12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Formel 1

Neuer Formel-1-Chef: «Probleme sind überall»

Mi., 25. Januar 2017, 12:50 Uhr

Chase Carey will die Formel 1 modernisieren. Foto: Diego Azubel

Die neuen Formel-1-Chefs stehen vor vielen Baustellen. Bernie Ecclestone habe zuletzt das Potenzial der Rennserie nicht mehr genutzt, kritisiert sein Nachfolger. Doch wo will die neue Spitze der Königsklasse den Hebel ansetzen?

Drei Mächtige statt ein Formel-1-Alleinherrscher

Di., 24. Januar 2017, 14:45 Uhr

Bernie Ecclestone (l) bestimmte über 40 Jahre die Geschicke der Formel 1. Foto: Valdrin Xhemaj

Ecclestone weg, neue Führung da. Mit einem Trio will der neue Formel-1-Besitzer Liberty Media die Königsklasse des Motorsports auf einen neuen Erfolgskurs bringen. Ecclestones Rat bleibt teuer.

Formel-1-Direktor Brawn: «Einfachheit ein vorrangiges Ziel»

Di., 24. Januar 2017, 14:25 Uhr

Ross Brawn wird in der Formel-1 einen Direktorenposten übernehmen. Foto: Aly Song

Nach der Absetzung von Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone will Ross Brawn eine Zukunftsstrategie für die Rennserie entwickeln.

Wolff über neue Formel-1-Führung: «Gutes Setup»

Di., 24. Januar 2017, 14:10 Uhr

Toto Wolff ist der Motorsportchef von Mercedes. Foto: Ronald Wittek

Nach 40 Jahren ist Bernie Ecclestone als Formel-1-Geschäftsführer Geschichte. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sieht die neue Führungsriege gut aufgestellt. Vor allem Ross Brawn ist nach seiner Ansicht «der richtige Mann», wie er im dpa-Interview sagte.

Die Formel-1-Welt ohne Ecclestone - Wie geht es weiter?

Di., 24. Januar 2017, 13:10 Uhr

Bernie Ecclestone hat über Jahrzehnte die Geschicke der Formel gelenkt. Foto: Gerry Penny

Die Entmachtung von Bernie Ecclestone wird die Formel 1 gravierend verändern. Doch wohin steuert die neue Führungsspitze den milliardenschweren Rennzirkus?

Macher mit Moustache: Der neue Formel-1-Chef Chase Carey

Di., 24. Januar 2017, 10:50 Uhr

Chase Carey ist der neue Chef der Formel 1. Foto: Diego Azubel

Als er das erste Mal gefragt wurde, ob er der neue starke Mann in der Formel 1 werden wolle, musste Chase Carey überlegen.

Lebenswerk für einen Arbeitersohn: Ecclestones Vermächtnis

Di., 24. Januar 2017, 07:30 Uhr

Die Zeit von Bernie Ecclestone als Formel-1-Chef ist vorbei. Foto: Johann Groder

Ohne Aufsehen verließ Bernie Ecclestone schon so oft die Formel-1-Bühne. Noch vor Rennende wurde der Brite für gewöhnlich zum nächstgelegenen Flughafen chauffiert.

Bernie Ecclestones Erklärung zur Entmachtung

Mo., 23. Januar 2017, 23:15 Uhr

Bernie Ecclestone ist als Chef der Formel 1 Geschichte. Foto: David Davies

Die Erklärung von Bernie Ecclestone zu seiner Absetzung als Geschäftsführer der Formel 1.

Rosberg zu Ecclestones Abgang: «Wandel war überfällig»

Mo., 23. Januar 2017, 23:10 Uhr

Nico Rosberg auf der Rennstrecke in Bahrain im Gespräch mit Bernie Ecclestone. Foto: Srdjan Suki

Der zurückgetretene Weltmeister Nico Rosberg hat den Abschied von Bernie Ecclestone als Geschäftsführer der Formel 1 als überfällig bezeichnet.

Hintergrund: Sprüche von Bernie Ecclestone

Mo., 23. Januar 2017, 22:45 Uhr

Bernie Ecclestone ist nicht mehr Geschäftsführer der Formel 1. Foto: Valdrin Xhemaj

Bernie Ecclestone hat einen eigenwilligen Humor, vor allem aber auch eine umstrittene Meinung zu politischen Angelegenheiten.

Crash mit Folgen: Zwangspause für Formel-1-Pilot Wehrlein

So., 22. Januar 2017, 20:35 Uhr

Nach einem spektakurlären Crash muss Pascal Wehrlein beim Race of Champions auf Anraten der Ärzte pausieren. Foto: Diego Azubel

Das Race of Champions hat für Pascal Wehrlein schmerzhafte Folgen. Der Formel-1-Pilot muss nach einem Unfall pausieren.

Formel-1-Übernahme fast durch: FIA und Aktionäre stimmen zu

Mi., 18. Januar 2017, 19:45 Uhr

Die Aktionäre von Liberty Media haben dem Kauf der Formel 1 und der Umbenennung in «Formula One Group» zugestimmt. Foto: Jens Buettner

Der Wechsel des Formel-1-Besitzers steht kurz vor dem Ziel. Nun haben auch die Aktionäre von Liberty Media und der Weltverband dem Kauf zugestimmt. Zu den konkreten Pläne zum Umbau der Rennserie aber hält sich der neue Eigentümer weiter bedeckt.

Rosberg lobt Mercedes-Nachfolger Bottas

Di., 17. Januar 2017, 14:00 Uhr

Weltmeister Nico Rosberg freut sich über seinen Nachfolger. Foto:Janos Marjai

Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg ist von seinem Mercedes-Nachfolger Valtteri Bottas angetan. «Genau darauf habe ich gehofft! Dass das Team in Kürze einen perfekten Nachfolger für mich findet. Er ist schnell und zuverlässig. Bin gespannt, was er erreichen wird und wie es ihm gegen Lewis ergehen wird», sagte Rosberg über den Finnen.

Bottas wird Rosbergs Nachfolger bei Mercedes

Mo., 16. Januar 2017, 17:45 Uhr

Valtteri Bottas wird Rosberg-Nachfolger bei Mercedes. Foto: Valdrin Xhemaj

Valtteri Bottas tritt bei Mercedes das Erbe von Nico Rosberg an. Das Formel-1-Team holt den Finnen als neuen Teamkollegen für Lewis Hamilton. Pascal Wehrlein muss sich bei Sauber beweisen. Nico Rosberg wird Markenbotschafter von Mercedes.

Rosberg wird Markenbotschafter für Formel-1-Team Mercedes

Mo., 16. Januar 2017, 17:15 Uhr

Wird Markenbotschafter für das Formel-1-Team Mercedes: Nico Rosberg. Foto: Srdjan Suki

Nico Rosberg wird dieses Jahr als Markenbotschafter für das Formel-1-Team Mercedes auftreten. Dies teilte der Rennstall mit.

Formel-1-Fahrermarkt: Alle Top-Cockpits vergeben

Mo., 16. Januar 2017, 16:40 Uhr

Der Brasilianer Felipe Massa verschiebt seinen Rücktritt und fährt ein weiteres Jahr für das Team Williams. Foto: Sebastiao Moreira

Sechs Wochen vor den ersten Testfahrten der neuen Formel-1-Saison sind die Top-Cockpits vergeben. Den begehrtesten Stammplatz im Silberpfeil des zurückgetretenen Champions Nico Rosberg hat Valtteri Bottas ergattert. Ein Überblick über den Fahrermarkt vor der Saison 2017: