6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Fußball

Klinsmann wird neuer RTL-Experte - «Zeitpunkt spannend»

Mi., 20. Februar 2019, 18:24 Uhr

Jürgen Klinsmann wird neuer TV-Experte bei den Fußball-Übertragungen von RTL. Foto: Soeren Stache

Köln (dpa) - Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann wird neuer TV-Experte bei den Fußball-Übertragungen von RTL. Der 54-Jährige wird Nachfolger des früheren Nationaltorwarts Jens Lehmann, ...

Geht für Frankfurt und Leverkusen «nur ums Weiterkommen»

Mi., 20. Februar 2019, 16:19 Uhr

Zuversichtlich: Eintracht-Coach Adi Hütter. Foto: Arne Dedert

Eine Niederlage bedeutet das Aus für Frankfurt und Leverkusen. Doch die beiden Clubs wollen ins Achtelfinale der Europa League. Die jeweilige Ausgangsposition vor dem Zwischenrunden-Rückspiel birgt Risiken.

Rassismus in Oberliga Hamburg - HFV-Präsident Fischer zornig

Mo., 18. Februar 2019, 14:38 Uhr

Dirk Fischer ist der Präsident des Hamburger Fußball-Verbandes (HFV). Foto: Markus Scholz

Während eines Spiel zweier Hamburger Fünftligisten soll ein Zuschauer einen Spieler rassistisch beschimpft haben. Barmbek-Uhlenhorst geht hart gegen den Pöbler aus den eigenen Reihen vor. Trotzdem muss der Verein sich nun vor dem Sportgericht verantworten.

BVB will Krise beenden - Neustart in Nürnberg

Mo., 18. Februar 2019, 07:49 Uhr

Wollen ihre Krise beenden: Spieler von Borussia Dormund. Foto: Bernd Thissen

Borussia Dortmund sucht den Weg aus seiner Krise. Bei Schlusslicht 1. FC Nürnberg will der BVB wieder einen Sieg holen. Die Franken hoffen auf die Wende durch den neuen Trainer.

Infantino setzt weiter auf 48er WM schon in Katar

Fr., 15. Februar 2019, 18:24 Uhr

Will eine WM mit 48 Mannschaften: FIFA-Präsident Gianni Infantino. Foto: Ennio Leanza/KEYSTONE

Istanbul (dpa) - FIFA-Chef Gianni Infantino will trotz der Skepsis europäischer Funktionäre beim nächsten Council-Meeting die Erhöhung auf 48 Teams schon für die Fußball-WM in Katar vorantreibe...

DFB-Präsident Grindel: «Müssen Talentförderung verbessern»

Do., 14. Februar 2019, 18:28 Uhr

Sorgt sich um den deutschen Fußball-Nachwuchs: DFB-Präsident Reinhard Grindel. Foto: Uli Deck

Berlin (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel macht sich Sorgen um die deutschen Nachwuchs-Fußballer angesichts der wachsenden Zahl an talentierten Spielern aus England und Frankreich in den Bundes...

Bayern-Agenda: Druck auf BVB erhöhen - Schwung für Liverpool

Do., 14. Februar 2019, 16:22 Uhr

Das Spiel beim FC Augsburg ist für die Münchner Elite-Truppe eine wichtige Begegnung. Foto Matthias Balk Foto: Matthias Balk

Erst Augsburg, dann Liverpool: Für den FC Bayern hängen beide Partien ganz eng zusammen. Es geht um eine «breite Brust». Im Fokus steht der Münchner Kapitän. Der FCA-Coach sieht eine «Zwickmühle».

Frankfurt will Europacup-Story gegen Donezk weiterschreiben

Mi., 13. Februar 2019, 18:13 Uhr

Hat mit seinem Team mit Schachtjor Donezk einen dicken Brocken vor Augen: Eintracht-Coach Adi Hütter. Foto: Uwe Anspach

Sechs Spiele, sechs Siege - so lautet die Erfolgsbilanz von Eintracht Frankfurt in der Europa League. Entsprechend zuversichtlich gehen die Hessen in die K.o.-Spiele gegen Schachtjor Donezk.

DFB-Präsident: «Spielmanipulationen sind Straftatbestand»

Di., 12. Februar 2019, 12:38 Uhr

Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes verurteilt Spielmanipulationen. Foto: Uli Deck

Der DFB betrachtet den Manipulationsverdacht bei der Regionalligapartie zwischen Babelsberg und Halberstadt mit Sorge. DFB-Chef Grindel setzt auf die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Regionalverband. Und er hofft auf die Aufklärung der Vorfälle.

Fußballer aus Bahrain kommt aus der Haft in Thailand frei

Mo., 11. Februar 2019, 12:51 Uhr

Kommt aus der Haft in Thailand frei und kann nach Australien zurück: Hakim Al-Araibi. Foto: Sakchai Lalit/AP

Zweieinhalb Monate lang saß der geflohene Fußball-Profi Hakim Al-Araibi in Thailand im Gefängnis - immer in der Angst, in seine alte Heimat Bahrain abgeschoben zu werden. Jetzt kommt er überraschend frei.

Heimspiele der Spitzenteams und Abstiegsduell in Hannover

Sa., 09. Februar 2019, 07:22 Uhr

Ohne Kapitän Marco Reus tritt Borussia Dortmund am Samstag in Dortmund gegen die TSG Hoffenheim an. Foto:

Die Top-Mannschaften der Fußball-Bundesliga spielen am heutigen Samstag allesamt zu Hause. Im Tabellenkeller könnte es eine Vorentscheidung im Abstiegskampf geben.

Top-Spiel: Köln besiegt St. Pauli 4:1 - Bielefeld im Aufwind

Fr., 08. Februar 2019, 20:40 Uhr

Kölns Spieler freuen sich nach dem 4:1 über den FC St. Pauli. Foto: Marcel Kusch

Köln (dpa) - Mit einem Dreierpack von Jhon Cordoba hat der 1. FC Köln am Freitag im Top-Spiel der 2. Fußball-Bundesliga wieder einen der beiden direkten Aufstiegsplätze erobert. Das wiedererstarkt...

Neuer steht auch gegen Schalke nicht im Bayern-Tor

Fr., 08. Februar 2019, 15:53 Uhr

Manuel Neuer wird erneut nicht spielen. Foto: Kay Nietfeld

Schalke, Augsburg, Liverpool: Beim FC Bayern läuft der Countdown für die große Königsklassenprüfung. Geheimnisumwoben bleibt der Zustand des Kapitäns. Ein anderer Ex-Schalker rückt in den Fokus.

Trainer-Kandidaten im Visier? VfB schweigt zu Medien-Bericht

Fr., 08. Februar 2019, 12:44 Uhr

Stuttgarts Trainer Markus Weinzierl steht mit dem VfB unter Druck. Foto: Sebastian Gollnow

Stuttgart (dpa) - Der abstiegsbedrohte VfB Stuttgart hat sich nach Informationen des «Kicker» Gedanken über einen möglichen Nachfolger von Trainer Markus Weinzierl gemacht.

Nachlass von Horst Eckel soll in der Familie bleiben

Do., 07. Februar 2019, 20:33 Uhr

Horst Eckel, der letzte noch lebende Fußball-Weltmeister von 1954, wird am 8. Februar 87 Jahre alt. Foto: Uwe Anspach

Bruchmühlbach-Miesau (dpa) - Horst Eckel, der letzte noch lebende Fußball-Weltmeister von 1954, will seine persönlichen Andenken nicht in fremde Hände geben.

Grindel und Ceferin wiedergewählt - Spitzen mit Infantino

Do., 07. Februar 2019, 15:36 Uhr

Reinhard Grindel wurde als UEFA-Vertreter im FIFA-Rat wiedergewählt. Foto: Peter Steffen

Reinhard Grindel und Aleksander Ceferin haben von den Delegierten beim UEFA-Kongress ein klares Mandat bekommen. Grindel bleibt im FIFA-Council, Ceferin bleibt UEFA-Präsident. Das Duo steht für die klare Abgrenzung zu den Expansionsplänen von FIFA-Boss Infantino.