A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Einfahrt Neunkirchen-Wellesweiler Gefahr durch defekten LKW (10:01)

A8

Priorität: Dringend

27°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
27°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fußball

WM-Helden in Paris und Zagreb erwartet

Mo., 16. Juli 2018, 03:45 Uhr

Ganz Paris feiert den WM-Titel. Foto: Francois Mori/AP

Heute werden die Fußballer aus Frankreich und Kroatien in der Heimat erwartet. Beide werden sich nach dem WM-Finale feiern lassen - und haben schon offizielle Termine.

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

So., 15. Juli 2018, 21:11 Uhr

Frankreich ist Fußball-Weltmeister! Foto: Martin Meissner

Frankreich ist Nachfolger von Deutschland als Fußball-Weltmeister. Im Finale von Moskau bezwingt die Équipe Tricolore Kroatien mit 4:2. Eigentor-Premiere, umstrittener Videobeweis und ein Torwart-Lapsus machen das Endspiel zu einer denkwürdigen Partie der WM-Historie.

Mandzukic und Perisic: Kroatiens große Unglücksraben

So., 15. Juli 2018, 19:13 Uhr

Vom Kopf des Kroaten Mario Mandzukic fällt der Ball ins Tor. Foto: Martin Meissner

Mario Mandzukic und Ivan Perisic haben eine fantastische Weltmeisterschaft für Kroatien gespielt - bis zum Finale. Beide trafen zwar wieder ins gegnerische Tor - leiteten aber mit unglücklichen Aktionen die Niederlage gegen Frankreich ein.

Russland beschließt WM mit bunter Bühnenshow

So., 15. Juli 2018, 17:11 Uhr

Superstar Will Smith trat mit Era Istrefi und Nicky Jam bei der Schlussfeier auf. Foto: Thanassis Stavrakis

Moskau (dpa) - Mit einer bunten Bühnenshow und US-Superstar Will Smith hat Russland das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft eingeläutet.

Nach größtem WM-Erfolg: Belgier nehmen Katar ins Visier

So., 15. Juli 2018, 15:49 Uhr

Die Spieler aus Belgien haben im kleinen Finale England mit 2:0 (1:0) besiegt. Foto: Petr David Josek/AP

Sie waren diesmal schon so erfolgreich wie niemals zuvor eine Nationalmannschaft ihres Landes. Doch Platz drei bei der WM reicht den ehrgeizigen Belgiern nicht. In Katar wollen Kevin De Bruyne, Eden Hazard und Co. den Titel.

Fassade oder Realität: «Rossija» als großer WM-Gewinner

So., 15. Juli 2018, 11:52 Uhr

Russlands Präsident Wladimir Putin (l) steht auf der Bühne des Bolschoi-Theaters neben FIFA-Chef Gianni Infantino und hält eine Rede. Foto: Yuri Kadobnov/POOL AFP

Russland und Wladimir Putin dürfen sich als Gewinner fühlen. Dank makelloser Organisation erhält der WM-Gastgeber höchstes Lob. Das Vermächtnis des Weltturniers wirft aber Fragen auf. Auch sportlich befindet sich der Fußball auf dem Weg in eine neue Ära.

Dunkle Schatten über Wüsten-WM in Katar

So., 15. Juli 2018, 10:33 Uhr

Der Generalsekretär des Organisationskomitees der Fußball-Weltmeisterschaft 2022, Hassan Al-Thawadi, während eines Pressegesprächs. Foto: Andreas Gebert

Das Finale kurz vor Weihnachten, das Ausrichter-Land kleiner als Schleswig-Holstein und höchst umstritten: Die nächste WM in Katar wird eine Reise in eine neue Fußball-Welt mit vielen Fragezeichen.

Rangnick: «Nachvollziehbar», dass Löw weitermacht

So., 15. Juli 2018, 09:03 Uhr

Für Ralf Rangnick ist es nachvollziehbar, dass Joachim Löw als Bundestrainer weitermacht. Foto: Peter Endig

Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Sportdirektor und Interimstrainer Ralf Rangnick hat nach dem WM-Vorrunden-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Reformen im DFB angemahnt.

WM-Organiator von Katar: Sprechen mit FIFA über Ausweitung

So., 15. Juli 2018, 07:20 Uhr

FIFA-Präsident Gianni Infantino. Foto: Francisco Seco

Moskau (dpa) - Die Organisatoren der Fußball-WM 2022 in Katar wollen nach dem Vorstoß von FIFA-Präsident Gianni Infantino zur möglichen Erweiterung des Turniers das Gespräch mit dem Weltverband...

Belgiens größter Erfolg: Kompany freut sich auf Party

Sa., 14. Juli 2018, 20:22 Uhr

Belgien hat sich im Spiel um Platz drei mit 2:0 gegen England durchgesetzt. Foto: Liu Dawei/xinhua

Die Belgier zeigen in ihrem letzten WM-Spiel in Russland nochmal ihr großes Potenzial und sichern sich Platz drei. Gegen harmlose Engländer hilft den Roten Teufeln ein frühes Tor eines Rückkehrers. Trainer Roberto Martínez spricht von einer wunderbaren Leistung.

Belgien mit zwei Änderungen, England mit fünf

Sa., 14. Juli 2018, 15:02 Uhr

Vier Tore hat Belgiens Top-Torjäger Romelu Lukaku in Russland bereits erzielt. Foto: Christian Charisius

St. Petersburg (dpa) - Belgiens Trainer Roberto Martínez hat vor dem WM-Spiel um Platz drei Wort gehalten und bis auf eine Ausnahme seine bestmögliche Elf aufgeboten.

Kroatiens «Krieger» fordern Frankreich

Fr., 13. Juli 2018, 18:25 Uhr

Die kroatischen Spieler feierten mit ihren Fans den Sieg gegen England. Foto: Petter Arvidson/Bildbyran via ZUMA Press

Finale! Eines, das nicht viele vorhergesagt haben. Zwei ungleiche Nationen gespickt mit Stars, über denen die Mannschaft steht. Frankreich will den Triumph von vor 20 Jahren wiederholen. Für Kroatien wäre es eine besondere Revanche und der erste WM-Titel.

Was wird aus Russland, wenn der WM-Jubel verfliegt? 

Fr., 13. Juli 2018, 08:07 Uhr

Russlands Artjom Dsjubas Torjubel ist spätestens nach seinem Achtelfinaltor gegen Spanien zum Kult geworden. Foto: C. Charisius

Die Fußball-WM und der Karneval der ausländischen Fans haben Russland beflügelt und «das Land auf den Kopf gestellt». Moskau will die Partylaune so lange wie möglich wahren. Doch auf Präsident Putin wartet nach dem Finale gleich eine schwierige Prüfung.

Weltturnier im Wüstenstaat: So läuft die Katar-WM ab

Do., 12. Juli 2018, 12:14 Uhr

Hassan Al-Thawadi, der Generalsekretär des Organisationskomitees der WM 2022, nimmt im Stadion in Doha an einer Pressekonferenz teil. Foto: Sven Hoppe

Bis zur kommenden WM in Katar müssen sich die Fußball-Fans mehr als vier Jahre gedulden. Erst Ende 2022 findet die erste Weltmeisterschaft in der arabischen Welt statt. Doch viele Fragen sind noch offen.

Stolze WM-Helden verzaubern Kroatien

Do., 12. Juli 2018, 12:02 Uhr

Die Spieler der kroatischen Mannschaft feiern nach dem Sieg über England vor ihren Fans den Einzug ins WM-Finale. Foto: Petter Arvidson/Bildbyran via ZUMA Press

Kroatien beeindruckt die Fußball-Welt und lässt sein Vier-Millionen-Volk tanzen. Die kantigen und kampfstarken Kicker um den genialen Spielmacher Luka Modric sinnen nun im Finale auf Revanche gegen Frankreich.

England vereint in Schmerz und Stolz

Do., 12. Juli 2018, 09:42 Uhr

Trainer Gareth Southgate und die englischen Spieler verabschieden sich nach der Niederlage gegen Kroatien von den Fans. Foto: Rebecca Blackwell/AP

Der kollektive WM-Rausch ist vorbei. Englands «Football is coming home» - ohne Titel. Aber mit großer Perspektive. Stolz sollen sie sein, sagt auch Prinz William. Die Fans feiern die Spieler und den Trainer. Er wird zum Sinnbild einer neuen Identität.