Betrunkener Radfahrer kollidiert in St. Ingbert mit geparktem Auto

In St. Ingbert hat ein betrunkener Pedelec-Fahrer in der vergangenen Nacht auf den heutigen Sonntag (21. Juni 2020) ein parkendes Auto beschädigt.

 

Der 36-Jährige fuhr gegen 2:05 Uhr die Wiesenstaße in St. Ingbert in Richtung Stadtmitte entlang. In der Nähe der Einmündung zur Klaus-Stief-Straße kam es zum Unfall. Aus unbekanntem Grund fuhr der Mann auf einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw eines Anwohners auf. Er prallte auf die Motorhaube und Windschutzscheibe des Wagens.

Dabei wurde er leicht verletzt. Der St. Ingberter musste in einem nahe gelegenen Krankenhaus behandelt werden. Sowohl das Fahrrad als auch das geparkte Fahrzeug wurden durch die Kollision beschädigt. Die Schadenssumme liegt etwa bei 1.500 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Radfahrer stark alkoholisiert war. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu. Auch für seinen Führerschein wird die Trunkenheitsfahrt auf dem Pedelec Folgen haben. 

Verwendete Quellen:
– Polizeiinspektion St. Ingbert, 21.06.2020