13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nationalmannschaft

Schweinsteiger: Bei mir wären Müller und Boateng im DFB-Team

Mo., 19. Oktober 2020, 07:47 Uhr

Bastian Schweinsteiger arbeitet derzeit als TV-Experte für das ZDF. Foto: Federico Gambarini/dpa

München (dpa) - Der ehemalige Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger kann die Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw gegen Einsätze seiner ehemaligen Bayern-Kollegen nicht verstehen.

Watzke glaubt an Hummels-Comeback - Müller zurückhaltend

So., 18. Oktober 2020, 07:11 Uhr

Ist in einer überragenden Form: Bayern-Profi Thomas Müller. Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa

Mainz (dpa) - Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke glaubt weiterhin an ein Comeback von Borussia Dortmunds Abwehrchef Mats Hummels in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

Mertesacker stärkt Bundestrainer Löw den Rücken

Sa., 17. Oktober 2020, 08:50 Uhr

Hält Joachim Löw weiter für den geeigneten Bundestrainer: 2014-Weltmeister Per Mertesacker. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Berlin (dpa) - Für Per Mertesacker ist Joachim Löw nach wie vor der richtige Bundestrainer für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.

Löw würdigt Karriere von Hector: «Große Persönlichkeit»

Fr., 16. Oktober 2020, 17:44 Uhr

43 Länderspiele absolvierte Jonas Hector (r) unter Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Federico Gambarini/dpa

Köln (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat nach dem Rücktritt von Jonas Hector dessen Auftreten in der deutschen Nationalmannschaft gewürdigt und offenbart, dass er Anfang September von den Absich...

Noch keine Löw-Würdigung zu Hector-Rücktritt auf DFB-Team

Fr., 16. Oktober 2020, 12:56 Uhr

43 Länderspiele absolvierte Jonas Hector (r) unter Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Federico Gambarini/dpa

Köln (dpa) - Für Sportchef Horst Heldt vom 1. FC Köln ist die noch nicht erfolgte Würdigung von Jonas Hector nach dem Rücktritt aus der Fußball-Nationalmannschaft durch Bundestrainer Joachim Lö...

Hector beendet aus privaten Gründen seine DFB-Karriere

Fr., 16. Oktober 2020, 07:01 Uhr

Tritt aus der deutschen Nationalmannschaft zurück: Jonas Hector. Foto: picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa

Kölns Kapitän Hector beendet überraschend mit 30 Jahren seine Karriere als DFB-Spieler. Nach 43 Länderspielen und drei Toren im DFB-Trikot. Für seinen Rücktritt gibt Hector private Gründe an.

Rose verteidigt Löw: «Der Bundestrainer macht es sehr gut»

Do., 15. Oktober 2020, 12:11 Uhr

Ergreift Partei für Bundestrainer Joachim Löw: Gladbach-Coach Marco Rose. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Mönchengladbach (dpa) - Marco Rose hat Bundestrainer Joachim Löw nach der zuletzt geäußerten Kritik einiger ehemaliger Nationalspieler den Rücken gestärkt.

Reuter: «Drei Länderspiele in kurzer Pause sind Wahnsinn»

Do., 15. Oktober 2020, 07:05 Uhr

Stefan Reuter, Manager des FC Augsburg. Foto: Matthias Balk/dpa

Berlin (dpa) - Augsburgs Manager Stefan Reuter hat vor dem Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gegen RB Leipzig den Terminplan scharf kritisiert.

Jonas Hector tritt aus Nationalmannschaft zurück

Mi., 14. Oktober 2020, 22:50 Uhr

Tritt als Nationalspieler zurück: Jonas Hector. Foto: Uwe Anspach/dpa

Berlin (dpa) - Jonas Hector ist nach einem Bericht des «Kicker» aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zurückgetreten.

Fußballexperten: Hummels zurück in Nationalmannschaft

Mi., 14. Oktober 2020, 17:25 Uhr

Soll nach Wunsch der TV-Experten Dietmar Hamann und Lothar Matthäus wieder im DFB-Team spielen: Mats Hummels. Foto: Soeren Stache/dpa

Berlin (dpa) - Die TV-Experten Dietmar Hamann und Lothar Matthäus haben sich für ein Comeback von Innenverteidiger Mats Hummels in der Fußball-Nationalmannschaft ausgesprochen.

Flick verteidigt Löw und kritisiert Experten - «Übertrieben»

Mi., 14. Oktober 2020, 16:03 Uhr

Hansi Flick verteidigt Bundestrainer Joachim Löw gegen die Kritik. Foto: Sven Hoppe/dpa-Pool/dpa

Als Assistent stand Hansi Flick Bundestrainer Joachim Löw lange zur Seite - und tut dies auch jetzt. Der Bayern-Trainer verteidigt den früheren Weggefährten gegen Experten-Kritik. Der 55-Jährige mahnt zur Besonnenheit und ist auch ein bisschen erstaunt.

Löw mit fragilem Gebilde - EM-Halbfinale ist «Minimumziel»

Mi., 14. Oktober 2020, 15:16 Uhr

Joachim Löw sieht für Pessimismus keinen Grund. Foto: Federico Gambarini/dpa

Für Pessimismus sieht der Bundestrainer keinen Grund. Für ihn bringt der Auftritt gegen die Schweiz sogar positive Zeichen. Aber das Hauptproblem bleibt: Abwehrfehler bringen sein Team um den Lohn guter Offensivaktionen. Löw beruhigt die Fans: Noch sei Zeit bis zur EM.

Corona-Wirbel «schweißt zusammen»: U21 vor EM-Ticket

Mi., 14. Oktober 2020, 13:06 Uhr

Stehen mit Deutschlands U21 kurz vor dem EM-Ticket: Trainer Stefan Kuntz (l) und Torwart Lennart Grill.. Foto: Daniel Karmann/dpa

Der 1:0-Sieg gegen Bosnien-Herzegowina war für die deutsche U21 etwas glücklich, dafür aber umso wichtiger. Am Ende steht Platz eins in der EM-Qualifikation - und die Erkenntnis, eine schwierige Lage gemeinsam gemeistert zu haben. Die nächsten Herausforderungen warten schon.

Kroos und Havertz: Gegenwart und Zukunft im Löw-Team

Mi., 14. Oktober 2020, 10:39 Uhr

Durfte sich nach dem 3:3 gegen die Schweiz für sein 100. A-Länderspiel feiern lassen: Toni Kroos. Foto: Martin Meissner/AP/dpa

Eine goldene «100» ziert das Nationaltrikot von Toni Kroos beim 3:3 gegen die Schweiz. Der Jubilar hat schon besser gespielt - und auch wichtigere Ziele. Ein Mann der Zukunft drängt verstärkt ins Team.

Bierhoff kontert Rummenigges DFB-Kritik: «Falsche Dinge»

Mi., 14. Oktober 2020, 08:45 Uhr

Setzt sich gegen die Rummenigge-Kritik zur Wehr: Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff. Foto: Marius Becker/dpa

Berlin (dpa) - DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat sich gegen Kritik von Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge am Deutschen Fußball-Bund gewehrt und die Marketing-Strategie des Verbands verteidigt.

Wagner verteidigt DFB-Coach: «Was soll Joachim Löw machen?»

Mi., 14. Oktober 2020, 07:59 Uhr

Ergreift Partei für Bundestrainer Joachim Löw: Ex-Nationalspieler Sandro Wagner. Foto: Sven Hoppe/dpa

Köln (dpa) - Der frühere Nationalspieler Sandro Wagner hat Bundestrainer Joachim Löw gegen die Kritik nach zuletzt schwächeren Auftritten der Fußball-Nationalmannschaft verteidigt.