saison. Der 23 Jahre alte britisch-thailändische Formel-1-Pilot wurde von dem Rennstall als Partner von Max Ver...

Schumachers erstes WM-Wunder: Skandale, Tragödien & Triumphe

Di., 12. November 2019, 09:35 Uhr

Michael Schumacher feierte 1994 seinen ersten WM-Titel. Foto: Harry Melchert/dpa

In einem Reifenstapel beginnt vor 25 Jahren die bislang einmalige Titelserie von Michael Schumacher. Die WM-Saison 1994 begründet den Mythos des ersten deutschen Formel-1-Weltmeisters.

Formel 1 kündigt ehrgeiziges Umweltprogramm an

Di., 12. November 2019, 07:10 Uhr

Die Formel 1 soll umweltverträglicher werden. Foto: Luca Bruno/AP/dpa

London (dpa) - Die Formel 1 will mit einem «ehrgeizigen» Plan bis 2030 zum Umweltschutz beitragen. Die Königsklasse des Motorsports kündigte ein Programm für einen Netto-Null-Kohlenstoff-Fußabdr...

Teamchef Wolff fehlt Mercedes in Brasilien

Mo., 11. November 2019, 14:05 Uhr

Toto Wolff ist der Teamchef von Mercedes. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

São Paulo (dpa) - Weltmeister-Team Mercedes muss beim Formel-1-Rennen von Brasilien auf Teamchef Toto Wolff verzichten.

Betrugsvorwürfe gegen Ferrari - Scuderia wehrt sich

Di., 05. November 2019, 11:14 Uhr

Sieht sich mit seinem Team Betrugsvorwürfen ausgesetzt: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. Foto: Darron Cummings/AP/dpa

Sebastian Vettel und sein Ferrari-Rennstall geraten in Erklärungsnot. Haben sich die Italiener zu mehr Leistung für ihren Motor getrickst? Der komplexe Fall in der Formel 1 hat viel Konfliktpotenzial.

Alfa Romeo setzt weiter auf Giovinazzi

Mo., 04. November 2019, 16:30 Uhr

Fährt auch 2020 weiter für Alfa Romeo in der Formmel 1: Antonio Giovinazzi. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Hinwil (dpa) - Formel-1-Pilot Antonio Giovinazzi fährt auch 2020 an der Seite von Routinier Kimi Räikkönen für den Rennstall Alfa Romeo. Der Vertrag mit dem 25 Jahre alten Italiener werde um ein w...

Hamiltons «Meisterwerk»: Sechster Titel - kein Ende in Sicht

Mo., 04. November 2019, 10:46 Uhr

Lewis Hamilton genießt nach seinem sechsten WM-Titel die Champagnerdusche. Foto: Darron Cummings/AP/dpa

Schon wieder ist Lewis Hamilton Formel-1-Weltmeister. Dem Briten fehlt nur noch ein Titel, um mit Michael Schumacher gleichzuziehen. Auf dem Weg dorthin scheint ihn derzeit niemand aufhalten zu können.

Die Lehren aus dem Großen Preis der USA

Mo., 04. November 2019, 07:13 Uhr

Vor Sebastian Vettel liegt viel Arbeit. Foto: Darron Cummings/AP/dpa

Lewis Hamilton ist zum sechsten Mal Formel-1-Weltmeister. In Austin zeigt Mercedes seine ganze Stärke - das macht auch der Sieg von Valtteri Bottas deutlich. Vor Sebastian Vettel hingegen liegt viel Arbeit.

Ferrari wehrt sich gegen Betrugsvorwürfe

Mo., 04. November 2019, 07:09 Uhr

Charles Leclerc wurde im Ferrari in Austin Fünfter. Foto: Eric Gay/AP/dpa

Austin (dpa) - Sebastian Vettels Formel-1-Rennstall Ferrari hat sich gegen Betrugsvorwürfe der Konkurrenz gewehrt.

Hamilton zum sechsten Mal Formel-1-Weltmeister

So., 03. November 2019, 22:42 Uhr

Der sechsmalige Weltmeister Lewis Hamilton aus Großbritannien jubelt nach dem Rennen auf dem Circuit of the Americas über seinen Sieg. Foto: -/PA Wire/dpa

Die Entscheidung ist gefallen: Lewis Hamilton ist vorzeitig wieder Formel-1-Champion. Schon zwei Rennen vor Saisonschluss ist der Mercedes-Pilot nicht mehr einzuholen. Einen bitteren Tag in Texas erlebt Sebastian Vettel.

XXL-Rennkalender bringt Formel-1-Teams an ihre Grenzen

So., 03. November 2019, 11:45 Uhr

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hält eine Ausdehnung des Rennkalenders für «sinnlos». Foto: Chuck Burton/FR171712 AP/dpa

Die Formel 1 will wachsen und könnte künftig 25 Rennen pro Jahr austragen. Für die Rennställe bedeutet das XXL-Programm enorme Herausforderungen. Auch Vettel und Co. haben eine klare Meinung.

Darauf muss man beim Großen Preis der USA achten

So., 03. November 2019, 07:17 Uhr

Startet in Austin von Platz zwei: Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. Foto: Darron Cummings/AP/dpa

Schafft Sebastian Vettel seinen zweiten Saisonsieg? Wird Lewis Hamilton erneut vorzeitig Weltmeister? Das sind die beiden zentralen Fragen vor dem Großen Preis der Formel 1 im texanischen Austin.

Vettel verpasst Pole hauchdünn - Bottas setzt sich durch

Sa., 02. November 2019, 23:52 Uhr

Sebastian Vettel musste sich nur Valtteri Bottas geschlagen geben. Foto: Darron Cummings/AP/dpa

Nur ganz knapp hat Sebastian Vettel seine zweite Pole Position in dieser Saison verpasst. Der Heppenheimer muss sich in den USA dem Finnen Bottas geschlagen geben. Im Rennen will er an ihm vorbei.

Jahrhunderttalent und Rüpel: Verstappen vor 100. Grand Prix

Sa., 02. November 2019, 11:19 Uhr

Steht vor seinem 100. Formel-1-Rennen: Max Verstappen. Foto: Eric Gay/AP/dpa

Für Max Verstappen steht im Alter von nur 22 Jahren sein 100. Formel-1-Rennen an. In den USA hat der Niederländer zwar geringe Siegchancen, sein großes Ziel verliert er aber nicht aus den Augen.

Vettel und Hamilton kritisieren Streckenzustand in Austin

Sa., 02. November 2019, 08:29 Uhr

Nicht zufrieden mit der Strecke in Austin: Sebastian Vettel (l) und Lewis Hamilton. Foto: Marco Ugarte/AP/dpa

Austin (dpa) - Der schlechte Zustand der Formel-1-Rennstrecke im texanischen Austin hat vor dem Großen Preis der USA zu deutlicher Kritik der Fahrer geführt.