B41 Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein zwischen Ottweiler und Niederlinxweiler Vollsperrung, Rettungshubschrauber im Einsatz (15:47)

Priorität: Normal

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Leichtathletik

Diskus-Ass Harting und die 80 Meter

Mi., 14. Dezember 2016, 09:50 Uhr

Christoph Harting will mit dem Diskus 80 Meter schaffen. Foto: Bernd Thissen

Christoph Harting träumt nicht nur vom Weltrekord - der Diskuswurf- Olympiasieger glaubt fest daran. Sogar an die magischen 80 Meter. Auf seine Bestleistung müsste der Riese dann noch fast zwölf Meter draufpacken. Doch er ist ja erst 26 - und sowieso ganz «speziell».

Ryzih froh über Doping-Enthüllungen in Russland

Di., 13. Dezember 2016, 16:30 Uhr

Lisa Ryzih ist in Omsk geboren und kam im Alter von vier Jahren als Aussiedlerin aus Sibirien mit ihrer Familie nach Deutschland. Foto: Michael Kappeler

Lisa Ryzih, Vize-Europameisterin im Stabhochspringen, bewertet die jüngsten Doping-Enthüllungen in ihrem Geburtsland Russland als positiv.

Deba zur Gewinnerin von Boston-Marathon 2014 erklärt

Mo., 12. Dezember 2016, 21:50 Uhr

Die Äthiopierin Buzunesh Deba 2011 beim New York City Marathon. Foto: Justin Lane

Die Äthiopierin Buzunesh Deba ist zur Gewinnerin des Boston-Marathons 2014 erklärt worden, teilten die Veranstalter mit, nachdem der Kenianerin Rita Jeptoo der Sieg vor zwei Monaten wegen Dopings aberkannt worden war.

Wieder EM-Gold für Cross-Läuferin Klosterhalfen

So., 11. Dezember 2016, 14:20 Uhr

Konstanze Klosterhalfen siegte über 4,15 Kilometer im Crosslauf. Foto: Hendrik Schmidt

Deutschlands große Laufhoffnung Konstanze Klosterhalfen hat ihren U20-Titel bei den Cross-Europameisterschaften im italienischen Chia eindrucksvoll verteidigt.

IAAF wertet Diamond-League-Finals auf

Mi., 07. Dezember 2016, 17:20 Uhr

Die Initialen der International Association of Athletics Federations (IAAF). Foto: Diego Azubel

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF wertet die Finals der Diamond League deutlich auf und erhöht von der Saison 2017 an das Preisgeld für die 32 Disziplin-Sieger.

Großer Erfolg für Coe: IAAF-Präsident boxt Reform durch

So., 04. Dezember 2016, 10:45 Uhr

Sebastian Coe ist der Präsident der IAAF. Foto: Sebastien Nogier

Der in die Krise geratene Leichtathletik-Weltverband hat mit der Verabschiedung einer wegweisenden Reform den Mut zur Erneuerung gezeigt. Damit zog die IAAF die Lehre aus dem Korruptionsskandal um Ex-Präsident Diack. Sein Nachfolger Coe empfahl sich für das IOC.

Prokop: «Unding, dass IAAF-Präsident Coe nicht im IOC ist»

So., 04. Dezember 2016, 09:30 Uhr

DLV-Präsident Clemens Prokop kritisiert das IOC. Foto: Sven Hoppe

DLV-Chef Clemens Prokop hält eine Aufnahme von IAAF-Präsident Sebastian Coe ins Internationale Olympische Komitee für unabdingbar.

Sprint-Superstar Bolt Welt-Leichtathlet des Jahres

Sa., 03. Dezember 2016, 07:50 Uhr

Die Äthiopierin Almaz Ayana und der Jamaikaner Usain Bolt sind die Welt-Leichtathleten des Jahres 2016. Foto: Sebastien Nogier

Supersprinter Usain Bolt und Langstrecken-Ass Almaz Ayana sind die Welt-Leichtathleten des Jahres 2016. Für den 30 Jahre alten Jamaikaner ist es bereits der sechste Titelgewinn nach 2008, 2009, 2011, 2012 und 2013.

Bolt will sich auf die 100 Meter konzentrieren

Fr., 02. Dezember 2016, 17:30 Uhr

Usain Bolt spricht in Monaco auf einer Pressekonferenz vor der Wahl des Welt-Leichtathleten. Foto: Sebastien Nogier

Der neunmalige Olympiasieger Usain Bolt will sich in seiner letzten Saison als Sprinter vor allem auf die 100 Meter konzentrieren.

Wieder Bolt? IAAF kürt Welt-Leichtathleten des Jahres

Fr., 02. Dezember 2016, 07:25 Uhr

Usain Bolt posiert 2013 mit Trophäe. Er war auch schon 2008, 2009, 2011 und 2012 «Athlet des Jahres». Foto: Sebastien Nogier

Usain Bolt ist der fünfmalige Rekordgewinner bei der Wahl zum Welt-Leichtathleten des Jahres. Auch in diesem Jahr ist der Supersprinter Favorit. Deutsche Athleten spielen keine Rolle.

IAAF: Beratung über Aufhebung der Suspendierung Russlands

Do., 01. Dezember 2016, 20:45 Uhr

Der Norweger Rune Andersen leitet die IAAF-Task-Force zum Doping in Russland. Foto: Sebastien Nogier

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat ein mögliches Ende der Suspendierung Russlands nach dem Doping-Skandal signalisiert. Ende Februar könnte schon ein Fahrplan für die Rückkehr vereinbart werden. Reicht das für die WM-Teilnahme 2017?

IAAF will neue Ära einleiten

Mi., 30. November 2016, 10:40 Uhr

Sebastian Coe ist der Präsident des IAAF. Foto: Michael Kappeler

Kriminelle Machenschaften des Ex-Präsidenten Lamine Diack und der Doping-Skandal um Russland: Der Leichtathletik-Weltverband erlebte seine größte Krise. Am Samstag soll auf dem IAAF-Sonderkongress in Monaco ein Reformpaket verabschiedet und zum Wendepunkt werden.

Gesa Felicitas Krause läuft künftig für Trier

Di., 29. November 2016, 16:40 Uhr

Gesa Felicitas Krauses ehrgeiziges Vorhaben für 2017 ist, ihren deutschen Rekord auf unter 9:15 Minuten zu drücken. Foto: Sergei Ilnitsky

Auf den Langstrecken tut sich die deutsche Leichtathletik seit vielen Jahren ganz schwer. Die Frankfurterin Gesa Felicitas Krause ist da die große Ausnahme. 2017 peilt sie wieder eine WM-Medaille an.

Karriereende für 16-jährige Janas nach drittem Kreuzbandriss

Mo., 28. November 2016, 16:50 Uhr

Kim Janas muss nach ihrer dritten OP am Kreuzband ihre Karriere beenden. Foto: Patrick Pleul

Die Turn-Karriere von Kim Janas ist mit 16 Jahren nach dem dritten Kreuzbandriss zu Ende.

Bolt fordert Null-Toleranz gegenüber Dopingsündern

Mo., 28. November 2016, 16:20 Uhr

Usain Bolt will im kommenden Jahr seine Karriere beenden. Foto: Universal Pictures

Der schnellst Mann der Welt, Usain Bolt (30), fordert eine härtere Linie gegenüber Dopingsündern. Das sagte der neunmalige Olympiasieger der Deutschen Presse-Agentur in London. Nur mit strengeren Regeln ließe sich Doping im Sport eindämmen.

ARD: Doping-Vertuschung bei mindestens sechs Russen

Fr., 25. November 2016, 17:40 Uhr

Mindestens sechs russische Leichtathleten sollen Schmiergeld an den Weltverband IAAF gezahlt haben. Foto: Patrick Seeger

Mindestens sechs russische Leichtathleten sollen Schmiergeld an den Weltverband IAAF für die Vertuschung von verdächtigen Dopingtests gezahlt haben.