B51 Mettlach zwischen Ortseingang und Freiherr-vom-Stein-Straße Unfall, Gefahr (05:25)

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Formel 1

Pressestimmen zum Großen Preis von Österreich

Mo., 10. Juli 2017, 13:35 Uhr

Valtteri Bottas (l) feiert seinen Sieg in Spielberg mit dem Zweiten Sebastian Vettel (M) und Daniel Ricciardo bei einer Champagnerdusche. Foto: Erwin Scheriau

Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Österreich zusammengestellt.

Spielberg-Sieger Bottas: WM-Titel Frage der Zeit

Mo., 10. Juli 2017, 10:25 Uhr

Die Formel-1-Statistik sagt dem Finnen Valtteri Bottas in Zukunft den WM-Titel voraus. Foto: Ronald Zak

Wenn es allein nach der Statistik geht, hat Valtteri Bottas nach dem zweiten Sieg in seiner Formel-1-Karriere einen WM-Titel sicher. Die Frage ist nur: wann? Bislang ist nämlich jeder finnische Formel-1-Mehrfachgewinner auch zur WM gerast.

Die Lehren aus dem Großen Preis von Österreich

Mo., 10. Juli 2017, 07:20 Uhr

Sebastian Vettel hat seinen Vorsprung in der Gesamtwertung ausgebaut. Foto: Herbert Neubauer

Sebastian Vettel poliert seine Formel-1-Bilanz in Österreich auf. Dennoch meckert der Ferrari-Fahrer. Das hat auch mit Spielberg-Sieger Valtteri Bottas zu tun. Der Druck auf Lewis Hamilton wächst. Sein Rückstand auf den WM-Führenden Vettel wird größer.

Vettel ganz brav auf WM-Kurs - Zweiter hinter Bottas

So., 09. Juli 2017, 16:10 Uhr

Valtteri Bottas (r.) streckt den Pokal nach seinem Sieg in Spielberg in die Höhe. Foto: Darko Bandic

Sebastian Vettel setzt sich in der Formel 1 Schritt für Schritt von Lewis Hamilton ab. In Österreich muss der Ferrari-Star den Sieg zwar einem anderen überlassen, lässt aber seinen schärfsten Titelrivalen hinter sich.

Alonso bis Verstappen: Fahrer-Spekulationen in der Formel 1

So., 09. Juli 2017, 10:50 Uhr

Der Spanier Fernando Alonso hat für 2018 noch keinen Vertrag. Foto: Efrem Lukatsky

Zur Sommerzeit in der Formel 1 gehören auch die Spekulationen. Was macht Fernando Alonso 2018? Bleibt Valtteri Bottas an Lewis Hamiltons Seite? Was hat Max Verstappen mit Ferrari zu tun? Ein Spanier wurde schon mal zurückgepfiffen. Eine Einordnung.

Darauf muss man achten beim Großen Preis von Österreich

So., 09. Juli 2017, 07:45 Uhr

Sebastian Vettel konnte in Spielberg noch nie gewinnen. Foto: Georg Hochmuth

Sebastian Vettel steht in der Startaufstellung von Österreich weit vor Lewis Hamilton. Der Ferrari-Pilot will seine Führung in der WM-Wertung auf seinen Mercedes-Verfolger weiter ausbauen.

Weltverbandschef Todt warnt Vettel vor erneutem Ausraster

Sa., 08. Juli 2017, 20:05 Uhr

Sebastian Vettel drohen bei einem erneuten Ausraster harte Konsequenzen. Foto: Georg Hochmuth

Nach dem Wutrempler von Sebastian Vettel in Baku hat Motorsport-Weltverbandschef Jean Todt den Ferrari-Fahrer vor den Konsequenzen eines weiteren möglichen Ausrasters gewarnt.

Vettel verpasst Pole - Bottas Schnellster

Sa., 08. Juli 2017, 16:25 Uhr

Valtteri Bottas (r.) und Sebastian Vettel starten in Österreich aus der ersten Startreihe. Foto: Darko Bandic

Sebastian Vettel rast ganz knapp am ersten Startplatz in Spielberg vorbei. Lewis Hamilton muss eine Strafversetzung verkraften. Vettels englischer WM-Rivale will von Rang acht eine Aufholjagd starten.

Vettel im Abschlusstraining vorn - Hamilton mit Bremsproblem

Sa., 08. Juli 2017, 12:30 Uhr

Sebastian Vettel fuhr im Ferrari die Bestzeit im Abschlusstraining. Foto: Darko Bandic

Sebastian Vettel ist im Abschlusstraining zum Formel-1-Rennen von Österreich die schnellste Runde gefahren. Der Ferrari-Pilot war vor der Qualifikation am Samstag (14.00 Uhr) mehr als 0,26 Sekunden schneller als der Zweite Lewis Hamilton.

«Schroff, aber fair»: Markos Spürsinn für Talente und Kunst

Sa., 08. Juli 2017, 11:05 Uhr

Helmut Marko versorgt Red Bull mit Formel-1-Talenten. Foto: Expa/Johann Groder

Helmut Marko versorgt Red Bull mit Formel-1-Talenten. Sebastian Vettel und Max Verstappen sind nur zwei Namen. Der eigenwillige Österreicher hat noch ganz andere Qualitäten.

Vettel visiert Pole an - Hypothek für Hamilton

Sa., 08. Juli 2017, 07:45 Uhr

Für Sebastian Vettel und Ferrari gilt es, in Spielberg die beste Startposition zu sichern. Foto: Darko Bandic

2015 und 2016 schnappte sich Lewis Hamilton die Pole Position in Österreich. Nach einer Strafversetzung wird diesmal nichts daraus. WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel will sich nun den besten Startplatz sichern.

Bitter für Hamilton: Strafversetzung in Spielberg

Fr., 07. Juli 2017, 21:15 Uhr

Lewis Hamilton wird in Spielberg um fünf Startplätze nach hinten versetzt. Foto: Ronald Zak

Lewis Hamilton ist im Freitagstraining von Spielberg nicht zu schlagen - dann wird ein regelwidriger Getriebewechsel publik. Der Brite wird fünf Plätze für das Rennen in Österreich zurückversetzt. Für Sebastian Vettel ist das ein Riesenvorteil im WM-Duell.

Getriebewechsel an Hamiltons Mercedes

Fr., 07. Juli 2017, 20:50 Uhr

Lewis Hamilton wird in Spielberg um fünf Startplätze nach hinten versetzt. Foto: Ronald Zak

Nach einem regelwidrigen Getriebewechsel an seinem Mercedes wird Lewis Hamilton strafversetzt und muss fünf Ränge weiter hinten ins Formel-1-Rennen von Österreich am Sonntag starten.

Sauber F1 Team: Gespräche «mit mehreren Kandidaten»

Fr., 07. Juli 2017, 17:05 Uhr

Nach der Trennung von Monisha Kaltenborn führt Teammanager Beat Zehnder mit Technikdirektor Jörg Zander die Crew. Foto: Jens Büttner

Die Suche nach dem künftigen Formel-1-Teamchef von Sauber zieht sich hin. «Wir sind immer noch in Gesprächen mit mehreren Kandidaten», sagte Teammanager Beat Zehnder am Rande des Grand Prix von Österreich in Spielberg.

Ricciardo: «Sebastian wäre der ältere Bruder»

Fr., 07. Juli 2017, 10:40 Uhr

Daniel Ricciardo fährt in der Formel 1 für das Red-Bull-Team. Foto: Efrem Lukatsky

Als Aserbaidschan-Sieger ist Daniel Ricciardo nach Österreich gereist. Verständnis äußert der Red-Bull-Pilot im dpa-Interview für den dortigen Ausraster von Sebastian Vettel.

Vettel entschärft das WM-Duell mit Hamilton per SMS

Do., 06. Juli 2017, 17:05 Uhr

Lewis Hamilton bekundet seinem Konkurrenten von Ferrari immer noch mit Respekt zu begegnen. Foto: Robald Zak

Sebastian Vettel ist auf Versöhnungskurs. Er hat sich bei Lewis Hamilton persönlich entschuldigt für den Wutrempler von Baku. Der Stresstest auf dem Asphalt erfolgt nun in Österreich. In einem Punkt rückt Hamilton nicht von seiner Meinung ab.