15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Formel 1

Mick Schumacher im Nürburgring-Training im Alfa Romeo

Di., 29. September 2020, 15:21 Uhr

Nähert sich immer mehr der Formel 1: Mick Schumacher. Foto: Hassan Ammar/AP/dpa

Mick Schumacher im Formel-1-Auto auf dem Nürburgring. Vorerst nur im Training, am Steuer eines Alfa Romeo. «Überglücklich», sei er. Zumal immerhin 20 000 Zuschauer auf den Kurs in der Eifel kommen können, auf dem ein Streckenabschnitt nach Micks Vater benannt ist.

Wut des Weltmeisters: Hamilton zweifelt an Formel-1-Justiz

Mo., 28. September 2020, 11:21 Uhr

Lewis Hamilton (l) unterstellt der Formel-1-Justiz Willkür. Foto: Kirill Kudryavtsev/Pool AFP/AP/dpa

Lewis Hamilton führt nicht nur die WM-Gesamtwertung an, er liegt auch in der Sünderkartei des Weltverbands vorn. Der Mercedes-Star unterstellt der Formel-1-Justiz Willkür.

Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Russland

Mo., 28. September 2020, 08:34 Uhr

Siegte in Sotschi: Der Finne Valtteri Bottas. Foto: Yuri Kochetkov/Pool EPA/AP/dpa

Berlin (dpa) - Formel-1-Superstar Lewis Hamilton verpasste in Sotschi seinen 91. Grand-Prix-Sieg, mit dem er den Rekord von Michael Schumacher eingestellt hätte. Zwei Zeitstrafen bremsten den Briten ...

Die Lehren aus dem Großen Preis von Russland

Mo., 28. September 2020, 07:05 Uhr

Valtteri Bottas reduzierte den Rückstand auf Stallrivale Hamilton auf 44 Punkte. Foto: Maxim Shemetov/Pool Reuters/dpa

Die Strafen und der kurze Wirbel um eine mögliche Sperre für Lewis Hamilton liefern Zündstoff nach dem Formel-1-Rennen in Russland. Sieger Valtteri Bottas wittert noch eine WM-Chance.

Regel-Irrtum kostet Hamilton den Siegrekord - Bottas vorn

So., 27. September 2020, 18:30 Uhr

Lewis Hamilton wischte sich auf dem Podium den Schweiß von der Stirn. Foto: Bryn Lennon/Pool Getty/dpa

Auf den Siegrekord muss Lewis Hamilton noch etwas warten. In Sotschi handelt sich der Formel-1-Superstar schon früh unnötige Strafen ein und muss Platz eins seinem Teamkollegen überlassen.

Räikkönen stellt Rekord der meisten Grand-Prix-Starts ein

So., 27. September 2020, 13:40 Uhr

Kimi Räikkönen stellte den Formel-1-Rekord für die meisten Grand-Prix-Starts ein. Foto: Kirill Kudryavtsev/Pool AFP/AP/dpa

Sotschi (dpa) - Kimi Räikkönen hat den Formel-1-Rekord für die meisten Grand-Prix-Starts eingestellt. Der 40 Jahre alte Finne absolvierte beim Großen Preis von Russland nach Angaben des Weltverban...

Fia untersagt nach Hamilton-Protest T-Shirts auf Podium

So., 27. September 2020, 12:18 Uhr

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (r) sorgte beim Rennen in Mugello mit seinem Protest-Shirt für Aufsehen. Foto: Miguel Medina/Pool AFP/AP/dpa

Sotschi (dpa) - Der Weltverband Fia hat auf die jüngste Protestaktion von Lewis Hamilton reagiert und das sichtbare Tragen von T-Shirts auf dem Siegerpodium untersagt.

Darauf muss man beim Großen Preis von Russland achten

So., 27. September 2020, 07:13 Uhr

Lewis Hamilton könnte in Sotschi seinen 91. Sieg feiern und in dieser Statistik zu Michael Schumacher aufschließen. Foto: Pavel Golovkin/Pool AP/dpa

Lewis Hamilton steuert einen weiteren Rekord von Michael Schumacher an. In Sotschi startet der Formel-1-Spitzenreiter von ganz vorn - das muss aber nicht unbedingt ein Vorteil sein.

