A1 Trier Richtung Saarbrücken zwischen Illingen und Kreuz Saarbrücken Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, Leitplanke ragt in den linken Fahrstreifen hinein (05:31)

A1

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FCI verspielt Führung - MSV setzt sich von Ingolstadt ab

Die Darmstädter feiern den zweiten Treffer gegen Magdeburg. Foto: Uwe Anspach

Die Darmstädter feiern den zweiten Treffer gegen Magdeburg. Foto: Uwe Anspach

Düsseldorf (dpa) - Das Ende der Sieglos-Serie war für den FC Ingolstadt zum Greifen nahe, am Ende reichte es aber wieder nicht.

Die «Schanzer» kamen trotz der Führungstore von Phil Neumann (56. Minute) und Frederic Ananou (61.) nicht über ein 2:2 (0:0) bei Holstein Kiel hinaus und sind seit acht Spielen sieglos. Kingsley Schindler (64./Foulelfmeter) und Stefan Thesker (88.) schafften für den zu Hause ungeschlagenen Gastgeber den Ausgleich. Die Bilanz von Ingolstadts Neu-Trainer Alexander Nouri bleibt schwach: zwei Punkte aus sechs Partien in der 2. Fußball-Bundesliga.

Der Tabellenvorletzte MSV Duisburg feierte dagegen am Samstag den ersten Heimsieg der Saison. Spielerisch nicht überzeugend, aber äußerst effektiv holten die «Zebras» gegen den SC Paderborn mit 2:0 (1:0) die ersten Punkte vor heimischer Kulisse. Durch diesen Erfolg ist der MSV mit 9 Zählern punktgleichen mit dem 1. FC Magdeburg, der auf Rang 15 liegt.

Magdeburg kassierte am Samstag mit 1:3 (0:1) bei Darmstadt 98 die dritte Pleite in Folge. «In Magdeburg ticken die Uhren auch nicht anders, da wird man an Punkten gemessen», antwortete FCM-Coach Jens Härtel auf die Frage nach einer möglicherweise aufkommenden Trainer-Diskussion.

Auf Tabellenplatz 16 steht mit ebenfalls neun Punkten der SV Sandhausen, der schon am Freitagabend mit 1:3 (1:2) bei Dynamo Dresden unterlag. Es war für Sandhausen die erste Niederlage im dritten Spiel unter ihrem neuen Trainer Uwe Koschinat.

Am Freitag hatte der VfL Bochum mit 2:2 (2:0) bei der SpVgg Greuther Fürth wieder eine Führung verspielt und musste sich - wie schon beim 3:3 gegen Jahn Regensburg, als der Ausgleich ebenfalls in der Nachspielzeit fiel - mit einem Punkt begnügen. «Schon wieder in der Nachspielzeit - das ist absolut enttäuschend», kommentierte VfL-Sportvorstand Sebastian Schindzielorz.

Aktueller Spieltag

Aktuelle Tabelle

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein