3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Auto überschlägt sich bei Zweibrücken - Unfallbeteiligter flüchtet

An dem Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Foto: Polizei

An dem Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Foto: Polizei

Am gestrigen Dienstag (25. August 2020) war eine 34-jährige Autofahrerin auf der L465 von Altheim kommend in Richtung Zweibrücken-Hengstbach unterwegs. In einer Linkskurve zwischen den Ortschaften kam ihr zunächst ein Fahrzeug aus Richtung Hengstbach entgegen, so die Polizei.

Pkw überschlägt sich

Plötzlich knallte es laut ("vermutlich Spiegel/Spiegel-Kontakt"), teilten die Einsatzkräfte mit. Infolgedessen erschrak die Fahrerin und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei verlor die 34-Jährige die Kontrolle über ihren Pkw und überschlug sich.

"Der entgegenkommende Pkw entfernte sich von der Unfallstelle in Richtung Altheim", heißt es ebenso in der Mitteilung der Polizei. Der oder die Unfallflüchtige fiel zudem einer aus Richtung Altheim kommenden Pkw-Fahrerin auf. Er/sie soll sich zunächst langsam und mit eingeschalteter Warnblinkanlage genähert haben, dann aber plötzlich mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Altheim weitergefahren sein.

Roter Kombi gesucht

Bei dem geflüchteten Pkw könnte es sich um einen roten Kombi handeln, so die Zeugin. Das unbekannte Fahrzeug dürfte laut Polizei "einen frischen Schaden an seinem linken Außenspiegel haben".

Die 34-jährige Autofahrerin erlitt bei dem Unfall keine sichtbaren Verletzungen, wurde aber dennoch vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Wagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden (3.000 Euro). Das Fahrzeug musste nach Angaben der Einsatzkräfte abschleppt werden.

Hinweise an die Polizei in Zweibrücken, Tel. (06332)9760, oder per Mail an pizweibruecken@polizei.rlp.de.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Zweibrücken, 26.08.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein