4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

DTM-Führender Müller gewinnt auf dem Nürburgring

Durfte auf dem Nürburgring über den Sieg jubeln: Nico Müller. Foto: Juergen Tap/Hoch Zwei/dpa

Durfte auf dem Nürburgring über den Sieg jubeln: Nico Müller. Foto: Juergen Tap/Hoch Zwei/dpa

Nürburg (dpa) - Audi-Pilot Nico Müller steuert im Deutschen Tourenwagen Masters weiter auf Titelkurs. Der 28 Jahre alte Schweizer fuhr am Sonntag auf dem Nürburgring seinen fünften Saisonsieg ein und festigte damit seine Führung in der DTM-Gesamtwertung.

Zweiter wurde sein Markenrivale Robin Frijns, der mit dem Erfolg am Samstag noch seine Hoffnungen auf eine Wende im Titelrennen genährt hatte. Doch der Niederländer konnte seine Pole Position am Sonntag nicht verteidigen und musste Müller schon früh ziehen lassen.

Damit liegt Müller nach zwölf der 18 Saisonläufe nun wieder 18 Punkte vor Frijns. Gesamtdritter ist Titelverteidiger René Rast, der bereits 47 Zähler Rückstand auf Müller hat. Als Zweiter am Samstag und Dritter am Sonntag konnte Audi-Fahrer Rast nicht entscheidend punkten, um seinen Rückstand auf die beiden Konkurrenten zu verringern. Nächste Station der DTM ist am 10./11. Oktober Zolder in Belgien.

Mit dem Spektakel vom Samstag konnte das Rennen auf dem Sprintkurs in der Eifel einen Tag später nicht mithalten. Am Vortag hatte es wegen Unfällen noch drei Safety-Car-Phasen und drei Neustarts gegeben. Auch Müller war in eine Kollision verwickelt, fiel auf den letzten Platz zurück und arbeitete sich dann noch auf Rang fünf vor.

Am Sonntag lief dann fast alles optimal für den DTM-Spitzenreiter. Von Startplatz drei ging er früh am Österreicher Ferdinand Habsburg vorbei und schnappte sich wenig später auch Frijns. Auch nach dem Pflicht-Boxenstopp geriet Müller nicht mehr in Gefahr, kontrollierte das Geschehen vorn souverän.

© dpa-infocom, dpa:200920-99-637447/2

Gesamtwertung in der DTM

Einzelergebnisse in der DTM

Audi in der DTM

BMW in der DTM

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein