A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern zwischen Rohrbach und Kreuz Neunkirchen Gefahr durch defekten LKW auf dem rechten Fahrstreifen (15:29)

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ex-Nationalspielerin Mittag: Frankreich Favorit auf WM-Titel

Anja Mittag sieht Frankreich als WM-Favoriten an. Foto: Josefine Loftenius/Bildbyran via ZUMA Press

Anja Mittag sieht Frankreich als WM-Favoriten an. Foto: Josefine Loftenius/Bildbyran via ZUMA Press

Leipzig (dpa) - Die frühere Nationalspielerin Anja Mittag sieht die deutschen Fußballfrauen bei der Weltmeisterschaft in Frankreich nach den ersten beiden Partien nicht als Titelfavoritinnen an.

«Ich hoffe, dass sie es mindestens bis ins Halbfinale schafft. Die bisherigen Leistungen sind aber ausbaufähig, da muss noch mehr gehen», sagte die 34 Jahre alte Stürmerin der «Freien Presse» über die deutsche Mannschaft. Auf einen Topkandidaten für den WM-Titel wollte sie sich nicht festlegen. «Aber mein Favorit ist auf alle Fälle Frankreich.»

Mittag hatte ihre Laufbahn im Team des Deutschen Fußball-Bunds nach dem enttäuschenden EM-Viertelfinal-Aus 2017 und insgesamt 50 Toren in 158 Partien beendet. Die deutsche Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat es bei der WM mit zwei Siegen vorzeitig in die K.o.-Runde geschafft.

Olympiasiegerin Mittag hatte sich Ende Mai beim schwedischen Club FC Rosengård verabschiedet. Sie wird beim Frauenteam von RB Leipzig zukünftig neben Aufgaben als Individualtrainerin für die Offensiv-Spielerinnen sowie im Scouting und bei der Spielanalyse auch selbst für den Regionalligisten auflaufen. «Ich versuche, so viel wie möglich von meinen Erfahrungen weiterzugeben», sagte Mittag.

News DFB-Frauen

WM-Kader DFB-Frauen

DFB-Trainerteam

DFB-Frauen auf Facebook

WM-Spielplan

Spiel und Termine DFB-Frauen

Homepage FIFA Frauen-WM

WM-Spiele Gruppenphase auf FIFA-Homepage

24 Teams auf FIFA-Homepage

DFB-Frauen auf Instagram

Voss-Tecklenburg auf Facebook

Interview Mittag bei der Freien Presse

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein