L103 zwischen Böckweiler und Abzweig nach Breitfurt wieder offen (10:45)

Priorität: Normal

26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
26°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kipchoge will Marathon unter zwei Stunden laufen

Eliud Kipchoge will eine Zeit unter zwei Stunden schaffen. Foto: Arne Immanuel Bänsch

Eliud Kipchoge will eine Zeit unter zwei Stunden schaffen. Foto: Arne Immanuel Bänsch

Wien (dpa) - Marathon-Weltrekordler Eliud Kipchoge will seinen zweiten Angriff auf die Zwei-Stunden-Schallmauer am 12. Oktober im weltberühmten Wiener Prater starten.

Der Lauf unter Laborbedingungen wird dort auf einem 9,6 Kilometer langen Rundkurs ausgetragen. Die Prater-Hauptallee ist 4,3 Kilometer lang und weist einen Höhenunterschied von gerade einmal 2,4 Metern auf. Olympiasieger Kipchoge soll abwechselnd von rund 20 Tempomachern unterstützt werden. Es sei unglaublich aufregend, eine weitere Chance zu bekommen, wurde der 34-jährige Kenianer in einer Pressemitteilung des britischen Chemie-Unternehmens Ineos zitiert.

Falls das Wetter nicht mitspiele, gebe es ein achttägiges Zeitfenster bis zum 20. Oktober, hieß es. Ursprünglich galt London als Austragungsort des neuen Rekordversuchs, für den Kipchoge sogar auf eine Teilnahme am Berlin-Marathon (29. September) verzichtet. Der Kenianer war die klassische 42,195-Kilometer-Distanz vor zwei Jahren auf der Formel-1-Rennstrecke von Monza (Italien) in 2:00:25 Stunden gelaufen. Beim Berlin-Marathon 2018 hatte Kipchoge den Weltrekord auf 2:01:39 Stunden verbessert - in Wien will er nun noch 100 Sekunden schneller laufen. Ineos finanziert den spektakulären Rekordversuch.

Ineos Challenge

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein