26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nationalmannschaft

Gindel zu Podolski: «Weltmeister auf und neben dem Platz»

Di., 21. März 2017, 08:00 Uhr

Lukas Podolski (l) wurde von DFB-Präsident Grindel als «Weltmeister auf und neben dem Platz» gewürdigt. Foto: Marcus Brandt

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat Lukas Podolski vor seinem Abschiedsspiel mit der Nationalmannschaft in Dortmund gegen England gewürdigt.

Ohne Neuer gegen England und Aserbaidschan

Mo., 20. März 2017, 13:40 Uhr

Kapitän Manuel Neuer hat seine Teilnahme am Länderspielauftakt des DFB-Teams abgesagt. Foto: Andreas Gebert

Ohne Manuel Neuer bestreitet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre ersten beiden Länderspiele in diesem Jahr. Der Kapitän sagte am Montag wegen Wadenproblemen ab. Bundestrainer Joachim Löw nominierte Kevin Trapp nach. An der Torwart-Hierarchie ändert das nichts.

«Tschö Poldi»: Großes Ende einer Herzenssache

Mo., 20. März 2017, 13:10 Uhr

Lukas Podolski steht vor seinem letzten Spiel für Deutschland. Foto: Marius Becker

129 Länderspiele, 48 Tore, acht Turniere, ein WM-Titel: Lukas Podolski hinterlässt tiefe Spuren in Deutschlands Fußball-Historie. Gegen England nimmt er Abschied, vom Team, von Löw - und seinen Fans.

129 Mal Podolski: Schlaglichter einer großen Karriere

Mo., 20. März 2017, 10:45 Uhr

Lukas Podolski (r) feierte sein Länderspieldebüt am 6. Juni 2004 gegen Ungarn. Foto: Bernd Weissbrod

Lukas Podolski soll am Mittwoch (20.45 Uhr) in Dortmund gegen England ein letztes Mal für Deutschland auflaufen. Die Deutsche Presse-Agentur blickt auf die bisherigen 129 Länderspiele des Fußball-Weltmeisters zurück, in denen er 48 Tore erzielen konnte.

U21-Nationalspieler Gnabry fällt gegen England aus

So., 19. März 2017, 17:35 Uhr

Wegen einer Sehnenreizung läuft Bremens Serge Gnabry nicht mit der U21 auf. Foto: Peter Steffen

Serge Gnabry fällt für das Testspiel der deutschen U21-Fußball-Nationalmannschaft am 24. März gegen England aus.

Schweinsteiger: Liebesbekundungen für Podolski

So., 19. März 2017, 12:35 Uhr

Gemeinsam haben Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski mit der Nationalmannschafat Erfolge gefeiert. Foto: Andreas Gebert

Lukas Podolski zählt die Tage bis zu seinem DFB-Abschiedsspiel per Countdown im Internet herunter. Von Kollegen und Wegbegleitern gibt es Liebesbekundungen für den ewigen Poldi. Auch Bundestrainer Löw schließt sich an, muss aber die sportlichen Ziele im Blick behalten.

Schweinsteiger an Podolski: «Servus, Poldi, mein Freund.»

So., 19. März 2017, 10:35 Uhr

Gemeinsam haben Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski mit der Nationalmannschafat Erfolge gefeiert. Foto: Andreas Gebert

Bastian Schweinsteiger hat Lukas Podolski einen Brief zum Abschied aus der Fußball-Nationalmannschaft geschrieben und die emotionalen Zeilen seines langjährigen Freundes bei seinem eigenen Rücktritt erwidert.

Werner vor DFB-Debüt in Dortmund gegen England

So., 19. März 2017, 05:10 Uhr

RB-Stürmer Timo Werner steht vor seinem Debüt im DFB-Team. Foto: Hendrik Schmidt

Timo Werner will sich vor seinem möglichen Debüt für das deutsche Fußball-Nationalteam in Dortmund durch die Proteste von BVB-Fans gegen RB Leipzig Anfang Februar nicht verunsichern lassen.

Werner erster RB-Profi bei Löw - Ohne Boateng

Fr., 17. März 2017, 18:05 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw nominierte sein Aufgebot. Neu dabei: Der Leipziger Timo Werner. Foto: Peter Steffen

Timo Werner darf als erster Spieler von RB Leipzig bei der Nationalmannschaft reinschnuppern. Bundestrainer Löw setzt mit seinem Kader für den Länderspielauftakt 2017 ansonsten auf bewährte Kräfte.

Werner: «Vielleicht bin ich auch ein neuer Stürmertyp»

Fr., 17. März 2017, 15:30 Uhr

RB-Stürmer Timo Werner freut sich auf seine Zeit in der Nationalmannschaft. Foto: Hendrik Schmidt

Er spielte 48 Mal für Deutschlands Junioren-Mannschaft. Nun beginnt für Timo Werner eine neue Station in seiner Karriere. Die Berufung in die A-Nationalmannschaft für den Klassiker gegen England und das WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan ist der nächste Schritt.

Aserbaidschan mit zwei Deutschland-Profis gegen DFB-Elf

Fr., 17. März 2017, 14:30 Uhr

Der aserbaidschanische Nationalspieler Dimitrij Nazarov (l) spielt für Erzgebirge Aue. Foto: Thomas Eisenhuth

Die Offensivspieler Renat Dadashov von Eintracht Frankfurt und Dimitrij Nazarov von Erzgebirge Aue stehen im Aufgebot der Nationalmannschaft Aserbaidschans für die WM-Qualifikationspartie gegen Deutschland.

U21 mit Gnabry, Goretzka und Meyer in letzte EM-Testspiele

Fr., 17. März 2017, 13:10 Uhr

Yannick Gerhardt (l) und Serge Gnabry werden wieder für die U21 auflaufen. Foto: Guido Kirchner

Die zuletzt in der A-Nationalmannschaft eingesetzten Serge Gnabry, Leon Goretzka, Benjamin Henrichs, Yannick Gerhardt und Max Meyer kehren für die letzten EM-Testspiele in die deutsche U21-Nationalmannschaft zurück.

Deutschlands beste (Noch-)Nicht-Nationalspieler

Do., 16. März 2017, 11:25 Uhr

Ein Kandidat für Joachim Löw: Gladbachs Kapitän Lars Stindl. Foto: Federico Gambarini

Eine Reihe bekannter Fußballer hat nie ein Länderspiel bestreiten dürfen, trotz guter Leistungen in der Liga. Lars Stindl und Sandro Wagner gehören mit fast 30 Jahren noch dazu. Sie hoffen, dass sich dies bald ändert. Das letzte Wort hat Joachim Löw.

U20 bei WM gegen Venezuela, Mexiko und Vanuatu

Mi., 15. März 2017, 09:35 Uhr

Diego Maradona zieht Lose für die U-20 Weltmeisterschaft in Südkorea. Foto: Lee Jin-Man

Die deutschen U20-Fußballer treffen bei der Weltmeisterschaft im Mai in Südkorea zunächst auf Venezuela, Mexiko und Vanuatu.

Löw benennt Kader für Jahresauftakt am Freitag

Mo., 13. März 2017, 12:00 Uhr

Lukas Podolski steht am 22. März gegen England zum letzten Mal im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft. Foto: Arne Dedert

Bundestrainer Joachim Löw wird seinen Kader für die ersten Länderspiele des Jahres 2017 an diesem Freitag benennen. Für die Testpartie am 22. März in Dortmund gegen England wird letztmals Lukas Podolski im Aufgebot des Weltmeisters stehen.

Löw-Team 2018 gegen Spanien und Brasilien

Fr., 10. März 2017, 14:00 Uhr

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Foto: Julian Stratenschulte

Mit zwei hochkarätigen Testspielen wird die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in das WM-Jahr 2018 starten. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw kann knapp drei Monate vor der WM in Russland seine Reife gegen die Ex-Weltmeister Spanien und Brasilien überprüfen.