A8 Karlsruhe Richtung Neunkirchen zwischen Einöd und Limbach defekter PKW (15:54)

A8

Priorität: Normal

22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Frauenfußball

Nächste WM-Gegner: Simon und Magull wollten nicht rechnen

Mi., 19. Juni 2019, 15:16 Uhr

Fußball-Nationalspielerinnen Carolin Simon (r) und Lina Magull ist der nächste Gegner egal. Foto: Sebastian Gollnow

Grenoble (dpa) - Die Fußball-Nationalspielerinnen Carolin Simon und Lina Magull wollen sich mit Blick auf den Achtelfinalgegner bei der WM in Frankreich nicht mit den verschiedenen Szenarien beschäf...

Lange Tour: Der mögliche Weg der DFB-Frauen ins WM-Finale

Mi., 19. Juni 2019, 15:01 Uhr

Das nächste WM-Spiel bestreiten die DFB-Frauen gegen einen der besten Gruppen-Dritten in Grenoble. Foto: Sebastian Gollnow

Grenoble (dpa) - Um ins WM-Finale zu gelangen, steht den deutschen Fußballerinnen noch ein weiter Weg in Frankreich bevor.

Spätberufene «Maschina» Marina Hegering genießt die WM

Mi., 19. Juni 2019, 13:09 Uhr

Dass sie in Frankreich dabei ist, ist für sie selbst ein kleines Wunder: Marina Hegering. Foto: Sebastian Gollnow

Dass sie in Frankreich dabei ist, ist für Marina Hegering selbst ein kleines Wunder. Nach einer unglaublichen Verletzungsgeschichte sprang die Essenerin als eine der Letzten auf den WM-Zug. Nach fast sechs Jahren ohne Fußball genießt die 29-Jährige jede Minute.

Niemand traf öfter: Marta schreibt WM-Geschichte

Mi., 19. Juni 2019, 11:35 Uhr

Holte im Spiel gegen Italien ihren 17. WM-Treffer: Brasiliens Starkickerin Marta (r). Foto: Michel Spingler/AP

Valenciennes (dpa) - Für dem Rekord gab es ein Küsschen für den rechten Fuß, mit dem sie den Elfmeter verwandelt hatte. Um Mund und Fuß zusammenzubekommen, musste sich Brasiliens 33 Jahre alter S...

Das bringt der Mittwoch bei der Frauenfußball-WM

Mi., 19. Juni 2019, 07:58 Uhr

Auf nach Grenoble: Deutschlands Fußball-Frauen reisen ins nächste WM-Quartier. Foto: Sebastian Gollnow

Die deutschen Fußballerinnen bereiten sich auf ihr Achtelfinalspiel in Grenoble vor - am Vormittag mit einer Indoor-Krafteinheit und am Nachmittag auf dem Trainingsplatz. In der Gruppe D hoffen Argentinien und Schottland noch auf den Einzug in die Runde der letzten 16.

Italien, Australien und Brasilien erreichen Achtelfinale

Di., 18. Juni 2019, 23:06 Uhr

Brasiliens Marta (l) wird von ihren Teamkolleginnen für ihr Tor gegen Italien gefeiert. Foto: Francisco Seco/AP

Grenoble/Valenciennes (dpa) - Italien, Australien und Brasilien haben bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Frankreich das Achtelfinale erreicht.

Ab nach Grenoble: DFB-Team startet Achtelfinal-Vorbereitung

Di., 18. Juni 2019, 18:08 Uhr

Umzug: Deutschlands Fußball-Frauen ziehen nach Grenoble um. Foto: Sebastian Gollnow

Auf ihrer Tour de France reist die deutsche Frauennationalelf nach Grenoble weiter. Vor idyllischer Alpenkulisse bereitet sie sich dort auf ihr Achtelfinalspiel am Samstag vor. Für Spielführerin Alexandra Popp steht dann ein ganz besonderes Jubiläum an.

Frauenfußball in Afrika gehört die Zukunft

Di., 18. Juni 2019, 11:52 Uhr

Südafrikas Fußball-Frauen bilden bei der WM in Frankreich beim Training einen Kreis. Foto: Sebastian Gollnow

WM-Neuling Südafrika reist ohne Sieg aus Frankreich ab. Doch der Stolz, das Land würdig vertreten zu haben, bleibt. Der Frauenfußball auf dem schwarzen Kontinent hat ein Riesenpotenzial. Noch mangelt es an Strukturen, Geld und Material, sagt Afrika-Expertin Petra Landers.

Das bringt der Dienstag bei der Frauenfußball-WM

Di., 18. Juni 2019, 07:42 Uhr

Nach dem Gruppensieg zieht das deutsche Team erneut um. Foto: Sebastian Gollnow

Auf den WM-Gruppensieg folgt der Umzug. Für die deutschen Fußballerinnen geht es von Montpellier weiter nach Grenoble. Wer dort am Samstag der nächste Gegner ist, steht allerdings noch nicht fest.

Frankreich Gruppen-Erster - Auch Norwegen im Achtelfinale

Mo., 17. Juni 2019, 23:04 Uhr

Norwegens Fußballerinnen feiern mit dem Sieg gegen Südkorea den Einzug ins Achtelfinale. Foto: Alessandra Tarantino

Reims/Rennes (dpa) - Gastgeber Frankreich ist als Gruppen-Erster bei der Heim-Weltmeisterschaft in das Achtelfinale eingezogen.

DFB-Elf sichert sich gegen Südafrika den Gruppensieg

Mo., 17. Juni 2019, 22:08 Uhr

Die deutschen Spielerinnen feiern den Treffer von Lina Magull zum 4:0-Endstand. Foto: Sebastian Gollnow

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel beenden die deutschen Fußball-Frauen die WM-Vorrunde als Gruppenerste. Gegen Südafrika gelingen vier Treffer, und das Team bleibt erneut ohne Gegentor. Besonders groß war die Freude bei Spielführerin Alexandra Popp.

Kanjana bringt Thailand das Lächeln zurück

Mo., 17. Juni 2019, 10:25 Uhr

Die Thailänderin Kanjana Sung-Ngoen (l) feiert ihren Treffer gegen Schweden. Foto: Claude Paris/AP

Nizza (dpa) - Sogar schwedische Fans applaudierten, als Kanjana Sung-Ngoen in der Nachspielzeit den ersten Treffer für Thailand bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Frankreich erzielte.

Das bringt der Tag bei der Frauenfußball-WM

Mo., 17. Juni 2019, 08:03 Uhr

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft bereitet sich auf Südafrika vor. Foto: Sebastian Gollnow

Für die deutschen Fußball-Frauen steht bei der Weltmeisterschaft in Frankreich das letzte Gruppenspiel an. Gegen Südafrika will sich Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg nicht auf Rechenspiele einlassen: Es soll auf Sieg gespielt werden.

FIFA fordert Ende illegaler TV-Übertragungen

Mo., 17. Juni 2019, 05:37 Uhr

Die FIFA hat Kenntnis von illegalen TV-Übertragungen der Frauen-WM. Foto: Sebastian Gollnow

Nizza (dpa) - Die FIFA hat einen Stopp der nicht lizenzierten Übertragung von Spielen der Frauen-Weltmeisterschaft in Saudi-Arabien gefordert.

USA und Schweden nach klaren Siegen im WM-Achtelfinale

So., 16. Juni 2019, 20:01 Uhr

US-Doppeltorschützin Carli Lloyd (M) jubelt über das 3:0 ihrer Mannschaft. Foto: Alessandra Tarantino/AP

Nizza/Paris (dpa) - Titelverteidiger USA und Schweden sind ohne Probleme in das Achtelfinale der Frauen-Weltmeisterschaft in Frankreich gestürmt.

Keine Rechenspielchen: DFB-Team will Gruppensieg sichern

So., 16. Juni 2019, 18:17 Uhr

Die deutsche Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg erwägt personelle Wechsel. Foto: Sebastian Gollnow

Nach zwei mühsamen Siegen bei der WM stellt die Bundestrainerin personelle Änderungen im letzten Gruppenspiel gegen Südafrika in Aussicht. Auf Rechenspielchen aber wollen sich die deutschen Fußballerinnen nicht einlassen.