L245 zwischen Ommersheim und Oberwürzbach Gefahr besteht nicht mehr (15:33)

Priorität: Normal

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nationalmannschaft

Unbekannte schlugen Scheibe an Gündogans Mercedes ein

Sa., 16. Juni 2018, 16:27 Uhr

An Ilkay Gündogans Mercedes wurden Scheiben eingeworfen, während der Nationalspieler mit dem DFB-Team in Köln war. Foto: Ina Fassbender

Köln (dpa) - Unbekannte haben am Auto von Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan - einem schwarzen Mercedes - eine Scheibe eingeschlagen, wie die Kölner Polizei bestätigte. Zuvor hatte die «Bild...

Löw sieht kritisierten Özil bereit für die WM

Sa., 16. Juni 2018, 15:40 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw (M) lässt nichts auf Mesut Özil (l) und Ilkay Gündogan (r) kommen. Foto: Ina Fassbender

Vor dem WM-Start gegen Mexiko wird Mesut Özil vom Bundestrainer und den Mitspielern gestärkt. Die Affäre um die Erdogan-Fotos soll keine sportlichen Auswirkungen haben. Die Fragen rund um das Treffen von Özil und Gündogan werden weiter gestellt, sagt ein DFB-Vizepräsident.

Löw: Nie mit Bundestrainer-Job gerechnet

Sa., 16. Juni 2018, 07:01 Uhr

Joachim Löw wurde bei seinem Job als Bundestrainer nach eigenen Worten «relativ jung ins kalte Wasser geworfen». Foto: Ina Fassbender

Watutinki (dpa) - Joachim Löw hat vor seinem Amtsantritt nach der WM 2006 nie damit gerechnet, als Bundestrainer zu arbeiten.

DFB will Erdogan-Affäre nach WM aufklären

Sa., 16. Juni 2018, 06:47 Uhr

Bemühen sich um Aufklärung in der Erdogan-Affäre: DFB-Boss Reinhard Grindel (l) und Vize Rainer Koch. Foto: Socrates Baltagiannis

Moskau (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund will die Erdogan-Affäre von Mesut Özil und Ilkay Gündogan und ihre Folgen nach der Fußball-WM in Russland aufklären.

Löws Goldjungs starten Russland-Reise - «Tempo angezogen»

Fr., 15. Juni 2018, 20:30 Uhr

Die Spieler laufen beim Mannschaftstraining in Watutinki über den Platz. Foto: Christian Charisius

Im Finalstadion wollen Deutschlands Weltmeister gegen Mexiko den Grundstein für den 5. WM-Titel legen. Seit der Ankunft in Russland ist richtig Zug im Team. Löw kennt den «Schlüssel zum Erfolg» - und warnt doch vor seinem 100. Pflichtspiel: «Wir werden gejagt wie nie.»

Wirbel um Özil und Gündogan - «Nach WM ist auch Zeit»

Fr., 15. Juni 2018, 14:32 Uhr

Oliver Bierhoff hofft weitere Diskussionen Mezut Özil (l) und Ilkay Gündogan vertagen zu können. Foto: Christian Charisius

Watutinki (dpa) - Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff hofft, weitere Diskussionen um die Erdogan-Affäre von Mesut Özil und Ilkay Gündogan auf die Zeit nach der Fußball-Weltmeisterschaft ver...

DFB-Auftakt-Spezialisten beruhigen die Nation

Do., 14. Juni 2018, 15:27 Uhr

Ist voll fokusiert auf den WM--Auftakt gegen Mexiko: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Christian Charisius

In der Heimat wächst die Nervosität. Kann das zuletzt wenig überzeugende Nationalteam auf Knopfdruck in den WM-Modus schalten? Die erfahrenen Weltmeister sind davon überzeugt und verweisen auf die Historie. Der Bundestrainer ist ein echter Auftaktsieg-Spezialist.

Müller muss wieder WM-Müller sein

Do., 14. Juni 2018, 12:00 Uhr

Sowohl 2010 als auch 2014 traf Müller zum Auftakt. Foto: Marius Becker

Torschützenkönig 2010, Weltmeister 2014: WM-Jahre sind Müller-Jahre. Der gereifte Bayern-Star will den Beweis dieser Fußballformel gleich gegen Mexiko aufs Neue antreten. Seine Startbilanz weckt Hoffnungen.

