16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nationalmannschaft

Löw von Özil enttäuscht - Appell an Fans: Gündogan helfen

Mi., 29. August 2018, 16:34 Uhr

Joachim Löw (r) hat Mesut Özil seit dessen Rücktritt noch nicht sprechen können. Foto: Ina Fassbender

Der DFB und die Nationalmannschafts-Verantwortlichen suchen weiter nach einem Ausweg aus der Erdogan-Affäre um Özil und Gündogan. Löw und Bierhoff räumen Fehler ein. Eine Patentlösung gibt es nicht. Vor dem Neubeginn richtet der Bundestrainer einen Appell an die Fans.

Löws Konsequenz: Khedira raus, Schneider versetzt

Mi., 29. August 2018, 15:20 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw räumt eigene Fehler bei der WM ein. Foto: Sven Hoppe

Joachim Löw räumt eigene Fehleinschätzungen ein, ist aber weiter absolut überzeugt von der Qualität seines Kaders. Nach dem WM-Debakel versetzt er seinen Assistenten Schneider und streicht Ex-Weltmeister Khedira. Drei Talente dürfen vorspielen.

Schulz, Havertz, Kehrer: Drei Debütanten in der DFB-Auswahl

Mi., 29. August 2018, 14:31 Uhr

Thilo Kehrer steht erstmals im DFB-Kader. Foto: Michel Euler/AP

München (dpa) - Nach dem WM-Debakel nominiert Bundestrainer Joachim Löw in Nico Schulz (1899 Hoffenheim), Kai Havertz (Bayer Leverkusen) und Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain) drei Neulinge. Sie all...

Die Aussagen von Bundestrainer Joachim Löw im Wortlaut

Mi., 29. August 2018, 14:30 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw nahm in München ausführlich Stellung zum WM-Debakel. Foto: Sven Hoppe

Erstmals seit über zwei Monaten stellt sich Bundestrainer Joachim Löw den Medien. Vor den Spielen gegen Frankreich und Peru spricht der Coach über das WM-Aus, Arroganz, Özil und die Neuausrichtung.

Götzes Chance zur Rückkehr: «In Dortmund wieder zeigen»

Mi., 29. August 2018, 14:21 Uhr

In der DFB-Warteschleife: Mario Götze. Foto: Guido Kirchner

München (dpa) - Nur eine herausragende Rolle bei seinem Verein kann Mario Götze den Weg zurück in die Nationalmannschaft ebnen.

Khedira nicht im DFB-Aufgebot - 17 WM-Spieler dabei

Mi., 29. August 2018, 13:23 Uhr

Steht nicht mehr im DFB-Kader: Sami Khedira. Foto: Ina Fassbender

München (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw verzichtet beim Neustart der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf Weltmeister Sami Khedira.

Schneider nicht mehr Co-Trainer der Nationalmannschaft

Mi., 29. August 2018, 12:48 Uhr

Thomas Schneider (r) wird nicht mehr als Co-Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft fungieren. Foto: Christian Charisius

München (dpa) - Thomas Schneider wird nach dem WM-Debakel nicht mehr als Co-Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft fungieren. Wie Bundestrainer Joachim Löw auf einer Pressekonferenz in M...

Bierhoff übt harsche Kritik: «Selbstgefällig aufgetreten»

Mi., 29. August 2018, 12:43 Uhr

Oliver Bierhoff übte Kritik an der DFB-Elf. Foto: Sven Hoppe

München (dpa) - Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff hat harsche Kritik am Auftritt des DFB-Teams bei der Fußball-WM in Russland geäußert.

Sammer sieht fehlende Kompetenz bei DFB und DFL

Mi., 29. August 2018, 09:33 Uhr

Matthias Sammer war selbst von 2006 bis 2012 Sportdirektor beim DFB. Foto: Fredrik von Erichsen

Berlin (dpa) - Ex-Europameister Matthias Sammer bemängelt mit Blick auf die Krise im deutschen Fußball fehlende Kompetenz bei DFB und DFL.

Fan-Mehrheit: Kein erfolgreicher Neustart unter Löw

Mi., 29. August 2018, 07:45 Uhr

Die Mehrheit der Fans glaubt nicht an einen erfolgreichen Neustart unter Joachim Löw. Foto: Sven Hoppe

München (dpa) - Nur gut ein Viertel der Fußball-Fans in Deutschland traut Bundestrainer Joachim Löw einen erfolgreichen Neustart mit der deutschen Nationalmannschaft nach dem WM-Debakel zu.

Löws nächste Wegmarken: Erst neue Nationenliga, dann EM 2020

Mi., 29. August 2018, 07:33 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw wird zur WM-Blamage öffentlich Stellung nehmen. Foto: Sven Hoppe

In München gibt Joachim Löw mit der Kader-Nominierung für die Länderspiele gegen Frankreich und Peru den Startschuss für die von ihm erwartete Wende nach dem WM-Debakel. Liefern muss der Bundestrainer flott, denn es geht gleich um einen neuen Pokal.

Hoeneß: WM-Debakel als «Alarmzeichen» - Keine Löw-Revolution

Mi., 29. August 2018, 07:33 Uhr

Bayern-Präsident Uli Hoeneß (l) erwartet nicht viel von der WM-Analyse. Foto: Marc Müller

Welche Schlüsse zieht Joachim Löw aus der WM und welche Maßnahmen ergreift er? Das will der Bundestrainer in München verkünden. Uli Hoeneß glaubt «nicht, dass da viel rauskommt». Die Analyse des Bayern-Präsidenten lautet: Mehr arbeiten und mehr kämpfen.

Löw taucht auf: Nation erwartet Antworten

Di., 28. August 2018, 15:48 Uhr

Joachim Löw wird zur WM-Blamage öffentlich Stellung beziehen. Foto: Christian Charisius

Der Bundestrainer muss viele brisante Fragen beantworten. 63 Tage nach dem Vorrunden-Aus bei der WM und vielen Wochen im Verborgenen will Joachim Löw einen Neubeginn einleiten. Wie auch die Konsequenzen ausfallen: Der neue Kurs beinhaltet Chancen und Risiken zugleich.

Altkanzler Schröder verteidigt Özil in der Erdogan-Affäre

Di., 28. August 2018, 14:41 Uhr

Gerhard Schröder bei seinem Besuch der Nachwuchsakademie von Hannover 96. Foto: Ole Spata

Hannover (dpa) - Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat den zurückgetretenen Nationalspieler Mesut Özil in der Affäre um dessen Fotos mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdog...

Ex-Weltmeister Mertesacker: Löw braucht keinen Anschubser

Di., 28. August 2018, 12:00 Uhr

Ex-Nationalspieler Per Mertesacker wurde unter Joachim Löw 2014 Weltmeister. Foto: Peter Steffen

Berlin (dpa) - Ex-Weltmeister Per Mertesacker erwartet anders als Philipp Lahm von Bundestrainer Joachim Löw keine grundlegende Korrektur dessen Führungsstils.

Von Neuer bis Werner: Die Perspektiven der 23 WM-Spieler

Di., 28. August 2018, 07:40 Uhr

Torwart Manuel Neuer macht weiter und ist als Nummer eins weiterhin gesetzt. Foto: Andreas Arnold

Mit der Nominierung für die Länderspiele gegen Frankreich und Peru gibt Bundestrainer Joachim Löw einen Hinweis auf seine künftigen Personalplanungen. Aus dem Russland-Kader haben bislang nur Mesut Özil und Mario Gomez ihre DFB-Karriere beendet.