A8 Karlsruhe Richtung Neunkirchen zwischen Einöd und Limbach Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (07:55)

A8

Priorität: Dringend

6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
6°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Leichtathletik

Türkin schafft EM-Hattrick - Silber für DLV-Crossläufer

So., 09. Dezember 2018, 15:17 Uhr

Die Türkin Yasemin Can siegte bei der EM in Tilburg im 8300-Meter-Cross-Rennen. Foto (Archiv): Olaf Kraak/ANP Foto: Olaf Kraak

Tilburg (dpa) - Die Türkin Yasemin Can hat bei den Cross-Europameisterschaften in Tilburg nach 2016 und 2017 erneut Gold gewonnen und damit als erste Frau in der EM-Geschichte den Hattrick geschafft.

Speerwurf-Asse schwitzen für WM-Saison

Do., 06. Dezember 2018, 10:16 Uhr

Die Speerwerfer Johannes Vetter (l-r), Thomas Röhler und Andreas Hofmann stehen bei einem Medientag zusammen. Foto: Gregor Fischer

Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Gesamtsieger der Diamond League - die deutschen Speerwerfer haben seit 2016 alle großen Titel abgeräumt. Bei der WM 2019 in Doha/Katar darf sogar ein Quartett starten - die Operation «Wüstengold» hat längst begonnen.

Kipchoge und Ibarguen sind «Welt-Leichtathleten des Jahres»

Di., 04. Dezember 2018, 22:05 Uhr

Stellte in Berlin einen neunen Weltrekord auf: Eliud Kipchoge. Foto: Soeren Stache

Monte Carlo (dpa) - Marathon-Weltrekordler Eliud Kipchoge und die Dreisprung-Olympiasiegerin Catarine Ibarguen sind die «Welt-Leichtathleten des Jahres 2018».

IAAF-Council verlängert Russland-Bann

Di., 04. Dezember 2018, 17:20 Uhr

Die IAAF hat die Suspendierung des russischen Leichtathletik-Verbandes RUSAF nicht aufgehoben. Foto: Diego Azubel/EPA

Das Council des Leichtathletik-Weltverbands IAAF hat die Suspendierung des russischen Verbandes RUSAF nicht aufgehoben. Die IAAF hatte Russland nach Aufdeckung des Skandals um flächendeckendes Doping im November 2015 gesperrt.

Lückenkemper wechselt von Leverkusen zum SCC Berlin

Do., 29. November 2018, 16:47 Uhr

Geht künftig für den SCC Berlin an den Start: Gina Lückenkemper. Foto: Kay Nietfeld

Berlin (dpa) - Der deutsche Leichtathletik-Star Gina Lückenkemper wechselt von Bayer Leverkusen zur kommenden Saison zum SCC Berlin.

Britischer 400-Meter-Läufer Levine wegen Dopings gesperrt

Di., 20. November 2018, 15:58 Uhr

Der Brite Nigel Levine wurde wegen Dopings für vier Jahre gesperrt. Foto (2014): Adam Warzawa Foto: Adam Warzawa

London (dpa) - Der britische 400-Meter-Läufer Nigel Levine ist wegen eines Dopingvergehens für vier Jahre gesperrt worden. Der 29-Jährige sei im vergangenen Jahr positiv auf die Substanz Clenbuter...

Diskus-Frauen gegen Männer in Berlin

Di., 20. November 2018, 14:18 Uhr

Treffen beim ISTAF in Berlin aufeinander: Shanice Craft und Christoph Harting. Foto: Christoph Soeder

Berlin (dpa) - Beim ISTAF-Indoor am 1. Februar 2019 werden in der Berliner Arena am Ostbahnhof zum ersten Mal überhaupt im Diskuswerfen Frauen gegen Männer antreten.

Marathon-Neustart für die Hahner-Twins

Do., 15. November 2018, 10:16 Uhr

Sorge für heftige Diskussionen: Der Zieleinlauf der Zwillinge Lisa (l) und Anna Hahner bei den Olympischen Spielen in Rio. Foto: Bernd Thissen

Anfang Dezember startet Lisa Hahner ihr Comeback. Berlin ist jetzt Lebensmittelpunkt der Marathon-Frau. Mit einem neuen Trainer peilt sie ehrgeizige Ziele an: Olympia 2020, 2024 - und sogar 2028. Und ihre Zwillingsschwester Anna? Hat auch einen neuen Coach.

Zehnkämpfer Abele über Fußball: «Auf Dauer super langweilig»

Do., 08. November 2018, 10:25 Uhr

Findet Fußball langweilig: Arthur Abele. Foto: Hendrik Schmidt

Frankfurt/Main (dpa) - Zehnkampf-Europameister Arthur Abele geht davon aus, dass das Interesse am Fußball in Zukunft ein Stück weit abnehmen wird.

Desisa und Keitany gewinnen New Yorker Marathon

So., 04. November 2018, 18:44 Uhr

Der Äthiopier Lelisa Desisa überquert als Erster die Ziellinie des New York City Marathons. Foto: Seth Wenig/AP

New York (dpa) - Langstreckenläufer Lelisa Desisa aus Äthiopien und die Kenianerin Mary Keitany haben den Marathon in New York gewonnen.

Gabius meldet sich beim Frankfurt-Marathon zurück

So., 28. Oktober 2018, 16:53 Uhr

Arne Gabius jubelt beim Frankfurt Marathon 2018 im Zielbereich. Foto: Silas Stein

Nach einem holprigen Jahr hat sich Arne Gabius beim Marathon in Frankfurt als Neunter mit 2:11:45 Stunden zurückgemeldet. Auch Katharina Heinig konnte mit 2:29:55 Stunden und Rang 14 zufrieden sein. Für einen Streckenrekord sorgte die Äthiopierin Assefa.

Kenianer Kiptum verbessert Halbmarathon-Weltrekord

So., 28. Oktober 2018, 12:12 Uhr

Verbesserte seinen Halbmarathon-Weltrekord: Amraham Kiptum. Foto: Fernando Alvarado/EFE

Valencia (dpa) - Der Kenianer Abraham Kiptum hat den über acht Jahre alten Halbmarathon-Weltrekord verbessert. Der 29-Jährige siegte am in Valencia in 58:18 Minuten und war damit fünf Sekunden schn...

Kenianer Cherono gewinnt Amsterdam-Marathon

So., 21. Oktober 2018, 15:49 Uhr

Lawrence Cherono gewann den Marathon in Amsterdam. Foto: Raul Caro/EFE

Amsterdam (dpa) - Der Kenianer Lawrence Cherono hat den Amsterdam-Marathon mit einem Streckenrekord von 2:04:06 Stunden gewonnen. Damit verbesserte der 30 Jahre alte Vorjahressieger seine eigene Bestz...

50 Jahre: Beamons Jahrhundertsprung feiert Jubiläum

Mi., 17. Oktober 2018, 11:08 Uhr

Bob Beamon bei seinem Weltrekord bei den Olympischen Sommerspielen von Mexiko 1968. Foto: EPU/Scanpix Sweden

Die 8,90 Meter von Bob Beamon hielten als Weltrekord 23 Jahre, gelten aber bis heute als Jahrhundertsprung. Dem Überflieger damals am nächsten kam ein Ost-Berliner, für den der Amerikaner bis heute ein «Bombenkerl» ist.

50 Jahre Black Power bei Olympia - der unbekannte Dritte

Mo., 15. Oktober 2018, 10:49 Uhr

Kurz vor der Siegerehrung beschließen die drei Athleten den Moment der Siegerehrung für ihren Protest zu nutzen. Foto: DB

Es ist eines der berühmtesten Bilder der Leichtathletik-Geschichte: Der Black-Power-Gruß bei den Olympischen Sommerspielen in Mexiko. Zwei schwarze Athleten machte er weltberühmt. Der weiße Sportler auf dem Bild blieb dagegen unbekannt. Doch auch er war Teil des Protests.

Smith nach Handschuh-Geste: «Im Nachhinein war es ein Opfer»

So., 14. Oktober 2018, 09:51 Uhr

Tommie Smith (M.) und John Carlos ballten 1968 die Fäuste. Foto: Anonymous/AP

Berlin (dpa) - 50 Jahre nach seinem Olympiasieg in Mexiko-Stadt hat US-Sprinter Tommie Smith seine spektakuläre Handschuh-Geste mit erhobener rechter Faust bei der Siegerehrung als ein Opfer bezeichn...