Differten, Friedrichweilerstraße in Höhe Differten Unfallaufnahme, Gefahr, gesperrt (11:45)

Priorität: Dringend

28°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
28°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Leichtathletik

Ryzih gewinnt EM-Silber im Stabhochsprung

Sa., 04. März 2017, 20:40 Uhr

Lisa Ryzih übersprang bei der Hallen-EM 4,75 Meter und wurde Zweite. Foto: Jan Woitas

Stabhochspringerin Lisa Ryzih hat bei der Hallen-EM in Belgrad die Silbermedaille gewonnen. Die 28-Jährige aus Ludwigshafen meisterte 4,75 Meter und musste sich nur der Olympiasiegerin Ekaterini Stefanidi aus Griechenland geschlagen geben, die zehn Zentimeter höher sprang.

Silber für 1500-Meter-Läuferin Klosterhalfen

Sa., 04. März 2017, 20:20 Uhr

Konstanze Klosterhalfen wurde über die 1500-Meter-Strecke Zweite. Foto: Hendrik Schmidt

1500-Meter-Läuferin Konstanze Klosterhalfen hat bei der Hallen-EM in Belgrad überraschend Silber und damit die vierte Medaille für das deutsche Leichtathletik-Team gewonnen.

Kugelstoßer Storl bei Hallen-EM auf Goldkurs

Sa., 04. März 2017, 13:40 Uhr

Kugelstoßer David Storl ist der große Favorit auf EM-Gold. Foto: Sven Hoppe

Kugelstoß-Europameister David Storl hat bei der Hallen-EM in Belgrad den ersten Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht.

Die neue deutsche Hürden-Herrlichkeit

Sa., 04. März 2017, 12:20 Uhr

Cindy Roleder siegte bei der EM über 60 Meter Hürden. Foto: Sven Hoppe

Gold, Bronze, Platz sechs. Das famose deutsche Frauentrio hat die Hürdensprint-Hoffnungen noch einmal beflügelt. Vor allem Cindy Roleder und Pamela Dutkiewicz machen nach ihrer Hallenshow in Belgrad Mut für den Sommer.

Gold und Bronze zum EM-Start: Hürdensprinterinnen glänzen

Fr., 03. März 2017, 21:05 Uhr

Pamela Dutkiewicz (l-r), Siegerin Cindy Roleder und die Weißrussin Alina Talaj freuen sich nach dem Rennen. Foto: Sven Hoppe

Die deutschen Leichtathleten erobern gleich zum Auftakt der Hallen-EM zwei Medaillen. Zu Gold und Bronze stürmen Cindy Roleder und Pamela Dutkiewicz. Und für einen Knaller sorgt Max Heß.

Dreispringer Max Heß glänzt mit deutschem Hallenrekord

Fr., 03. März 2017, 19:10 Uhr

Dreispringer Max Heß knackt in Belgrad den deutschen Hallenrekord. Foto: Hendrik Schmidt

Dreisprung-Europameister Max Heß hat in Belgrad den 26 Jahre alten deutschen Hallenrekord geknackt. Der 20-Jährige aus Chemnitz überraschte die Konkurrenz in der Qualifikation gleich im ersten Versuch mit der Jahresweltbestleistung von 17,52 Metern.

Hürdensprinterin Rosolova übersteht Sturz mit Prellungen

Fr., 03. März 2017, 15:40 Uhr

Die Tschechin Denisa Rosolova hat einen schweren Sturz glimpflich überstanden. Foto: Diego Azubel

Die tschechische 400-Meter-Läuferin Denisa Rosolova ist nach einem schweren Sturz bei der Hallen-EM in Belgrad mit dem Schrecken und Prellungen davongekommen.

Weitspringerin Klischina einzige Russin bei Hallen-EM

Fr., 03. März 2017, 12:20 Uhr

Darja Klischina darf bei der Hallen-EM springen. Foto: Diego Azubel

Die russische Weltklasse-Weitspringerin Darja Klischina startet wie bei den Olympischen Spielen in Rio auch bei den Hallen-Europameisterschaften in Belgrad als einzige neutrale Athletin.

Sechs Highlights der Hallen-EM in Belgrad

Fr., 03. März 2017, 06:55 Uhr

Pamela Dutkiewicz gehört genau wie ihre Konkurrentin Cindy Roleder zu den Anwärterinnen auf EM-Gold über 60 Meter Hürden. Foto: Hendrik Schmidt

Abgerechnet wird erst bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften im Sommer - doch auch die Wintersaison zählt. Die besten Europäer messen sich an diesem Wochenende bei der Hallen-EM in Belgrad.

Sprint-Ass Dutkiewicz will «Lauf meines Lebens machen»

Do., 02. März 2017, 11:15 Uhr

Pamela Dutkiewicz hat sich für die Hallen-Europameisterschaften in Belgrad viel vorgenommen. Foto: Hendrik Schmidt

Frankfurt/Main (dpa) - Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz hat sich für die Hallen-Europameisterschaften am Wochenende in Belgrad viel vorgenommen. «Da will ich wieder den Lauf meines Lebens machen», sagte die 25 Jahre alte Leichtathletin vom

Papa Storl will in Belgrad Kugel-Gold verteidigen

Do., 02. März 2017, 10:15 Uhr

Kugelstoßer David Storl hat sich für die Hallen-EM ein klares Ziel gesetzt: «Die 21,37 Meter, die sollten schon fallen.» Foto: Jan Woitas

Aussichtsreiche Medaillenkandidaten hat der DLV bei den Hallen-Europameisterschaften in Belgrad einige. Doch nur eine Gold-Bank: David Storl. Der Weltklasse-Kugelstoßer hat Olympia in Rio abgehakt und will es im WM-Jahr wieder wissen.

Hürdenläufer Dayron Robles darf wieder für Kuba starten

Mi., 01. März 2017, 18:35 Uhr

Dayron Robles wird wieder für Kuba an den Start gehen. Foto: Kerim Okten/Archiv

Nach einer vorübergehenden Sperre darf der kubanische Hürdenläufer Dayron Robles wieder für sein Heimatland antreten. Der Olympiasieger von 2008 über 110 Meter werde Kuba bei der Leichtathletik-WM im August in London vertreten, teilte die nationale Disziplinarkommission mit.

Gabius will Comeback bei Halbmarathon in New York geben

Mi., 01. März 2017, 10:55 Uhr

Arne Gabius wird den Halbmarathon in New York laufen. Foto: Marijan Murat

Der deutsche Marathon-Rekordhalter Arne Gabius startet nach achtmonatiger Verletzungspause beim Halbmarathon in New York.

Lauf-Ass Florian Orth wirft DLV «Arroganz» vor

Di., 28. Februar 2017, 14:45 Uhr

Florian Orth wird nicht bei der Hallen-EM laufen. Foto: Michael Kappeler

Der DLV hatte in den vergangenen Jahren vor internationalen Wettkämpfen immer mal wieder Ärger mit nichtnominierten Athleten. Dass er sich mit einem Sportler, der für eine EM berufen wird, wegen Qualifikations-Formalien auseinandersetzen, das ist neu.

Russische Leichtathleten organisieren sich

Mo., 27. Februar 2017, 23:00 Uhr

Der russische Langstreckenläufer Vasily Permitin sprintet bei den russischen Hallenmeisterschaften in Moskau. - Mit dem Projekt Rocket Science will eine Gruppe russischer Leichtathleten lieber auf wissenschaftlich fundiertes Training setzen. Foto: Pavel Golovkin

Eine Gruppe russischer Leichtathleten will ihr eigenes Trainingslager ohne staatlichen Druck organisieren. Wissenschaftlich fundiertes Training sei der bessere Weg zum Erfolg als etwa Doping.

Lauf-Ass Krause: Über Kenia, Äthiopien und Südafrika zur WM

Mo., 27. Februar 2017, 10:20 Uhr

Gesa Felicitas Krause beim Training in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert

Für Hindernis-Spezialistin Gesa Felicitas Krause ist die Leichtathletik-WM in London der klar definierte Saison-Höhepunkt. Bis zu 170 Kilometer wöchentlich rennt die Europameisterin dafür in der Vorbereitung - in der Heimat und in diversen Trainingslagern rund um den Globus.