L170 Saarlouis Richtung Wellingen Zwischen Einmündung Wallerfangen und Einmündung Rehlingen Vollsperrung, Gefahr durch Erdrutsch bis 27.04.2018 12:00 Uhr (26.04.2018, 23:32)

L170

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Deutscher Künstler überrascht Athener mit Kettensägen-Aktion

Wilfried Muthesius zersägt vor dem Parlament in Athen eine Bildtafel seiner Serie «golden field». Foto: Takis Tsafos

Wilfried Muthesius zersägt vor dem Parlament in Athen eine Bildtafel seiner Serie «golden field». Foto: Takis Tsafos

Athen (dpa) - Der deutsche Künstler Wilfried Muthesius hat die Passanten am zentralen Syntagma-Platz vor dem Parlament in Athen überrascht. Mit einer Kettensäge zersägte er am Freitagabend eins seiner Werke, eine zweimal zwei Meter große goldfarbene Holztafel.

Die Aktion beobachteten Hunderte Passanten, die nach Feierabend auf dem Weg nach Hause oder in die umliegenden Amüsierviertel waren. Die Sägegeräusche waren weit über den Syntagma-Platz hinaus zu hören.

«Ich mache damit auf die Umweltzerstörung aber auch auf die Gefahren für die Demokratie aufmerksam», sagte Muthesius der Deutschen Presse-Agentur. Menschenrechte würden «ausgehöhlt, politische und soziale Systeme geraten ins Wanken und antidemokratische Ideen leben wieder auf», meinte der Künstler weiter.

«Endlich haben wir eine Aktion, die künstlerisch das abbildet, was viele heute nicht einsehen», sagte eine Zuschauerin, die Studentin Marina Karamani. Wegen der Finanzkrise haben die Griechen fast 40 Prozent ihres Einkommens verloren. Viele sind auf die Hilfe ihrer Familien angewiesen. «Die Aktion ist toll! Es besteht nämlich auch Gefahr für ganz Europa und rund um uns hier im Mittelmeer wie in Syrien kommen täglich Dutzende Menschen ums Leben», sagte eine Dame.

Die Späne und die zersägten Kleinteile der Bildtafel aus Muthesius' Serie «golden field» sollen noch wenige Tage im Athener Numismatischen Museum ausgestellt werden. Dann sollen sie verbrannt und die Asche ins Ägäische Meer geworfen werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein