3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Von Bredow-Werndl bei Dressur-Weltcup vor Werth

Isabell Werth verpasste mit Emilio knapp den Sieg. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Isabell Werth verpasste mit Emilio knapp den Sieg. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Neumünster (dpa) - Die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat ihren vierten Sieg in der Weltcup-Saison verpasst. Die 50-Jährige aus Rheinberg musste sich in Neumünster in der Kür Jessica von Bredow-Werndl aus Aubenhausen geschlagen geben.

Die 34-Jährige setzte sich auf Dalera mit 89,640 Prozentpunkten durch. Werth kam mit Emilio auf 88,450 Zähler. Helen Langehanenberg aus Billerbeck belegte mit Damsey Rang drei (85,220). Schon am Vortag hatte von Bredow-Werndl den Grand Prix vor Werth gewonnen.

Neumünster war die neunte Etappe von elf Weltcup-Stationen der Westeuropa-Liga. Durch ihren Erfolg ist von Bredow-Werndl nun alleinige Führende in der Gesamtwertung vor ihrem Bruder Benjamin Werndl, der mit Famoso Vierter in Neumünster geworden war. Isabell Werth hat in dieser Saison bereits die Weltcup-Prüfungen in Lyon, Salzburg und Amsterdam für sich entschieden. Als Gewinnerin des Gesamt-Weltcups 2019 ist sie schon für das Finale der bedeutendsten Hallenserie im April in Las Vegas qualifiziert.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein