7 No-Gos beim ersten Date mit einer Saarländerin/einem Saarländer

Das erste Date steht an. Doch nicht mit irgendeinem Schwarm: Nein, mit einem Saarländer oder einer echten Saarländerin! Damit dein romantisches, rockiges oder auch rasantes Rendezvous glatt über die Bühne geht, haben wir die schlimmsten No-Gos für dich zusammengefasst. Diese sieben Fauxpas solltest du unbedingt vermeiden.
Umschiffe geschickt diese sieben No-Gos, dann klappt es auch mit deiner Saar-Bekanntschaft! Foto: Pexels
Umschiffe geschickt diese sieben No-Gos, dann klappt es auch mit deiner Saar-Bekanntschaft! Foto: Pexels

Dates verlaufen im Grunde nach bestimmten Regeln. Nun kann man es so sehen: Entweder ist Dating so einfach wie Autofahren – oder so schwierig wie Autofahren. Hast du allerdings ein Date mit einem Saarländer oder einer Saarländerin, trifft eher die zweite Variante zu. Aber wir wären ja nicht SOL.DE, wenn wir dir nicht sagen würden, um welche No-Gos du bei deiner Verabredung einen großen Kreis machen solltest.

Das sind die No-Gos

Falls alle Stricke reißen – und du eines dieser No-Gos nicht vermeiden kannst – sagen wir dir natürlich auch, wie schlimm das jeweilige „Vergehen“ ist. Dabei bewerten wir die No-Gos nach „Strikes“. Insgesamt darfst du dir während des ersten Dates drei solcher Strikes leisten. Milde Fauxpas bewerten wir mit einem Strike, offensichtliche No-Gos mit zwei – und für „Todsünden“ gibt es drei Strikes. Hast du insgesamt drei davon gesammelt, war’s das mit dem Traumtypen oder der Traumfrau. Zumindest in der Theorie.