A8 Saarlouis Richtung Luxemburg zwischen Perl-Borg und Grenzübergang Perl Stau, Staulänge zunehmend (08:14)

A8

Priorität: Normal

22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Van der Vaart bietet HSV erneut Hilfe an

Hat dem HSV erneut seine Unterstützung angeboten: Rafael van der Vaart. Foto: Christian Charisius/dpa

Hat dem HSV erneut seine Unterstützung angeboten: Rafael van der Vaart. Foto: Christian Charisius/dpa

Hamburg (dpa) - Rafael van der Vaart hat seinem Ex-Club Hamburger SV erneut seine Unterstützung angeboten.

«Wenn der HSV mit mir reden will, bin ich da. Es ist jetzt wichtig, Leute zusammenzuholen, die für den Verein stehen und am besten auch dort gespielt haben», sagte der 35-jährige Niederländer dem Online-Portal «Sportbuzzer». «Dann kann man es schaffen, dass der HSV, sollte er absteigen, wieder hochkommt.» Die Norddeutschen könnten an diesem Sonntag erstmals aus der Fußball-Bundesliga absteigen.

Der Fußball des neuen HSV-Trainers Christian Titz gefalle ihm, lobte van der Vaart. «Aber wahrscheinlich ist alles zu spät. Und das ist so schade. Den HSV so zu sehen, tut mir im Herzen weh», sagte er. Der Ex-Nationalspieler hatte in 199 Spielen für den HSV 66 Tore erzielt.

Seine aktive Karriere will der Mittelfeldspieler, der seit der Saison 2016/17 für den FC Midtjylland in Dänemark spielt, nach Möglichkeit fortsetzen. «Ich möchte weiterspielen. Ich hoffe, dass jetzt noch einmal etwas Schönes kommt – ob in Dänemark oder irgendwo anders. Ein Jahr geht noch», sagte er. Seinen Wechsel nach Midtjylland, wo er kaum zum Einsatz kommt, sieht van der Vaart im Nachhinein als Fehler. «Ich habe gemerkt, dass die Denkweise hier anders ist. Viele lange Bälle. Das passt nicht zu mir», gab der Ex-Bundesliga-Profi zu.

Interview van der Vaart beim "Sportbuzzer"

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein