Vier junge Männer bei schwerem Unfall in Neunkirchen verletzt

Auf der L114 kam es am Samstag (29. Mai 2021) zu einem schweren Verkehrsunfall. Vier junge Männer wurden dabei verletzt - drei davon schwer.

Der Unfall ereignete sich gegen 22:23 Uhr auf der Landstraße zwischen Neunkirchen und Furpach. Ein Pkw mit vier Insassen kam wohl aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Dort prallte das Auto gegen mehrere Bäume

Polizei und Feuerwehr suchen Gebiet mit Drohne ab

Drei der jungen Männer im Fahrzeug wurden bei der Kollision schwer verletzt. Der Vierte erlitt leichte Verletzungen. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zudem konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich ein Insasse verletzt oder hilflos im Wald befindet. Daher wurde das Gebiet mit Unterstützung der Feuerwehr mittels Drohne und Wärmebildkamera abgesucht. 

Fahrer wohl unter Einfluss von Alkohol und Drogen

Bei der Unfallaufnahme erhärtete sich der Verdacht der Polizei, dass der 19-jährige Fahrer unter Einfluss von Alkohol und Drogen stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Darüber hinaus war ein Leitpfosten durch den Unfall auf die Fahrbahn geschleudert worden. Ein weiteres Fahrzeug überfuhr diesen, wodurch an dem Pkw ein Sachschaden entstand. 

Im Einsatz waren neben Beamten der Polizeiinspektionen Neunkirchen und Homburg, die Freiwillige Feuerwehr Furpach, mehrere Rettungswagen sowie ein Notarzt.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Polizei Neunkirchen