Hamilton zittert kurz: Nach Vettel-Crash zur Pole Position

Sa., 26. September 2020, 15:50 Uhr

Sebastian Vettels Ferrari musste nach dem Unfall abtransportiert werden. Foto: Pavel Golovkin/Pool AP/dpa

Lewis Hamilton ist auf dem besten Weg, den Formel-1-Siegrekord von Michael Schumacher einzustellen. In Sotschi schnappte sich der Brite die Pole Position. Für Sebastian Vettel endet der Arbeitstag mit einem Unfall.

Hamilton und Vettel: Neuer F1-Chef Domenicali gute Wahl

Sa., 26. September 2020, 04:05 Uhr

Wird neuer Chef der Formel 1: Der frühere Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali. Foto: Srdjan Suki/EPA/dpa

Sotschi (dpa) - Die Formel-1-Topstars Lewis Hamilton und Sebastian Vettel halten Stefano Domenicali als künftigen Chef der Rennserie für eine gute Wahl.

«Keine Wunder mehr»: Vettel ohne Vorfreude auf 250. Rennen

Fr., 25. September 2020, 15:48 Uhr

Mehr als Platz zehn war für Sebastian Vettel beim Training in Sotschi nicht drin. Foto: Yuri Kochetkov/Pool EPA/AP/dpa

Im Trennungsjahr bei Ferrari hat Sebastian Vettel wenig Grund zum Feiern. Auch seinen 250. Grand-Prix-Start sieht der Hesse ziemlich nüchtern. Hoffnung auf einen Aufschwung in der zweiten Saisonhälfte hat Vettel nicht.

Früherer Ferrari-Teamchef Domenicali wird Formel-1-Chef

Fr., 25. September 2020, 15:23 Uhr

Ex-Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali tritt im nächsten Jahr die Nachfolge von Chase Carey als Formel-1-Chef an. Foto: Matteo Bazzi/ANSA/dpa

London (dpa) - Der frühere Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali wird im nächsten Jahr neuer Geschäftsführer der Formel 1. Der Italiener tritt die Nachfolge von Chase Carey an der Spitze der Rennser...

Darüber spricht das Fahrerlager beim GP von Russland

Fr., 25. September 2020, 07:13 Uhr

In Sotschi steht vor allem Weltmeister Lewis Hamilton im Mittelpunkt der Gespräche. Foto: Mark Sutton/Pool Motorsport Images/AP/dpa

Sotschi (dpa) - Zum siebten Mal gastiert die Formel 1 am Wochenende in Russland. Im einstigen Olympia-Ort Sotschi steht vor allem Weltmeister Lewis Hamilton im Mittelpunkt der Gespräche.

Räikkönen vor Startrekord in Formel 1

Do., 24. September 2020, 14:47 Uhr

Kimi Räikkönen fährt derzeit für das Team Alfa Romeo in der Formel 1. Foto: Jennifer Lorenzini/Pool Reuters/AP/dpa

Die meisten Rennrunden, die meisten Renn-Kilometer - Kimi Räikkönen sammelt auf der Zielgeraden seiner Formel-1-Karriere noch Rekorde. In Sotschi könnte der «Iceman» einen weiteren Meilenstein erreichen.

Das muss man zum Großen Preis von Russland wissen

Do., 24. September 2020, 07:15 Uhr

Im Sotschi-Autodrom Favorit: WM-Spitzenreiter Hamilton feierte 2019 schon einen Sieg in Russland. Foto: Luca Bruno/AP/dpa

Das Formel-1-Gastspiel in Russland könnte für einige statistische Meilensteine sorgen. Sebastian Vettel startet zum 250. Mal in einen Grand Prix, Lewis Hamilton und Kimi Räikkönen stehen sogar vor außergewöhnlichen Bestmarken.

«Brauchen Zeit»: Königspersonalie Hamilton weiter ungeklärt

Mi., 23. September 2020, 11:16 Uhr

Mercedes will in der Formel 1 mit dem erfolgreichen Team weitermachen. Foto: Mark Sutton/Pool Motorsport Images/AP/dpa

Lewis Hamilton und Teamchef Toto Wolff sind die Schlüsselfiguren für die Mercedes-Übermacht in der Formel 1. In Sotschi könnte Hamilton die nächste Rekordmarke erreichen. Doch noch haben weder der Weltmeister noch sein Boss für das nächste Jahr unterschrieben.