A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern zwischen Goldene Bremm und Dreieck Saarbrücken Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn, fahren Sie bitte besonders vorsichtig (16:58)

A6

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kein Sieger zwischen Spanien und der Schweiz

Der Schweizer Valon Behrami (l) beim Kampf um den Ball mit dem Spanier Andres Iniesta. Foto: Jose M. Fernandez de Velasco/gtres

Der Schweizer Valon Behrami (l) beim Kampf um den Ball mit dem Spanier Andres Iniesta. Foto: Jose M. Fernandez de Velasco/gtres

Villarreal (dpa) - WM-Mitfavorit Spanien hat seine Karten im vorletzten Endrundentest noch nicht aufgedeckt. Der Weltmeister von 2010 kam in Villarreal trotz deutlicher Überlegenheit nicht über ein 1:1 (1:0) gegen die Schweiz hinaus.

Alvaro Odriozola brachte die Hausherren in der 29. Minute in Führung, die der frühere Wolfsburger Ricardo Rodriguez (62.) nach einem Patzer von Spaniens Torwart David de Gea ausglich.

Spaniens Trainer Julen Lopetegui schonte zunächst die Spieler vom Champions-League-Sieger Real Madrid. Dafür stand Bayern-Profi Thiago in der Startelf. Schweiz-Coach Vladimir Petković setzte in seiner Anfangsformation auf vier Bundesliga-Legionäre. Nach der Pause kamen drei weitere in Deutschland beschäftigte Profis in die Partie.

Die Iberer, die in der Vorrundengruppe B auf Europameister Portugal, Iran und Marokko treffen, bestreiten ihre WM-Generalprobe am kommenden Samstag gegen Tunesien. Die Schweizer, die es in der Gruppe E mit Brasilien, Serbien und Costa Rica zu tun bekommen, absolvieren ihren letzten Test am Freitag gegen Japan.

WM-Spielplan

© WhatsBroadcast
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein