12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kultur

Paul Simon gibt Abschiedskonzert in New York

So., 23. September 2018, 08:54 Uhr

«Still Crazy After All These Years»: Paul Simon gibt sein letztes Konzert. Foto: Evan Agostini/Invision/AP

«Willkommen zu Hause» und «Lebewohl»: Im New Yorker Stadtteil Queens ist Paul Simon aufgewachsen, und genau dort hat er jetzt vor Tausenden tanzenden und weinenden Menschen sein Abschiedskonzert gegeben. Gewohnt eigensinnig - aber am Ende doch zu Tränen gerührt.

Merkel bei Usedomer Musikfestival erwartet

Sa., 22. September 2018, 12:04 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird zum Eröffnungskonzert des Usedomer Musikfestivals erwartet. Foto: Maurizio Gambarini

In wenigen Stunden startet das Usedomer Musikfestival. Unter den Gästen wird auch die Kanzlerin Angela Merkel sein. Zum Auftakt spielt das Baltic Sea Philharmonic Werke bekannter nordischer Komponisten.

Wiedersehen mit sozialistischen Schlagerstars

Sa., 22. September 2018, 10:36 Uhr

Frank Schöbel und Wolfgang Lippert waren in der DDR Stars. Nun touren sie gemeinsam durch den Osten Deutschlands. Foto: arifoto UG;Bodo Schackow/dpa-Zentralbild

Ob «Wie ein Stern» oder «Kleiner Vogel»: Die DDR-Hits aus dem Land, das es längst nicht mehr gibt, sind mehr als Musik. Sie wecken ein Gemeinschaftsgefühl im Osten Deutschlands. Auf einer Tour wird es wiederbelebt.

Sieben Tage «Rafiki» in Kenia

Fr., 21. September 2018, 16:51 Uhr

Wanuri Kahiu (l), Regisseurin aus Kenia, und die Schauspielerinnen Samantha Mugatsia (M) und Sheila Munyiva (r) stellten ihren Film «Rafiki» dieses Jahr bei den Internationalen Filmfestspiele von Cannes vor. Foto: Arthur Mola

Homosexualität ist in vielen Ländern Afrikas verboten, so auch in Kenia. Eine Regisseurin hat es nun erreicht, dass ihr Film über ein lesbisches Paar doch für kurze Zeit gezeigt werden darf - was weitreichende Konsequenzen hat.

Hildesheimer Museum zeigt bedrohtes Kulturgut Afghanistans

Fr., 21. September 2018, 15:27 Uhr

Der afghanische Graffiti-Künstler Azim Fakhri vor einer seiner Arbeiten. Foto: Holger Hollemann

Gezeigt werden zum einen Objekte und Kunstwerke wie Schmuck oder Teppiche, welche die kulturellen Traditionen veranschaulichen, zum anderen - fotografisch festgehalten - Blick der Europäer auf Afghanistan.

Aus für Berliner Mauer-Projekt aus Sicherheitsgründen

Fr., 21. September 2018, 15:04 Uhr

Mauerteile für das Berliner DAU-Projekt. Foto: Mathias Schwerbrock

Das Projekt DAU mit dem Bau einer Mauer mitten in Berlin hat von Anfang an die Geister geschieden. Jetzt steht es vor dem Aus. Das dürfte erst recht für Diskussionen sorgen.

Hijab und Haute Couture: Muslimische Mode im Museum

Fr., 21. September 2018, 12:50 Uhr

Gewänder muslimischer Designer aus Südostasien. Foto: Barbara Munker

Der Markt für muslimische Mode wächst, die Welt wird langsam auf den Modetrend aufmerksam - jetzt auch das erste große Museum: mit «Contemporary Muslim Fashions» betritt das de Young in San Francisco Neuland. 2019 kommt die Ausstellung nach Deutschland.

Venus und Himmelsscheibe: Archäologie-Schau der Superlative

Do., 20. September 2018, 15:18 Uhr

Die Himmelsscheibe von Nebra steht in einer Glasvitrine in der Ausstellung «Bewegte Zeiten». Foto: Anne Pollmann

Archäologische Schätze aus ganz Deutschland sind in einer großen Schau in Berlin zu sehen. Die Himmelsscheibe von Nebra und die Venus vom Hohle Fels gehören zu den Prunkstücken. Die Ausstellung «Bewegte Zeiten» zeigt auch: das Thema Globalisierung ist eigentlich ein alter Hut.

US-Amerikaner Fukunaga wird nächster Bond-Regisseur

Do., 20. September 2018, 14:57 Uhr

Cary Joji Fukunaga wird Daniel Craig Regieanweisungen geben. Foto: Arnold Jerocki/EPA

Auf den nächsten James-Bond-Film müssen Fans etwas länger warten. Denn der Regisseur-Wechsel beim 25. Bond kostet Zeit. Die Aufgabe wird ein US-Amerikaner übernehmen.

Pionier des Balletts Arthur Mitchell gestorben

Do., 20. September 2018, 14:55 Uhr

Arthur Mitchell mit der Schauspielerin Cicely Tyson während der Verleihung der Kennedy-Preise 2015. Foto: Kevin Wolf/AP

Er war der erste dunkelhäutige Balletttänzer, der internationalen Ruhm erlangte: Arthur Mitchell hat den Weg für schwarze Balletttänzer geebnet. Jetzt ist er im Alter von 84 Jahren gestorben.

Outing in der «Sesamstraße»: Sind Ernie und Bert schwul?

Do., 20. September 2018, 13:17 Uhr

Ernie (l) und Bert. Foto: Georg Wendt

Beste Freunde, aber irgendwie auch mehr: Zwischen den Zeilen lassen sich Ernie und Bert aus der «Sesamstraße» als homosexuell deuten. Ein Interview mit einem Autor entzündet eine alte Debatte jetzt neu. Muss sexuelle Toleranz im Kinderfernsehen heutzutage Thema sein?

Burt Reynolds mit privater Zeremonie in Florida beerdigt

Do., 20. September 2018, 10:41 Uhr

Der Schauspieler Burt Reynolds Ende der 70er Jahre als Sonny Hooper in der Action-Komödie «Hooper». Foto: Globe Photos/Zuma Press

In kleinem Kreis von Familie und Freunden ist der Schauspieler zu Grabe getragen worden. Er war am 6. September mit 82 Jahren überraschend an einem Herzstillstand gestorben.

Mehr als Seerosen - Monets Lebenswerk in 100 Bildern

Mi., 19. September 2018, 15:13 Uhr

Typisch Monet: «Seerosen» aus dem Jahr 1908. Foto: Ugo Bozzi,Editore Srl, Rom/Sammlung Callimanopulos/Albertina

Claude Monet gilt als einer der wichtigsten Künstler des Impressionismus. Die Albertina in Wien widmet dem Franzosen eine große Ausstellung. Dabei wird deutlich: Monet war nicht nur der Meister der Seerosen.

Londons Royal Opera will für alle da sein

Mi., 19. September 2018, 14:14 Uhr

Der Blick auf die Londoner Royal Opera Covent Garden. Foto: Luke Hayes/London Royal Opera

Das Londoner Opernhaus Covent Garden wird transparent: Mit neuen Eingängen, eleganten Foyers, Restaurants und einem Operncafé will die Royal Opera künftig rund um die Uhr Besucher anziehen - ob Operngänger oder nicht.

Christie's versteigert Werke deutscher Künstler

Mi., 19. September 2018, 13:05 Uhr

«Schädel» (1983), Öl auf Leinwand 80 x 65cm, von Gerhard Richter. Foto: Christie's Images Ltd. 2018

Deutsche Nachkriegskunst steht hoch im Kurs. Das Gemälde eines Schädels von Gerhard Richter beispielsweise schätzt das Londoner Auktionshaus auf einen Verkaufspreis bis zu 20 Millionen Euro geschätzt.

Harari warnt vor Mensch der Zukunft ohne Empathie

Mi., 19. September 2018, 10:17 Uhr

Yuval Noah Harari warnt vor drei großen Gefahren für die Menschheit. Foto: Olivier Middendorp/Verlag C.H.Beck

Klimawandel, Atomkrieg und technologische Brüche - diese drei Dinge sieht der Bestsellerautor Harari als große Gefahren für die Menschheit. In seinem neuen Buch «21 Lektionen für das 21. Jahrhundert» räsoniert er auch über Stärken und Schwächen der liberalen Demokratie.