21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zweibrücken: Pkw auf Bahngleisen zwingt Lokführer zu Notbremsung

Es kam zu einer Notbremsung des Zugs. Symbolfoto: Presseportal/Polizei

Es kam zu einer Notbremsung des Zugs. Symbolfoto: Presseportal/Polizei

Am gestrigen Dienstag (9. Juni 2020), gegen 13.25 Uhr, musste eine Autofahrerin mit ihrem Pkw auf dem Bahnübergang an der Fasanerie anhalten. Der Grund: Die Ampel an der Kreuzung Pirmasenser Straße/L471 hatte laut Polizei gerade auf rotes Licht umgeschaltet, dadurch entstand ein Rückstau.

Kurz darauf schlossen sich die Schranken am Bahnübergang wegen eines herannahenden Zuges. Der Fahrer erkannte die Gefahr und leitete nach Angaben der Beamten sofort eine Notbremsung ein. So gelang es, den Zug unmittelbar vor dem Bahnübergang zum Stehen zu bringen.

Keine Verletzten

Parallel zur Notbremsung des Zuges hatte die Autofahrerin ihren Pkw über einen Grünstreifen links von der Bahnschranke von den Gleisen heruntergefahren. Das geht ebenso aus der Mitteilung der Polizei hervor. Sie blieb, ebenso wie ihre 78-jährige Mitfahrerin, unverletzt.

Auch in dem Zug ist es nach ersten Ermittlungen der Polizei durch die Notbremsung ebenfalls nicht zu Personenschäden gekommen. Der Vorfall wurde von der Polizeiinspektion Zweibrücken der zuständigen Dienststelle der Bundespolizei gemeldet, die nun eine rechtliche Überprüfung vornehmen wird.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Zweibrücken, 10.06.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein