10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Leichtathletik

Olympiasieger über 50 Kilometer Gehen unter Dopingverdacht

So., 09. Juli 2017, 16:30 Uhr

Olympiasieger Matej Toth steht unter Dopingverdacht. Foto: Ciro Fusco

Der amtierende Weltmeister und Olympiasieger im 50-Kilometer-Gehen, Matej Toth, ist wegen Dopingverdachts einstweilen gesperrt worden.

Diskus-Ass Christoph Harting zeigt Größe nach WM-Aus

So., 09. Juli 2017, 13:30 Uhr

Diskus-Olympiasieger Christoph Harting wird bei der WM in London nicht dabei sein. Foto: Sven Hoppe

Olympiasieger Christoph Harting hat das peinliche Bild korrigiert, das er nach dem Gold-Gewinn in Rio als Zappelphilipp bei der Siegerehrung abgab. Nach dem WM-Aus bei den deutschen Titelkämpfen gibt er sich als Mann des Fair Plays - und lobt sogar Bruder Robert.

Sprinterin Lückenkemper und die Schallmauer

So., 09. Juli 2017, 11:50 Uhr

Gina Lückenkemper wurde über 100 Meter deutsche Meisterin. Foto: Sven Hoppe

An der flotten Gina kommt so schnell keine(r) vorbei. Mit 20 Jahren startet die Sprinterin bald bei der Leichtathletik-WM in London. Und mit ihren 11,01 Sekunden über 100 Meter, da hat Gina Lückenkemper in der Blumenstadt Erfurt schon mal eine Duftmarke gesetzt.

Robert Harting vermisst Perspektiven im Leistungssport

Sa., 08. Juli 2017, 10:15 Uhr

Robert Harting sieht «kein Modell, mit dem man junge Menschen begeistern kann, ihren Sport leistungsmäßig zu betreiben». Foto: Pedersen

Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat erneut grundsätzliche Kritik an den Strukturen im deutschen Leistungssport geübt.

Robert Harting zur Medaillenchance: Nur wenn andere stolpern

Fr., 07. Juli 2017, 14:45 Uhr

Bei der WM rechnet sich Robert Harting kaum Chancen aus. Foto: Andreas L Eriksson

Diskus-Olympiasieger Robert Harting glaubt nicht, dass er bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften im August in London eine Medaille gewinnen kann.

Sechs Höhepunkte der deutschen Meisterschaften in Erfurt

Fr., 07. Juli 2017, 07:55 Uhr

Julian Reus ist in Erfurt der Favorit über die 100 Meter. Foto: Martin Schutt

Im neuen Steigerwaldstadion kämpfen die deutschen Leichtathletik-Asse am Wochenende um die WM-Startplätze für London. Letzte Ausfahrt Erfurt heißt es dann für viele. Denn in etlichen Disziplinen wurden die Normen bisher noch gar nicht erfüllt.

Kugelstoßer Storl Fünfter in Lausanne

Do., 06. Juli 2017, 21:55 Uhr

Storl blieb in Lausanne hinter seiner Saisonbestleistung von 21,31 Metern zurück. Foto: Valentin Flauraud/KEYSTONE

Eine Monat vor der Leichtathletik-WM in London schwächeln ausgerechnet zwei deutsche Asse, die schon mal Weltmeister waren: Stabartist Holzdeppe und Speerwerferin Katharina Molitor.

Endspurt um WM-Tickets: Christoph Harting und Reus bangen

Do., 06. Juli 2017, 14:15 Uhr

Olympiasieger Christoph Harting muss noch die WM-Norm erfüllen. Foto: Andreas L Eriksson

Bei den 117. deutschen Meisterschaften der Leichtathleten am Wochenende in Erfurt werden die Startplätze für die WM im August in London vergeben. Selbst Topstars wie Diskus-Olympiasieger Christoph Harting müssen noch um ihre Reise an die Themse bangen.

Pechstein-Partner als Mentalcoach: Storl will aus der Krise

Mi., 05. Juli 2017, 10:35 Uhr

Kugelstoßer David Storl setzt jetzt auf einen Mentalcoach. Foto: Sven Hoppe

Irgendwann hat David Storl gemerkt, dass es so nicht mehr weitergeht. Der Knacks bei Olympia, Rückschläge, Negativerlebnisse. Nun hat der zweimalige Kugelstoß-Weltmeister gehandelt: Matthias Große, Lebenspartner von Claudia Pechstein, ist künftig sein Mentaltrainer.

Studie: Frauen mit hohen Testosteronwerten haben Vorteil

Di., 04. Juli 2017, 12:40 Uhr

Die indische Sprinterin Dutee Chand klagte vor dem CAS und erkämpfte einen Teilerfolg. Foto: Michael Kappeler

Chancengleichheit ist das oberste Gebot im Sport. Eine IAAF-Studie belegt nun, dass dies möglicherweise nicht in allen Disziplinen der Leichtathletik der Fall ist. Nämlich dort, wo Frauen mit höherem Testosteronwert an den Start gehen. Eine neue Debatte beginnt.

Vetter schlägt Olympiasieger Röhler beim Speerwurf

So., 02. Juli 2017, 10:45 Uhr

Johannes Vetter setzte sich gegen Thomas Röhler durch. Foto: Heikki Saukkomaa/Archiv

Die deutschen Speerwerfer machen es sich in dieser Saison auf dem Podest gemütlich. In Paris ist Johannes Vetter besser als Olympiasieger Thomas Röhler. Fünf Wochen vor der WM gibt es aber auch eine schlechte Nachricht aus dem Lager der Leichtathleten.

Hochspringer Przybylko gewinnt in Bühl mit 2,30 Meter

Sa., 01. Juli 2017, 22:20 Uhr

Mateusz Przybylko hat in Bühl mit einer Höhe von 2,30 Metern gewonnen. Foto: Sven Hoppe

Der Leverkusener Hochspringer Mateusz Przybylko hat das Leichtathletik-Meeting in Bühl mit 2,30 Metern gewonnen. Da sich beim ersten Versuch über 2,32 Meter eine leichte Blockade der Wirbelsäule bemerkbar machte, beendete er den Wettbewerb.

Hürdensprinterin Roleder muss WM-Saison abbrechen

Sa., 01. Juli 2017, 16:30 Uhr

Cindy Roleder muss die WM-Saison verletzungsbedingt vorzeitig beenden. Foto: Sven Hoppe

Hürdensprint-Europameisterin Cindy Roleder muss die WM-Saison verletzungsbedingt vorzeitig beenden. Die 27-Jährige vom SV Halle leide unter einer starken Entzündung des Ischias, die nicht behandelt werden kann.

Bolt siegt bei Abschiedsgala in Ostrau mit 10,06 Sekunden

Mi., 28. Juni 2017, 22:55 Uhr

Usain Bolt holte in Ostrau einen ungefährdeten Sieg, aber mit 10.06 Sekungen über 100 Meter deutlich über der Weltjahresbestzeit von 9,82 Sekungen. Foto: Petr David Josek

Usain Bolt darf sich diesen Sommer noch überall feiern lassen, ehe er bei der WM abtritt. Der Jamaikaner machte erstmal in Tschechien Station, was so etwas wie sein europäisches Lieblings-Meeting ist.

Speerwurf-Ass Röhler siegt in Ostrau

Mi., 28. Juni 2017, 20:30 Uhr

Thomas Röhler siegt in Ostrau mit 91,52 Metern. Foto: Andrew Medichini

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler hat beim World Challenge-Meeting im tschechischen Ostrau den nächsten Sieg gelandet. Der 25-Jährige aus Jena setzte sich mit 91,53 Metern durch.

Kazmirek gegen Achtkampf: «Abwegig und nicht durchdacht»

Di., 27. Juni 2017, 10:50 Uhr

Kai Kazmirek ist einer der besten deutschen Zehnkämpfer. Foto: Bernd Thissen

Für den Olympia-Vierten Kai Kazmirek ist die Reformidee von der Umwandlung des Zehnkampfes in einen Achtkampf nicht akzeptabel.