5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Handball

Ex-Profi Klein: Frankreich WM-Favorit

Do., 12. Januar 2017, 18:10 Uhr

Für den ehemaligen THW-Profi Dominik Klein ist WM-Gastgeber Frankreich Favorit. Foto: Carsten Rehder

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Dominik Klein tippt auf den Gastgeber als neuen Handball-Weltmeister.

Entscheidung über Sigurdsson-Nachfolger fällt nach WM

Do., 12. Januar 2017, 11:45 Uhr

Für den Handball-BundesTrainer Dagur Sigurdsson wird ein Nachfolger gesucht. Foto: Marijan Murat

Eine Entscheidung über die Nachfolge von Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson wird definitiv erst nach der Weltmeisterschaft in Frankreich fallen.

Weltmeister von 2007 trauen DHB-Team bei WM viel zu

Do., 12. Januar 2017, 07:30 Uhr

Bundestrainer Heiner Brand (vorn), Markus Baur und Henning Fritz verfolgen ein Jahr nach der WM ein Spiel von der Auswechselbank. Foto: Jens Wolf

Heiner Brand, Markus Baur und Henning Fritz waren 2007 beim WM-Sieg der deutschen Handballer dabei. In einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur äußern sich der Trainer, der Kapitän und der Torwart von damals zu den WM-Chancen der DHB-Auswahl.

Karabatic & Co. wollen sechsten WM-Titel

Mi., 11. Januar 2017, 22:55 Uhr

Die Franzosen um Nikola Karabatic sind bei der Handball-WM im eigenen Land der Topfavorit. Foto: Marijan Murat

Frankreich ist im Handball-Fieber. Mit dem Titel bei der Heim-WM soll der Boom der vergangenen Jahre gekrönt werden. Für einige Stars könnte es der letzte Auftritt auf der großen Bühne sein.

Frankreich startet mit klarem 31:16-Sieg in Heim-WM

Mi., 11. Januar 2017, 22:35 Uhr

Brasiliens Verteidiger versuchen den Franzosen Nikolas Karabatic (oben) am Wurf zu hindern. Foto: Michel Euler/AP

Titelverteidiger Frankreich hat seine Favoritenstellung gleich zum Auftakt in die Handball-WM im eigenen Land untermauert. Der Gastgeber setzte sich im Eröffnungsspiel deutlich mit 31:16 (17:7) gegen überforderte Brasilianer durch.

DHB-Auswahl ohne Gensheimer zur WM

Mi., 11. Januar 2017, 22:30 Uhr

Uwe Gensheimer ist nach dem Tod seines Vaters nicht mit der Nationalmannschaft nach Frankreich gereist. Foto: Marijan Murat

Mit nur 14 Spielern ist die deutsche Handball-Nationalmannschaft am Mittwoch in Frankreich angekommen. Wie befürchtet trat Uwe Gensheimer die Reise nach dem Tod seines Vaters zunächst nicht an. Ob der Linksaußen zum Team stößt, und wenn ja, wann, ist offen.

Sigurdssons emotionale WM-Mission

Mi., 11. Januar 2017, 09:40 Uhr

Nach der WM hört Dagur Sigurdsson (M.) als Bundestrainer auf. Foto: Guido Kirchner

Dagur Sigurdsson steht vor seinem letzten Turnier als Bundestrainer. Der Abschied wird nicht nur dem Erfolgscoach selbst schwer fallen. Ein letztes Mal setzen die Handballer auf die Genialität des Isländers.

Nur fünf Prozent glauben an den Handball-WM-Titel

Mi., 11. Januar 2017, 07:50 Uhr

Nur fünf Prozent glauben an den WM-Titel für die deutschen Handballer. Foto: Marijan Murat

Lediglich fünf Prozent der Deutschen trauen der Handball-Nationalmannschaft bei der WM in Frankreich den Titelgewinn zu. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov.

DHB-Vize Hanning kritisiert Ex-Handball-Star Kretzschmar

Di., 10. Januar 2017, 20:30 Uhr

Stefan Kretzschmar kritisierte den DHB nicht genug um Dagur Sigurdsson gekämpft zu haben. Foto: Hendrik Schmidt

DHB-Vizepräsident Bob Hanning hat sich gegen die Kritik des ehemaligen Handball-Stars Stefan Kretzschmar am Abgang von Bundestrainer Dagur Sigurdsson gewehrt.

Kretzschmar kritisiert DHB wegen Sigurdsson-Abgang

Di., 10. Januar 2017, 20:25 Uhr

Stefan Kretzschmar kritisierte den DHB nicht genug um Dagur Sigurdsson gekämpft zu haben. Foto: Hendrik Schmidt

Der frühere Handball-Star Stefan Kretzschmar hat den Deutschen Handball-Bund angesichts des anstehenden Abgangs von Nationaltrainer Dagur Sigurdsson kritisiert.

Notlösung im Internet: So schauen die Fans die Handball-WM

Di., 10. Januar 2017, 16:50 Uhr

Die Handball-WM soll ausschließlich im Internet übertragen werden. Foto: Marijan Murat

Die am Mittwoch beginnende Handball-WM ist ein Novum: Erstmals soll eine sportliche Großveranstaltung in Deutschland nur von einem Sponsor im Internet gezeigt werden. Das wirft einige Fragen auf.

Handballer starten ambitionierte WM-Mission

Di., 10. Januar 2017, 12:20 Uhr

Holger Glandorf (l) könnte nachnominiert werden. Foto: Marijan Murat

Die DHB-Auswahl reist mit großen Ambitionen zur WM. Trotz erneuter Personalprobleme präsentiert sich das Team in der Vorbereitung stark - und hat für das Turnier in Frankreich noch einen Altstar in der Hinterhand. Ganz sorgenfrei ist die Stimmung aber nicht.

Ex-Bundestrainer Brand kritisiert Internet-Lösung für WM

Di., 10. Januar 2017, 07:20 Uhr

Der ehemalige Bundestrainer Heiner Brand findet es bedauerlich, dass die WM nicht im TV gezeigt wird. Foto: Daniel Reinhardt

Der ehemalige Bundestrainer Heiner Brand sieht durch die Internet-Übertragung der Handball-WM gerade das ältere Publikum außen vor. D

DHB-Team bereit für die WM - Gutes Glandorf-Comeback

Mo., 09. Januar 2017, 21:15 Uhr

Deutschlands Rune Dahmke (r) setzt sich gegen den Österreicher Martin Berg (l) durch und kommt zum Torwurf. Foto: Marijan Murat

Die deutschen Handballer sind bereit für die Weltmeisterschaft. Im letzten Test gegen Österreich gelingt ein Kantersieg. Sorgen bereitet nur Kapitän Gensheimer, der um seinen plötzlich verstorbenen Vater trauert. Dafür kehrt ein Weltmeister von 2007 zurück.

Deutsche Handballer zunächst nur mit 15 Spielern zur WM

Mo., 09. Januar 2017, 20:45 Uhr

Dagur Sigurdsson (l) hat entschieden nur mit 15 Spielern zur WM nach Frankreich zu reisen. Foto: Guido Kirchner

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft wird zunächst nur mit 15 Spielern zur WM nach Frankreich reisen, teilte Bundestrainer Dagur Sigurdsson vor dem letzten Testspiel der DHB-Auswahl gegen Österreich mit.

Heftige Kritik der Funktionäre nach TV-Chaos

Mo., 09. Januar 2017, 16:30 Uhr

DHB-Präsident Andreas Michelmann wünscht sich Hilfe durch die Politik. Foto: Sebastian Willnow

Das TV-Chaos bei der am Mittwoch beginnenden Handball-WM ruft weiter Ärger und deftige Worte hervor. Bei der Heim-WM der Frauen am Ende des Jahres droht ein ähnliches Szenario.