Effenberg: DFB hätte Özil und Gündogan rauswerfen müssen

Mi., 13. Juni 2018, 07:52 Uhr

Stefan Effenberg wurde 1994 wegen des «Stinkefingers» aus der Nationalelf geworfen. Foto: Federico Gambarini

Berlin (dpa) - Der frühere Nationalspieler Stefan Effenberg vermisst in der Debatte um Mesut Özil und Ilkay Gündogan eine klare Linie des Deutschen Fußball-Bundes.

Lahm: Özil und Gündogan nicht EM-Wahlhelfer für Türkei

Di., 12. Juni 2018, 19:32 Uhr

Wirbt als Botschafter für die EM 2024: Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm. Foto: Harold Cunningham/UEFA

Berlin (dpa) - Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm (34) sieht die Erdogan-Fotos von Mesut Özil und Ilkay Gündogan nicht als Werbehilfe für Deutschlands Gegner Türkei im Wahlkampf um die Fußball-EM...

Gündogan sucht Rolle für «dieses Land» - Özil schweigt

Di., 12. Juni 2018, 18:46 Uhr

Mesut Özil (l) und Ilkay Gündogan haben mit den Erdogan-Fotos für mächtig Wirbel gesorgt. Foto: Christian Charisius

Es ist kein unbeschwerter Start für Ilkay Gündogan und Mesut Özil nach Russland. Die Foto-Affäre Erdogan verfolgt die Spieler und das Team. Bundestrainer Löw hat dadurch auch ein sportliches Problem. Manager Bierhoff räumt ein, dass sein Einfluss begrenzt ist.

Bierhoff: Sorgen um Özil und Gündogan

Di., 12. Juni 2018, 10:49 Uhr

Machte zuletzt weniger auf dem Platz Schlagzeilen: Mesut Özil. Foto: Federico Gambarini

Der Teammanager der deutschen Nationalmannschaft will Mesut Özil nicht vorschreiben, sich nach den Erdogan-Fotos öffentlich zu äußern. Oliver Bierhoff befürchtet aber Auswirkungen auf die sportliche Leistung.

WM-Mission mit Genuss - Löw: «Es muss einfach alles passen»

Mo., 11. Juni 2018, 12:13 Uhr

Trotz schwacher Auftritte in der WM-Vorbereitung sieht Bundestrainer Joachim Löw die Deutschen in einer Favoritenrolle. Foto: Christian Charisius

Joachim Löw soll's wieder richten. Auf die Erfahrung und das Gewinner-Gen des Bundestrainers setzen seine Spieler und die Fans. Mit dem Flug nach Russland steigt der Druck. Der Bundestrainer empfindet vor allem Genuss, sendet aber auch eine klare Warnung.

DFB erstmals seit 30 Jahren ohne Physiotherapeut Eder

Mo., 11. Juni 2018, 11:00 Uhr

Physiotherapeut Klaus Eder kann das deutsche Team nicht zur WM begleiten. Foto: Marius Becker

Berlin (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss bei der Weltmeisterschaft in Russland auf einen ihrer treuesten Mitarbeiter verzichten.

Götze und Schürrle: Karriere-Knick nach Karriere-Highlight

Mo., 11. Juni 2018, 09:30 Uhr

Für Mario Götze kam nach der WM 2014 der Karrier-Knick. Foto: Federico Gambarini

2014 stand Mario Götze und André Schürrle die Welt offen. Vier Jahre später stecken beide Weltmeister im Karriere-Tief - und das im besten Fußballer-Alter.

Joachim Löw: «Es gibt kein Lamentieren»

Mo., 11. Juni 2018, 07:29 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw will mit dem DFB-Team den WM-Tiel erfolgreich verteidigen. Foto: Christian Charisius

Joachim Löw startet in sein sechstes großes Turnier als Bundestrainer und genießt die Anspannung. Von seinem Team fordert er das Ende der Nachlässigkeiten. Löws Russland-Vorgabe außerhalb des Platzes: Sympathisch auftreten.