A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen zwischen Neunkirchen-Spiesen und Neunkirchen-Oberstadt Gefahr durch defektes Fahrzeug auf dem Standstreifen (23:09)

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nach Bayern-Aus: Eintracht Frankfurt wollte Ribéry

Spielt mittlerweile in Italien: Ex-Bayern-Star Franck Ribéry. Foto: Jennifer Lorenzini/Lapresse/Lapresse via ZUMA Press/dpa

Spielt mittlerweile in Italien: Ex-Bayern-Star Franck Ribéry. Foto: Jennifer Lorenzini/Lapresse/Lapresse via ZUMA Press/dpa

Berlin (dpa) - Ex-Bayern-Profi Franck Ribéry hat bestätigt, dass es vor seinem Wechsel zum AC Florenz auch Interesse von einigen englischen Fußballvereinen und Eintracht Frankfurt gegeben hat.

«Davon habe ich gehört, ja. Sie wollten mir aber - glaube ich - nur einen Einjahresvertrag geben», sagte der 36 Jahre alte Franzose unter Bezug auf das Angebot aus Frankfurt der «Sport Bild».

Das sei für ihn nie infrage gekommen. «Ich kenne mich, meinen Körper, meine Lust zu spielen. Ich wollte zwei Jahre. Florenz hat mir diese Möglichkeit sofort gegeben.» Zudem sei es für ihn nicht wirklich vorstellbar gewesen, für einen anderen Verein als den FC Bayern in der Fußball-Bundesliga zu spielen «Ich wollte eine neue Erfahrung, ein neues Land, ein neues Leben», sagte der 81-malige Nationalspieler.

Der Wechsel des Mittelfeldstars nach Italien war am 21. August verkündet worden. In seinen zwölf Bayern-Jahren hatte er unter anderem 2013 das Triple gewonnen. Erst kürzlich war Ribéry in der Serie A zum besten Spieler des Monats September gewählt worden. Nach dem 7. Spieltag steht Florenz mit elf Punkten auf dem achten Platz der Tabelle.

Franck Ribery bei Twitter

Informationen zur Serie A

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein