3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Vollsperrung nach Unfall auf A8 bei Zweibrücken - Polizei muss Verursacher (29) fixieren

Auf der A8 bei Zweibrücken kam es erst kürzlich zu einem Unfall. Symbolfoto: BeckerBredel

Auf der A8 bei Zweibrücken kam es erst kürzlich zu einem Unfall. Symbolfoto: BeckerBredel

Am Samstagabend gegen 18.40 Uhr war laut Polizei ein 29-Jähriger in einem Pkw auf der A8 in Richtung Pirmasens unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Zweibrücken-Ernstweiler verlor er jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses kam ins Schleudern, kollidierte mit der Schutzplanke und kam schließlich nach rund 300 Metern auf der Fahrbahn zum Stehen.

Kollisionen und Vollsperrung

Wie die Einsatzkräfte schildern, konnten die nachfolgenden vier Fahrzeuge nicht mehr rechtzeitig bremsen. Infolgedessen fuhren sie einander auf, teilt die Polizei mit. Das wiederum sorgte für eine Vollsperrung der A8 über mehrere Stunden.

Berauschter Fahrer

"Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten bei dem Unfallverursacher Hinweise auf Alkohol- und Drogenkonsum festgestellt werden", heißt es in der Mitteilung. Aus diesem Grund verbrachten die Einsatzkräfte den 29-Jährigen mit zur Dienststelle. Ein Arzt entnahm ihm dort eine Blutprobe.

"Während der Verbringung versuchte er sich aus der Fesselung zu befreien und aus dem Streifenwagen zu flüchten", schildern die Beamten. Dabei riss der 29-Jährige den Türgriff des verschlossenen Streifenwagens ab.

Nach Angaben der Einsatzkräfte entstand ein Gesamtschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeidirektion Pirmasens, 01.03.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein