Mehrwöchige Baustelle auf A8 startet kommende Woche: Behinderungen zu erwarten

Weil die Fahrbahn der A8 zwischen dem Dreieck Saarlouis und der Anschlussstelle Steinrausch erneuert wird, kommt es ab Montag kommender Woche zu Behinderungen. Das ist zu beachten:
In beide Richtungen wird jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Archivfoto: Apple Karten
In beide Richtungen wird jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Archivfoto: Apple Karten

Mehrwöchige Bauarbeiten auf A8 starten

Ab Montag kommender Woche (15. Juli 2024) müssen Verkehrsteilnehmende auf der A8 mit Behinderungen rechnen. Zwischen dem Autobahndreieck Saarlouis und der Anschlussstelle Saarlouis-Steinrausch wird die Fahrbahn in Richtung Pirmasens erneuert, teilte die Autobahn GmbH mit.

A8 nur einspurig nutzbar

Demnach wird zunächst auf der Fahrbahn Richtung Luxemburg eine Gleitschutzwand zur Trennung des Verkehrs errichtet und zwei Mittelstreifenüberfahrten geschaffen. Diese Arbeiten dauern rund zwei Wochen. In dieser Zeit sind beide Fahrbahnen auf einer Strecke von 3,3 Kilometern nur einspurig befahrbar. Sollte das Wetter nicht mitspielen, könnte sich die Einrichtungszeit verlängern, zum Beispiel, wenn das Aufbringen von Markierungsfolien durch anhaltende Nässe verzögert wird.

Ab dem 29. Juli soll dann die eigentliche Erneuerung der Fahrbahn in Richtung Pirmasens beginnen. Diese wird während der Bauzeit voll gesperrt. Der Verkehr wird auf die Gegenfahrbahn umgeleitet, wo dann in beiden Richtungen jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung steht.

Mehrere Ausfahrten nicht verfügbar

In dieser Zeit sind die Aus- und Auffahrten der Anschlussstelle Dillingen-Süd sowie die Ausfahrt der Anschlussstelle Saarlouis-Steinrausch auf der Fahrbahn Richtung Pirmasens nicht nutzbar. Der Verkehr von Dillingen-Süd in Richtung Pirmasens wird über die Henry-Ford-Straße zur Auffahrt Steinrausch umgeleitet. Der Verkehr aus Saarbrücken und Luxemburg wird über die Anschlussstelle Saarwellingen geleitet.

3,2 Millionen werden investiert

Ende August soll die Erneuerung der Fahrbahn abgeschlossen sein. Die Autobahn GmbH berücksichtigte nach eigenen Angaben die hohe Verkehrsbelastung der A8, weshalb die Bauarbeiten in die Ferienzeit gelegt wurden. Trotzdem kann sie Behinderungen während der Hauptverkehrszeiten nicht ausschließen. Für die Straßenbauarbeiten, die Erneuerung der Schutzeinrichtungen und die Verkehrssicherung werden rund 3,2 Millionen Euro aus Bundesmitteln investiert.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Autobahn GmbH, 08.07.2024