A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern zwischen Saarbrücken-Fechingen und Sankt Ingbert-West Bauarbeiten, Standstreifen gesperrt, am 19.06.2019 von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr (07:17)

A6

Priorität: Normal

22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
22°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fußball

Gündogan: «Beleidigen lassen will ich mich auch nicht»

Di., 05. Juni 2018, 19:37 Uhr

Für Ilkay Gündogan ist das Treffen mit dem türkischen Präsidenten abgehakt. Foto: Christian Charisius

Am Medientag der Nationalmannschaft in Eppan nehmen Mesut Özil und Ilkay Gündogan im Gegensatz zu den anderen 21 Akteuren nicht teil. Gündogan spricht aber im Einzelinterview über die anhaltende Kritik an dem Treffen mit dem Präsidenten der Türkei und seine WM-Ziele.

Uerdingen plant für 3. Liga - Waldhof sieht Ungereimtheiten

Di., 05. Juni 2018, 14:48 Uhr

Die Uerdinger Mannschaft feiert mit dem Meisterpokal der Regionalliga West am Rathaus den Aufstieg in die 3. Liga. Foto: R. Weihrauch

Der KFC Uerdingen bejubelt die DFB-Entscheidung und plant nun für die Saison in der 3. Liga. Waldhof Mannheim schließt hingegen nicht aus, gegen die Lizenzerteilung für die Krefelder vorzugehen.

Sané kein Einzelfall: Auch andere Stars nur WM-Zuschauer

Di., 05. Juni 2018, 13:26 Uhr

Citys Leroy Sané steht trotz einer überragenden Premier-League-Saison nicht im endgültigen WM-Kader Deutschlands. Foto: Christian Charisius

Geteiltes Leid ist halbes Leid. Leroy Sané ist nicht der einzige namhafte Profi, der die Weltmeisterschaft aus der Ferne verfolgen muss. Auch in anderen Teams fehlen bekannte Gesichter. Ein Spieler erklärt sogar spontan seinen Rücktritt.

Einmalige Aktion: 600 000 Euro für Lautern und Braunschweig

Di., 05. Juni 2018, 12:21 Uhr

Ein Ball liegt vor dem Spielbeginn auf einem Podest. Foto: Sven Hoppe

Frankfurt/Main (dpa) - Die 18 Fußball-Zweitligisten helfen mit einer einmaligen Solidaritätsaktion den beiden Absteigern Eintracht Braunschweig und 1. FC Kaiserslautern.

Ronaldo bei Seleção: Das ist natürlich ein Siegerteam

Di., 05. Juni 2018, 09:34 Uhr

Cristiano Ronaldo zeigt sich von der sportlichen Qualität der potugiesischen Auswahl überzeugt. Foto: Armando Franca/AP

Lissabon (dpa) - Für Cristiano Ronaldo ist auch die aktuelle Mannschaft von Europameister Portugal ein Siegerteam.

FIFA-Chef ohne Zweifel: Russland wird beste WM organisieren

Mo., 04. Juni 2018, 20:44 Uhr

FIFA-Präsident Gianni Infantino zeigt sich schon vor WM-Beginn vom Turnier und dem Gastgeber begeistert. Foto: Christian Charisius

Zehn Tage vor dem Eröffnungsspiel der Fußball-WM hat FIFA-Chef Gianni Infantino dem Gastgeber Russland schon ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Problemthemen wie Doping oder Hooliganismus sollen in den kommenden Wochen keine Rolle spielen.

KFC Uerdingen steigt in die 3. Liga auf

Mo., 04. Juni 2018, 18:34 Uhr

Hat die Lizenz für die 3. Liga bekommen: KFC Uerdingen. Foto: Roland Weihrauch

Die DFB-Entscheidung ist zugunsten des KFC Uerdingen gefallen. Der ehemalige Pokalsieger darf 2018/19 in der 3. Liga spielen. Der SV Waldhof Mannheim bleibt Regionalligist.

Deutlich weniger Bundesliga-Profis bei der WM

Mo., 04. Juni 2018, 18:22 Uhr

Die Bayern-Spieler James Rodriguez (l-r), Thiago und Robert Lewandowski stehen im Kader ihrer Länder für die WM. Foto: Soeren Stache

Die Zahl der Bundesliga-Profis bei der WM sinkt im Vergleich zu 2014 deutlich. Auch deutlich weniger Deutschland-Legionäre werden in Russland auflaufen. National behält der FC Bayern seine Top-Position.

Neuer gewinnt Wettlauf mit der Zeit: In Russland Nummer eins

Mo., 04. Juni 2018, 11:56 Uhr

Manuel Neuer wird bei der WM in Russland im deutschen Tor stehen. Foto: Ronald Zak/AP

Eppan (dpa) - Manuel Neuer hat es geschafft. Genau zum Nominierungszeitpunkt hat der Kapitän seine WM-Tauglichkeit nachgewiesen und geht als Nummer eins nach Russland.

Neymar zaubert, Frankreich in WM-Form - Spanien nur 1:1

So., 03. Juni 2018, 23:01 Uhr

Brasiliens Neymar jubelt über sein gelungenes Comeback mitsamt erzieltem Tor. Foto: Nick Potts/Press Association

Geht es nach den Eindrücken aus den Testspielen, gehört Frankreich nach dem 3:1 gegen Italien zu den großen WM-Favoriten. Auch Superstar Neymar zaubert trotz langer Verletzungspause schon wieder. Bei anderen Nationen läuft dagegen noch längst nicht alles nach Plan.

Kein Sieger zwischen Spanien und der Schweiz

So., 03. Juni 2018, 22:56 Uhr

Der Schweizer Valon Behrami (l) beim Kampf um den Ball mit dem Spanier Andres Iniesta. Foto: Jose M. Fernandez de Velasco/gtres

Villarreal (dpa) - WM-Mitfavorit Spanien hat seine Karten im vorletzten Endrundentest noch nicht aufgedeckt. Der Weltmeister von 2010 kam in Villarreal trotz deutlicher Überlegenheit nicht über ein ...

Peru gewinnt gegen Saudi-Arabien - Guerrero trift doppelt

So., 03. Juni 2018, 22:16 Uhr

Perus Paolo Guerrero, Pedro Aquino, Andre Carrillo und Yoshimar Yotun (l-r) jubeln über das Tor zum 3:0. Foto: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE

St. Gallen (dpa) - Kapitän Paolo Guerrero hat drei Tage nach der Aussetzung seiner Dopingsperre die peruanische Nationalmannschaft zu einem WM-Testspielsieg gegen den nächsten deutschen Gegner Saudi...

Rote Balken für Marokko - WM-Vergabe bleibt ein Politikum

So., 03. Juni 2018, 11:49 Uhr

Legt sich noch nicht auf den favorisierten DFB-Kandidat für die WM 2026 fest: Verbandspräsident Reinhard Grindel. Foto: Federico Gambarini

Die Vergabe der WM 2026 bleibt sportpolitisch hochbrisant. Die FIFA-Task-Force gibt dem Amerika-Trio viel bessere Noten als Marokko. Zu einem Ausschluss der Afrikaner vor der Abstimmung im Kongress kommt es aber nicht. FIFA-Boss Infantino ist als Taktiker gefordert.

Pfiffe gegen Pogba trüben WM-Stimmung bei Frankreich

Sa., 02. Juni 2018, 12:04 Uhr

Mittelfeld-Star Paul Pogba. Foto: Claude Paris/AP

Frankreich ist bereits in WM-Form und wird der Rolle des Mitfavoriten gerecht. Vor allem das Angriffs-Trio Griezmann-Mbappé-Dembélé ist das Prunkstück, wie auch beim 3:1 gegen Italien. Dagegen sorgt das Leistungstief von Paul Pogba für Sorgen - und für Pfiffe.

Fußball-WM 2026 bleibt ein großes Politikum

Sa., 02. Juni 2018, 10:17 Uhr

Die Fußball-WM 2026 findet erstmals mit 48 Mannschaften statt. Foto: Manuel Lopez/KEYSTONE

Ginge es nur nach sachlichen Kriterien, stünde der WM-Gastgeber 2026 jetzt praktisch fest. Die amerikanische Dreierbewerbung hat von den WM-Prüfern deutlich bessere Noten bekommen als Marokko. Doch das erste Mammut-Turnier mit 48 Teams bleibt ein großes Politikum.

Neuer-Comeback: Österreich als WM-Testbarometer

Sa., 02. Juni 2018, 09:21 Uhr

Feiert sein Comeback im DFB-Tor: Bayern-Keeper Manuel Neuer. Foto: Christian Charisius

Seit 32 Jahren hat Deutschland gegen Österreich nicht mehr verloren. Im 40. Duell aber ist für Bundestrainer Löw das Resultat zweitrangig. Es geht um wichtige Erkenntnisse auf dem Weg zur Fußball-WM.