B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein zwischen Ottweiler und Niederlinxweiler Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (17:29)

B41

Priorität: Dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Massa mit erster Bestzeit bei Abschlusstest

Felipe Massa fuhr mit seinem Williams zum Abschluss der Testfahren Bestzeit. Foto: Francisco Seco

Felipe Massa fuhr mit seinem Williams zum Abschluss der Testfahren Bestzeit. Foto: Francisco Seco

Der für diese Saison reaktivierte Brasilianer legte auf dem Circuit de Catalunya mit 1:19,726 Minuten die schnellste Runde vor Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hin. Massa absolvierte zusammen mit Ferrari-Star Sebastian Vettel mit jeweils 168 Runden die meisten Runden. Vettel wurde Dritter direkt vor Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Der Brite brachte es wegen eines Unterbodenschadens an seinem Silberpfeil nur auf 49 Umläufe, ehe Valtteri Bottas am Nachmittag das Steuer übernahm.

Seine ersten Runden mit dem neuen C36 konnte Sauber-Pilot Pascal Wehrlein drehen. Wegen einer Nackenverletzung war er für die ersten Probefahrten ausgefallen, nun absolvierte er 47 Umläufe. Dann übernahm sein schwedischer Teamkollege Marcus Ericsson. «Es ist toll wieder im Auto zu sitzen», sagte der 22-jährige Deutsche bei «Auto, Motor und Sport». Schmerzen habe er keine gehabt. Nico Hülkenberg drehte die siebtschnellste Runde und brachte es auf 58 Runden.

Auf einen reibungslosen Tag hoffte McLaren wieder einmal vergeblich. Das britische Team musste den Motor wechseln, deshalb konnte Stoffel Vandoorne mehrere Stunden keine Ausfahrt unternehmen. Am Ende kam der Belgier auf 80 Runden.

Infos zu den Testfahrten

Formel-1-Fahrerfeld

Regeländerungen zur Saison 2017

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein