A6 Kaiserslautern Richtung Metz/Saarbrücken zwischen Homburg und Kreuz Neunkirchen Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (17:47)

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Moto2-Pilot Schrötter in Brünn erneut bester Deutscher

Fuhr in Brünn am Podium vorbei: Marcel Schrötter. Foto: Petr David Josek/AP

Fuhr in Brünn am Podium vorbei: Marcel Schrötter. Foto: Petr David Josek/AP

Brünn (dpa) – Der deutsche Top-Motorradpilot Marcel Schrötter ist beim Tschechien-Grand-Prix in Brünn mit einem guten sechsten Platz in die zweite WM-Saisonhälfte gestartet.

Der 26 Jahre alte Landsberger kämpfte am Sonntag vor rund 85.000 Fans zu Beginn des Moto2-Rennens um einen Podestplatz und lag lange aussichtsreich auf der dritten Position. In der Schlussphase des Rennens fiel er dann aber doch noch etwas zurück.

«Ich war über die Distanz nicht schnell genug», gestand der derzeit erfolgreichste deutsche Motorrad-Pilot. «Der sechste Platz ist kein Desaster für mich. Es ist mit Blick auf die Meisterschaft ein gutes Ergebnis», kommentiert der junge Bayer. Dank der Punkte in Brünn verbesserte sich Schrötter in der Meisterschaft um eine Position und reist als WM-Fünfter am kommenden Wochenende zum Österreich-Grand-Prix nach Spielberg. Der Spanier Alex Marquez setzte sich in der WM durch einen weiteren Sieg von seinen Verfolgern ab.

Die drei weiteren Deutschen gingen beim Moto-2-Rennen leer aus. Ex-MotoGP-Pilot Jonas Folger übernahm erst am Samstag die Maschine von Stammpilot Khairul Idham Pawi und konnte auf Grund seines Trainingsrückstands keine Impulse setzen. Der 25-jährige Mühldorfer kam auf Position 19 ins Ziel. «Schlussendlich erwarte ich mehr vom Rennen, doch wir müssen die Realität akzeptieren. Ich hatte nicht viel Zeit, um die Probleme der Maschine und meine eigenen Probleme zu lösen», befand Folger, der in Brünn erst sein viertes Rennen in der laufenden Saison fuhr.

Landsmann Philipp Öttl absolvierte in Brünn sein Comeback und wurde auf Position 23 gewertet. Die drei vergangenen Rennen hatte Öttl verletzungsbedingt auslassen müssen. Lukas Tulovic schied in Brünn durch einen Sturz aus.

In der MotoGP-Kategorie übernahm Stefan Bradl zum zweiten Mal in Folge die Werks-Honda von Ex-Weltmeister Jorge Lorenzo, der auf Grund seiner Wirbelverletzung bis mindestens Ende August ausfällt. Bradl sammelte in Tschechien als 15. immerhin einen WM-Punkt. Auch beim bevorstehenden Rennwochenende in Österreich wird der Zahlinger teilnehmen. Weltmeister Marc Marquez gewann das MotoGP-Rennen in Brünn und baute mit dem Sieg seine WM-Führung weiter aus.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein