Mann stürzt mehrere Meter tief und verletzt sich schwer – Rettungseinsatz im Wald nahe St. Ingbert

Am Wochenende ist die Feuerwehr St. Ingbert zu zwei Einsätzen aufgrund von gestürzten Personen ausgerückt. In einem Fall wurde ein Mann schwer verletzt:
Im Bild zu sehen: Einsatzfahrzeuge auf dem Zufahrtsweg zur Lourdes-Grotte bei Oberwürzbach. Foto: Marco Schmeltzer
Im Bild zu sehen: Einsatzfahrzeuge auf dem Zufahrtsweg zur Lourdes-Grotte bei Oberwürzbach. Foto: Marco Schmeltzer

Feuerwehr St. Ingbert rückt zu zwei Einsätzen wegen gestürzten Personen aus

Wie die Feuerwehr St. Ingbert am heutigen Montag (28. November 2022) mitteilte, waren die Helfer:innen am vergangenen Wochenende zu zwei Einsätzen wegen gestürzten Personen ausgerückt. Ein Einsatz musste in einer Wohnung, ein anderer in einem Waldstück bewältigt werden.

Abgestürzter Mann im Wald verletzt sich schwer

Am Samstagmittag (26. November 2022) wurde der Löschbezirk Oberwürzbach zur Unterstützung des Rettungsdienstes im Bereich der sogenannten Lourdes-Grotte im Langen Tal zwischen Oberwürzbach und Reichenbrunn alarmiert. Wie die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert mitteilte, war dort eine Person „mehrere Meter tief abgestürzt und schwer verletzt“. Einem Facebook-Beitrag der Feuerwehr Oberwürzbach zufolge war der Mann etwa vier Meter über einen Felshang abgestürzt.

Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr versorgten den Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Nach der rettungsdienstlichen Versorgung wurde der Schwerverletzte von Feuerwehrleuten durch den Wald bis hin zum Rettungswagen transportiert, hieß es.

Notfalltüröffnung in St. Ingbert: Person in Wohnung gestürzt

„Am Samstagmorgen musste gegen 08.30 Uhr eine Notfalltüröffnung in der Eichendorffstraße durchgeführt werden“, so die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert. Eine Person war in einer Wohnung gestürzt und konnte dem Rettungsdienst nicht eigenständig die Tür öffnen. Um zum Patienten zu gelangen, mussten die ehrenamtlichen Retter:innen nach eigenen Angaben zwei verschlossene Türen nacheinander öffnen. Dabei waren sechs Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen rund eine Stunde im Einsatz, hieß es seitens der St. Ingberter Feuerwehr abschließend.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr St. Ingbert, 28.11.2022
– Facebook-Beitrag der Feuerwehr Oberwürzbach, 28.11.2022