Sankt Ingbert, Bayernstraße in Höhe Auf Mühlental Schneeglätte, Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (12:52)

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nationalmannschaft

DFB und DFL laden zum Gipfel mit Löw und Bierhoff

Mo., 20. August 2018, 13:20 Uhr

Reist zum DFB-Gipfeltreffen nach Frankfurt: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Boris Roessler

Bundestrainer Joachim Löw muss nun liefern. Am Dienstag beginnen die finalen Beratungen über die Konsequenzen aus dem WM-Desaster bei einem Gipfel mit Vertretern der Bundesliga-Clubs. Danach folgt sein Reform-Rapport vor dem DFB-Präsidium und die öffentliche Vorstellung.

Hoeneß über «Bonus»-Löw: Hart arbeiten, sonst «Arrivederci»

So., 19. August 2018, 15:48 Uhr

Uli Hoeneß (l) fordert Bundestrainer Joachim Löw auf bis zur EM 2020 zu «liefern» und schlägt Änderungen beim DFB-Team vor. Foto: Marc Müller

Wie werden die Konsequenzen auf den blamablen WM-Auftritt aussehen? Der Bundestrainer ist gefordert. Bayern-Präsident Hoeneß und auch DFB-Boss Grindel fordern tiefgreifende Veränderungen. Abgerechnet wird spätestens bei der EM 2020.

DFB-Präsident Grindel räumt Fehler im Umgang mit Özil ein

So., 19. August 2018, 07:31 Uhr

DFB-Präsident Reinhard Grindel räumt Fehler in der Causa Özil ein. Foto: Boris Roessler

Der Begriff «Die Mannschaft» könnte abgeschafft, Oliver Bierhoff soll entlastet werden. Das kündigt DFB-Chef Grindel in einem Interview an. Mit niedrigen Ticketpreisen und mehr öffentlichen Trainingseinheiten will der heftig angeschlagene Verband zudem bei den Fans punkten.

Alle wollen weitermachen: Löws Umbruch mit alten Bekannten

Fr., 17. August 2018, 14:17 Uhr

Möchte mit Deutschland noch Titel gewinnen: Ilkay Gündogan. Foto: Ina Fassbender

Kroos, Khedira, Gündogan. Kurz vor der WM-Analyse von Joachim Löw verkünden mehrere Spieler, dass sie weiter für die DFB-Elf spielen wollen. Der Bundestrainer muss also entweder selber aussortieren oder mit altbekannten Gesichtern den versprochenen Neustart angehen.

Kroos: Özil-Rücktritt mit viel «Quatsch»

Do., 16. August 2018, 17:18 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw (r) kann weiter auf Toni Kroos setzen. Foto: Christian Charisius

Toni Kroos macht weiter im Nationalteam. Er habe sich mit dem Bundestrainer über seine besondere Rolle verständigt. Auch Khedira will bleiben. Die Vorwürfe von Özil sind weiter ein brisantes Thema, Löw schweigt darüber noch. Kroos spricht von viel «Quatsch».

Khedira hätte Verständnis für Nicht-Nominierung

Do., 16. August 2018, 15:17 Uhr

Sami Khedira (M.) könnte seine Nicht-Nominierung verstehen. Foto: Mark Smith/ZUMA Wire

Berlin (dpa) - Ex-Weltmeister Sami Khedira will weiter in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft spielen, hätte aber Verständnis für eine Nicht-Nominierung durch Joachim Löw.

DFB: Lahm wird OK-Chef der EM 2024 bei Deutschland-Zuschlag

Do., 16. August 2018, 12:44 Uhr

Wird Deutschland Ausrichter der EM 2024, dann wird Philipp Lahm der Organisationschef des Turniers. Foto: Ina Fassbender

In knapp sechs Wochen fällt die Entscheidung darüber, ob die Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland stattfindet. Falls der DFB den Zuschlag bekommt, wird Philipp Lahm Chef des Organisationskomitees und übernimmt im Verband Verantwortung.

Deutschland stürzt in der Fußball-Weltrangliste ab

Do., 16. August 2018, 12:03 Uhr

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist im Rangking der FIFA abgestürzt. Foto: Brian Lawless/PA Wire

Berlin (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist in der Weltrangliste auf Platz 15 abgestürzt. Vor dem Aus bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland lag das Team mehrere Monate auf Pl...

Mit Ruhepausen: Kroos macht im DFB-Team weiter

Mi., 15. August 2018, 22:45 Uhr

Behält das DFB-Trikot an: Toni Kroos. Foto: Ina Fassbender

Berlin (dpa) - Toni Kroos wird weiter in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft spielen. «Ja, ich werde den Weg bis zur EM 2020 weitergehen und habe mir selbst als großes Ziel gesetzt, dass wir...

Nationalstürmer Werner spricht sich für Özil-Comeback aus

Di., 14. August 2018, 17:16 Uhr

Timo Werner und Mesut Özil (r) beim Training bei der WM in Russland. Foto: Ina Fassbender

Leipzig (dpa) - Der Leipziger Stürmer Timo Werner hat sich für ein Comeback von Mesut Özil in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft stark gemacht.

Reus für DFB-Rückkehr von Götze - Ziel: Sieg in Nationenliga

Mo., 13. August 2018, 09:02 Uhr

Marco Reus (l) glaubt an eine Rückkehr von Mario Götze in die Nationalmannschaft. Foto: Fredrik Von Erichsen

Dortmund (dpa) - Marco Reus rechnet nach der WM-Enttäuschung mit einer Rückkehr seines Freundes Mario Götze in die Nationalmannschaft.

Grindel: Analyse des WM-Scheiterns am 29. August

So., 12. August 2018, 10:42 Uhr

DFB-Präsident Reinhard Grindel setzt auf einen Neuanfang. Foto: Sina Schuldt

Brunsbüttel (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat erneut eine gründliche Aufarbeitung der WM-Pleite durch Bundestrainer Joachim Löw für den 29. August angekündigt.

Grindel: «Brauchen Neuanfang - personell wie sportlich»

Do., 09. August 2018, 14:06 Uhr

DFB-Präsident Reinhard Grindel setzt auf einen Neuanfang. Foto: Sina Schuldt

Frankfurt/Main (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat gut einen Monat nach dem historischen WM-Vorrundenaus der Nationalmannschaft erneut Veränderungen angemahnt.

Klose nach WM-Debakel: Löw «zu tausend Prozent der Richtige»

Mi., 08. August 2018, 14:51 Uhr

Miroslav Klose (l.) hat sich deutlich für einen Verbleib des Bundestrainers ausgesprochen. Foto: Ina Fassbender

München (dpa) - Trotz des Debakels bei der Fußball-WM in Russland hat sich Miroslav Klose deutlich für einen Verbleib des Bundestrainers ausgesprochen.

Neuer und Kimmich bedauern Gomez-Schritt: «Führungsspieler»

Mo., 06. August 2018, 08:00 Uhr

Joshua Kimmich (l) bedauert den Rücktritt von Mario Gomez. Foto: Peter Kneffel

München (dpa) - Kapitän Manuel Neuer und Joshua Kimmich haben den Rücktritt von Mario Gomez aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bedauert.

Gomez macht Schluss beim DFB - Ligaboss will klare Analyse

So., 05. August 2018, 20:32 Uhr

Mario Gomez bestritt 78 Länderspiele und erzielte 31 Treffer. Foto: Andreas Gebert

Der zweite Profi aus der deutschen WM-Mannschaft, die in Russland brutal abstürzte, tritt zurück. Routinier Gomez entschließt sich nach einem Gespräch mit dem Bundestrainer, Schluss zu machen. Der Druck vor allem auf Coach Löw bleibt hoch - alle warten auf seine Analyse.