11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

FIFA begrüßt Olympia-Verlegung

Begrüßt die Verlegung der Olympischen Spiele: Gianni Infantino, FIFA-Präsident. Foto: Peter Dejong/AP/dpa

Begrüßt die Verlegung der Olympischen Spiele: Gianni Infantino, FIFA-Präsident. Foto: Peter Dejong/AP/dpa

Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hält die Entscheidung zur Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio angesichts der Ausmaße der Corona-Pandemie für richtig.

«Die FIFA ist der festen Überzeugung, dass die Gesundheit und das Wohlergehen aller mit Sport befassten Personen immer die höchste Priorität genießen sollte, und daher begrüßen wir die heutige Entscheidung des IOC», hieß es in einer Stellungnahme. Gemeinsam mit allen Beteiligten wolle man nun an einer Neuterminierung arbeiten. Bei Olympia werden Medaillen in Männer- und Frauenwettbewerben ausgespielt.

Durch die Verlegung der EM und der Südamerikameisterschaft 2020 ins kommende Jahr muss der Weltfußball bereits für weitere Turniere neue Termine finden, darunter die von FIFA-Präsident Gianni Infantino forcierte neue Club-WM, die nun nicht 2021 im Sommer in China stattfinden kann.

In einer Videobotschaft betonte der Schweizer nochmals seine Haltung. «Wir haben einen großen Gegner, das ist der Coronavirus. Fußball kommt an zweiter Stelle», sagte Infantino. Wenn die Krise überwunden sei, werden man die Schäden beheben, die die Pandemie für den Fußball angerichtet habe. «Wir werden zurückkommen mit neuen Ideen, neuen Formaten, mit was immer der Fußball braucht, aber jetzt ist es die Zeit, gemeinsam als Team den Coronavirus zu bekämpfen», sagte Infantino.

Infantino Botschaft

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein