Millionenschaden bei Großbrand von Lagerhalle in Dudweiler

Ein in der Lagerhalle eines Industriebetriebs in Dudweiler ausgebrochener Brand hat für einen Millionenschaden gesorgt. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann verletzt.
Durch das Feuer entstand ein Millionenschaden. Foto: BeckerBredel
Durch das Feuer entstand ein Millionenschaden. Foto: BeckerBredel

Lagerhallen-Brand in Saarbrücken-Dudweiler

Am späten Dienstagabend (4. Juli 2023), gegen 21.45 Uhr, ist die Berufsfeuerwehr Saarbrücken über einen Brand bei der Firma Leffer in Dudweiler informiert worden. In der Folge rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei umgehend aus, teilte die Sulzbacher Inspektion am frühen Mittwochmorgen mit. „Festgestellt werden konnte, dass eine Halle der Firma in Vollbrand geraten war“, hieß es. Bei der Halle handele es sich um eine sogenannte Strahlhalle, in der Umwälzungs- und Wiederaufbereitungsarbeiten von Strahlgut mittels Kies durchgeführt werden.

Brand unter Kontrolle gebracht

Laut Mitteilung der Polizei begannen die anwesenden Feuerwehren unverzüglich mit den Löscharbeiten. „Der Brand konnte unter Kontrolle gebracht werden“, so die Inspektion Sulzbach weiter. Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht in der Halle.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die Nacht, gegen 02.00 Uhr, hin. „Bis in die frühen Morgenstunden verblieben Kräfte zur Brandwache vor Ort“, teilte die Feuerwehr Saarbrücken mit.

Feuerwehrmann leicht verletzt

In Folge der Löscharbeiten wurde ein Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr Dudweiler durch eine Rauchgasintoxikation leicht verletzt. Nach Angaben der Polizei kam der Mann in ein umliegendes Krankenhaus.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von TikTok angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Update: insgesamt drei Verletzte

Wie die Feuerwehr Saarbrücken am Mittag mitteilte, erlitten bei den Löscharbeiten insgesamt drei Einsatzkräfte leichte Verletzungen. „Diese wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht, konnten aber nach kurzer Zeit wieder entlassen werden“.

Millionenschaden durch Feuer

Die Beamt:innen schätzen den Sachschaden derzeit auf rund zwei Millionen Euro.

Brandursache noch unklar

Wie ebenso aus der Mitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach hervorgeht, steht die Ursache für das Feuer noch nicht fest. „Ermittlungen hierzu wurden von der Polizei aufgenommen.“

Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten

Wegen der starken Rauchentwicklung waren Anwohner:innen zunächst darum gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungsanlagen abzuschalten. Laut Feuerwehr hatten Einsatzkräfte bereits auf der Anfahrt zur Firma Leffer eine große Rauchwolke wahrgenommen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Feuerwehr Saarbrücken, 04.07.2023
– Mitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach, 05.07.2023
– Deutsche Presse-Agentur